Artikel von Petra Kappe

Petra Kappe

Die promovierte Medienwissenschaftlerin arbeitete mehr als 20 Jahre in der Politikredaktion der Westfälischen Rundschau. Recherchereisen führten sie u. a. nach Ghana, Benin, Bosnien-Herzegowina, Kroatien, China, Ukraine, Belarus, Israel und in das Westjordanland. Sie berichtete über Gipfeltreffen des Europäischen Rates, Parteitage, EKD-Synoden, Kirchentage und Kongresse. Parallel nahm sie Lehraufträge am Institut für Journalistik der TU Dortmund sowie am Erich-Brost-Institut für Internationalen Journalismus in Dortmund wahr. Derzeit arbeitet sie als freie Journalistin.


Weckruf
0

Weckruf gegen die Behäbigkeit

Eine Backpfeife, mäßig und mau: bei der Bewertung des Ergebnisses, mit dem Andrea Nahles zur ersten Frau im SPD-Vorsitz gewählt worden ist, greifen viele Kommentatoren zum Miesmacher-Vokabular. Zwei Drittel der Stimmen lassen sich, nach der heftigen Niederlage bei der Bundestagswahl und dem Streit über die neuerliche Beteiligung an der Großen Koalition, auch nüchterner einordnen. Oskar…

US-Drohne
0

Warnung vor dem Ende der Rüstungskontrolle – Kommission fordert Trump und Putin zur Rettung der Verträge auf

Nord- und Südkorea sind zur Annäherung entschlossen. In Pjöngjang kündigt Kim Jong Un den Stopp seines Atomwaffenprogramms an und ebnet dem Dialog den Weg. Die internationale Diplomatie hofft auf Tauwetter und dass die Welt ein bisschen sicherer werden könnte. Doch die Erklärung einer hochrangigen deutsch-russisch-US-amerikanischen Kommission wirkt ernüchternd: die nukleare Rüstungskontrolle der beiden Atomsupermächte steht…

Bundeswehr Logo
0

Tradition lässt sich nicht verordnen – die Bundeswehr und ihr Hang zu falschen Helden

Symbolpolitik ist eine Versuchung. Sie befriedet Debatten für den Moment. Nachhaltige Veränderungen bewirkt sie allerdings nicht. Die rechtsextremen Umtriebe in der Bundeswehr sind ein Beispiel dafür. Die bloße Umbenennung von Kasernen wird Ausschweifungen mit Nazi-Gehabe, die Verherrlichung der Kriege und die Glorifizierung der Wehrmacht nicht verhindern. Tradition lässt sich nicht verordnen. Ein Traditionserlass für die…

USA Air Force
0

Eskalation in Syrien – bis die Situation außer Kontrolle gerät

Mit aggressiven Twitter-Kommentaren dreht US-Präsident Donald Trump an der Eskalationsspirale. Der Krieg in Syrien, in dem schon mehr als 500.000 Menschen getötet wurden, steuert im achten Jahr auf eine massive militärische Konfrontation zu. Russland und die USA stehen sich bedrohlich feindselig gegenüber; der Iran, Saudi Arabien, auch Israel und die Türkei verfolgen rücksichtslos ihre jeweiligen…

Carles Puigdemont
0

Der Fall Puigdemont: Gerichte sind nicht Handlanger der Politik

Der frühere Regionalpräsident von Katalonien, Carles Puigdemont, ist vorerst auf freiem Fuß. Gegen Kaution aus der Auslieferungshaft in Neumünster entlassen, lädt er in Berlin zur Pressekonferenz und harrt in der deutschen Hauptstadt auch der Dinge, die in seinem Verfahren folgen. Nach der aufgeheizten Stimmung, die seine Festnahme in Schleswig-Holstein unter Anhängern und Widersachern bewirkte, bringt…

Uwe-Karsten Heye, Buchcover
0

„Nie wieder“ als Lebensleitlinie: Uwe-Karsten Heye legt Autobiographie vor

Reisen können beschaulich und erholsam, eilig und strapaziös sein, sie füllen uns an mit Eindrücken, bereichern mit Einsichten, lassen uns lernen und verstehen, irritieren und verwirren auch. Das Andere konfrontiert uns mit uns selbst, fordert uns heraus zur Reflexion. Reisen bewegt uns, und wenn Uwe-Karsten Heye seine Autobiographie als Reise bezeichnet, so ist das ein…

Karfreitagsabkommen
1

Zwanzig Jahre nach dem Friedensschluss in Nordirland: Brexit stellt das Karfreitagsabkommen in Frage

Vor 20 Jahren hat das „Karfreitagsabkommen“ den gewaltsamen Konflikt in Nordirland befriedet. Seither schweigen die Waffen. Der Jahrhunderte alte Streit zwischen Unionisten und Nationalisten, zwischen den pro-britischen Protestanten und den pro-irischen Katholiken, schwelt zwar weiter, doch wird er nicht mehr mit Bomben, Brandsätzen und Gewehren ausgetragen. Der diplomatische Durchbruch vom 10. April 1998 hat einem…

Seehofer, Söder,
0

Das Amtsverständnis eines Krawallministers: spalten, Ängste schüren, Unfrieden säen

Die Religionsfreiheit gehört zu Deutschland. Mehr ist zu der Äußerung von Horst Seehofer, der Islam gehöre nicht zu Deutschland, an sich nicht zu sagen. Die breite Debatte jedoch, die der Bundesinnenminister gleich zu seinem Amtsantritt angezettelt hat, zeugt von einer unguten Distanz zum Grundgesetz. Dort heißt es in Artikel 4: „Die Freiheit des Glaubens, des…

"MArch for our lives", Minnesota
3

Enough is enough – Amerikas Jugend begehrt gegen Waffenrecht auf

Millionen meist junger Menschen sind aufgestanden, um gegen die laxen amerikanischen Waffengesetze zu demonstrieren. „Enough is enough“, skandieren sie zwischen Kapitol und Weißem Haus in Washington. Gehör werden sie dort freilich nicht finden. Der amtierende US-Präsident ist der Waffenlobby zutiefst verpflichtet. Mehr als ein – eher symbolisches – Verbot von vollautomatischem Ballerzeug ist von Donald…