Artikel von Petra Kappe

Petra Kappe

Die promovierte Medienwissenschaftlerin arbeitete mehr als 20 Jahre in der Politikredaktion der Westfälischen Rundschau. Recherchereisen führten sie u. a. nach Ghana, Benin, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, China, Ukraine, Belarus, Israel und in das Westjordanland. Sie berichtete über Gipfeltreffen des Europäischen Rates, Parteitage, EKD-Synoden, Kirchentage und Kongresse. Parallel nahm sie Lehraufträge am Institut für Journalistik der TU Dortmund sowie am Erich-Brost-Institut für Internationalen Journalismus in Dortmund wahr. Derzeit arbeitet sie als freie Journalistin.


Wilder Westen
0

Trumps Waffengeschäfte in Nahost

Der Nahe Osten ist konfliktbeladen wie keine andere Region, und es müsste ein Signal der Hoffnung sein, wenn der frisch gewählte US-Präsident seine erste Auslandsreise in diese von Kriegen und Gewalt geschundene Gegend unternimmt. Doch Donald Trump interessiert das Elend nicht, er hat Geschäfte im Sinn. Ihn kümmern nicht die Toten und Verletzten, die Vertriebenen…

Opposition
0

Demokratie braucht Opposition

Zu NRWGroße Koalitionen sind nicht Glücksfall der Demokratie, sondern Notlösung. Sie haben sich mit zunehmender Parteienvielfalt in den Parlamenten von einer Ausnahme zu einer Routine der Regierungsbildung entwickelt. Das hat seine Berechtigung dann, wenn der Wähler keine Alternativen ermöglicht hat. Bequemlichkeit aber taugt nicht als Fundament einer verantwortungsvollen Regierungsbildung. Wenn klassische Bündnisse mit einem großen…

Donald Trump
0

Donald Trump außer Kontrolle?

Wenn die schlimmsten Befürchtungen in der Wirklichkeit noch übertroffen werden, verschlägt es einem schlicht die Sprache. In den USA und bei ihren Verbündeten herrscht fassungsloses Entsetzen über den Geheimnisverrat des Präsidenten, zugleich macht sich eine resignierte Haltung breit nach dem Motto: So ist er halt. Jedoch: Mit einem Schulterzucken abzutun, was der Mann im Weißen…

Emmanuel Macron
0

Nach der Präsidentschaftswahl in Frankreich: Erleichterung und Alarm zugleich

Frankreich hat einen neuen Präsidenten gewählt und niemand weiß, was das für die Zukunft des Landes bedeutet. Emmanuel Macron, 39, unabhängig, zieht als jüngster Präsident in den Élysée-Palast, als erster auch, der nicht von einer klassischen Partei getragen wird, als Hoffnungsträger für die einen, als das kleinere Übel für viele andere. Macron hat die rechtsextreme…

Französische Flagge
0

Wahlen im Ausnahmezustand – Wird das Unfassbare denkbar?

Wahlen werden vom Wähler entschieden und Wahlsieger nicht von Meinungsforschungsinstituten gekürt. Emmanuel Macron geht als haushoher Favorit in die Stichwahl, und tatsächlich ist kaum vorstellbar, dass er nicht auch als neuer französischer Staatspräsident aus ihr hervorgeht. Vor übermütiger Siegesgewissheit jedoch ist zu warnen, und selbst wenn dem Senkrechtstarter der Einzug in den Elyseépalast gelingt, sind…

Liberty Leading the People by Eugène Delacroix (1830)
1

Frankreich-Wahl: Erleichterung statt Entsetzen – Ergebnis dennoch alarmierend

Die Erleichterung nach der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen in Frankreich zeigt, wie sehr sich die Maßstäbe schon verschoben haben. Mehr als jeder fünfte Wahlberechtigte hat Marine Le Pen vom rechtsextremen Front Nationale seine Stimme gegeben und die widerwärtig völkische Politikerin in die Stichwahl am 7. Mai befördert. Das ist alarmierend für die Grande Nation ebenso…

Pokerspiel
0

Theresa May pokert

Die britische Premierministerin Theresa May pokert, und sie hat für ihre Entscheidung, die Briten am 8. Juni vorzeitig an die Wahlurnen zu rufen, überaus gute Karten. Gleichwohl setzt die konservative Regierungschefin mit ihrem Überraschungscoup einiges aufs Spiel: zu allererst ihre Glaubwürdigkeit, das Image einer neuen Eisernen Lady und die Überzeugungskraft, dass der harte Brexit, der…

Symbolbild: Deas Ende der Demokratie in der Türkei
1

Der Sieg lässt Erdogan nicht glänzen

Das ist, keine hundert Jahre nach ihrer Gründung durch Mustafa Kemal Atatürk, das Ende der Republik Türkei. Das Wahlvolk selbst hat die türkische Demokratie auf den Schutthaufen der Geschichte befördert. Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan reißt die uneingeschränkte Macht an sich. Doch sein Sieg ist matt. Die historische Entscheidung fiel mit einer derart knappen Mehrheit, dass…