Schlagworte: Deutsche Bank

Beware of Banksters - Ein Comic, wlecher die Korruption von Bänkern darstellt.
1

Deutsche Bank: Ein Trümmerfeld

Kopper, Ackermann, Jain – diese Männer und ihre Vorstandskollegen haben als Manager der Deutschen Bank im letzten Jahrzehnt fast wie Finanzmagier höchstes Ansehen in der Wirtschaft, Öffentlichkeit und Politik genossen. Im Aufsichtsrat des Instituts sitzen Leute mit klangvollen Namen; ein jedes AR-Mitglied erhielt eine feste jährliche Vergütung von 100.000 €; für den AR-Vorsitzenden Achleitner wurde…

0

Deutsche Bank mit neuer Führung – Kultur-Revolution wagen! –

Vor 3 Wochen wurde im Blog der Republik die personelle Misere der Deutschen Bank-Spitze geschildert und gefordert: „Neues Vertrauen als wichtigstes Kapital muss neu erworben werden – von neuen Leuten an der Spitze.“ Danach gab es zunächst noch einmal Beruhigungspillen vom Aufsichtsratsvorsitzenden der Bank, Paul Achleitner, und vor allem von den beiden Vorstandsführern, Anshu Jain…

Trauerspiel: Deutsche Bank und ihre Manager

Es ist schon ein Trauerspiel, was sich ein Teil des deutschen Spitzenpersonals in der Wirtschaft leistet. Wir haben an dieser Stelle kürzlich über die einstigen und heutigen Deutsche Bank-Manager berichtet, über den Abstieg einer besonderen Klasse, die einst als Bankiers höchstes Ansehen genoss, aber heute mit dem Begriff eines Bankers abgetan wird. Auf der Hauptversammlung…

Hermann-Josef Abs
0

Deutsche Bank mit desolater Führung – Mehr Prozesse als Erfolge –

Hermann-Josef Abs rotiert wahrscheinlich im Grabe – ebenso wie seine Nachfolger wie Franz-Heinrich Ulrich, Friedrich W. Christians, Wilfried Guth und Alfred Herrhausen. Sie hatten die Deutsche Bank zur Nummer 1 in Deutschland gemacht. Sie galten etwas in Wirtschaft, Politik und Gesellschaft. Als wirklich feine Bankiers führten sie das Kreditinstitut zu großen Erfolgen und vermieden jeden…

Syrians and Iraq refugees arrive at Skala Sykamias Lesbos Greece
0

Europäische Werte, Flüchtlingselend und Kapitalismus

Selten war der kapitalistische Grundsatz von Angebot und Nachfrage so plausibel nachvollziehbar wie derzeit am Mittelmeer. Die Dislozierung der millionenfachen Menschenfracht, der kein ausreichendes Angebot an Schiffen gegenübersteht, treibt die Fahrpreise in ungeahnte Höhen. Da die todesmutigen Passagiere vor der Fahrt ins Blaue die Passage bezahlen müssen, kommt das zweite Grundmuster des Kapitalismus ins Spiel:…