Buchbesprechungen

Bild von William Blake: Nebuchadnezzar
0

Berichte aus der Leistungsgesellschaft

Wer kennt nicht das Gefühl des eigenen Ungenügens, aus dem heraus sich ein oft diffuser Ansporn zur Verbesserung seiner/ihrer Leistungsfähigkeit und -bereitschaft, Optimierung seiner/ihrer selbst erhebt? Es ist wie mit den guten Vorsätzen zum Neuen Jahr, nur rigider: Man nimmt sich vor, vielleicht fühlt man sich auch dazu verpflichtet, das berufliche Engagement zu steigern, effizienter…

0

Symptome der Gefährdung demokratischer Errungenschaften

Götz Eisenberg: Zwischen Amok und Alzheimer. Zur Sozialpsychologie des entfesselten Kapitalismus, Brandes & Apsel Verlag, Frankfurt/Main 2015. Götz Eisenberg: Zwischen Arbeitswut und Überfremdungsangst. Zur Sozialpsychologie des entfesselten Kapitalismus, Band 2. Edition Georg-Büchner-Club, Giessen 2016 Götz Eisenberg ist ein kritischer Beobachter des Alltagslebens und hat zwei Bücher von höchster Aktualität zur Sozialpsychologie im entfesselten Kapitalismus geschrieben….

Buchcover Trump-Land
0

Sie haben ihn alle unterschätzt – Trump-Land in einer Hand – Rezension eines Buches

Der unerwartete Erfolg von Donald Trump bei den US-Wahlen hat viele Politiker und Beobachter geschockt. Man hielt Hillary Clinton schlicht für unschlagbar und Trump für unwählbar. Einer der wenigen Journalisten, der die Gefahr kommen sah, weil er das Land bereiste, die Kandidaten und die Wählerinnen und Wähler beobachtete, war Walter Niederberger, der seit 2002 für…

Dreigroschenroman
0

Wiedergelesen: Bert Brechts Dreigroschenroman

Aus aktuellem Anlass – der Wahl Donald Trumps zum Präsidenten der USA sowie dem Aufkommen populistischer Strömungen in der Politik – ist die Lektüre des Dreigroschenromans außerordentlich lehrreich. Macheath, der Held des Romans, verkörpert viele der Eigenschaften, die man auch an Trump studieren konnte. Und seine Gefolgschaft ähnelt in Teilen der, die Trump gewählt haben….

Klappentext
0

„ Damit wir tun, was wir für richtig halten.“ Ein Plädoyer für „Ökoroutine“ in Buchform

Mal ist der Begriff „Routine“  negativ gemeint, im Sinne von achtlos und bedenkenlos; oder eben verstanden als bewährt automatisches Tun. Wenn in dem neuen Buch des Sozialwissenschaftlers Michael Kopatz von „Ökoroutine“ die hoffnungsfrohe Rede ist, geht es darum, dass wir, die „Endverbraucher“ zukünftig sogar unsere humanistische Verantwortung routiniert Tag für Tag in die gute Tat…

Wolf Biermann
0

Wolf Biermann- Geschichte eines unbeugsamen Deutschen

„Wolf Biermann hat ein Stück deutsche Identität gestiftet“, so würdigt Altkanzler Helmut Schmidt den einstigen DDR-Liedermacher und -Dichter, der wegen seiner kritischen Haltung gegenüber der DDR-Nomenklatura 1976 nach einem Konzert in Köln ausgebürgert worden war. Dabei war Biermann von Kindheit an überzeugter Kommunist, mit der Muttermilch hatte er diese Überzeugung in sich aufgesogen. Sein Buch…

Roman "Landgericht"
0

Ursula Krechel: Landgericht

Der Roman, 2012 erschienen, gewinnt mit der Studie Die Akte Rosenburg – Das Bundesjustizministerium und die NS-Vergangenheit[1] (2016) eine neue Aktualität. Denn auch bei Ursula Krechel geht es um die NS-Vergangenheit der Justiz am Beispiel des Landgerichts in Mainz. Ein heikles Thema, bei dem es auf Tatsachen ankommt. Die Autorin hatte für diesen Roman zehn…

Jakob Wassermann
0

Jakob Wassermann: Der Fall Maurizius (Oktober 2016)

Ein großer Roman, der eine Zweitlektüre verdient, ebenso wie einen analytischen Blick auf seine markanten literarischen Merkmale, der hier versucht werden soll. [1] Bei meinem Versuch, dem Werk gerecht zu werden, will ich mich nicht auf den gesamten Inhalt beziehen, sondern nur auf einige Aspekte, die in meinen Augen charakteristisch und aussagekräftig für das Ganze sind….

Cartoon Homo sapiens Syndrom,
0

Alles wird besser – aber nichts wird gut? Eine Buchempfehlung

Interessante, gut belegte, begründete und zu einer überzeugenden Analyse unserer sozialen Gegenwart zusammengefasste Thesen helfen beim Verständnis dessen, was ist. Beispiele: während sich so gut wie alle Parteien für wirtschaftliches Wachstum stark machen, aber Wissenschaftler und politische Strömungen die ehedem grüne Wachstumskritik engagiert weiter vertreten, bleibt tatsächlich das Wachstum fast aus – der ökologische Raubbau…

Helmut Schmidt
0

Helmut Schmidt: Je älter er wurde, umso beliebter – Eine Biografie über die späten Jahre des Altkanzlers

Im Jahr 2013 erschien im Heyne Verlag ein kleines, 143 Seiten dünnes Buch mit dem Titel „Typisch Helmut Schmidt“ – Neue kleine Geschichten über einen großen Mann. Es ist keine Biografie, die der Journalist Jost Kaiser geschrieben hat. Vielmehr ist es eine Sammlung von Miniaturen über einen großen Staatsschauspieler, als den sich Schmidt einmal selbst…