Schlagworte: Helmut Kohl

Gesto - Skulptur
0

Gabriels Stinkefinger erregt die Gemüter – Helmut Kohl wurde 1991 mit Eiern beworfen

Sigmar Gabriel wirkt oft gelassen, ruhig, gut gelaunt, er ist eloquent. Aber der SPD-Chef und Bundeswirtschaftsminister kann auch anders. Wenn ihn jemand zu sehr ärgert, platzt ihm schon mal der Kragen. Gerade erst hat er Rechtsradikalen in Salzgitter den so genannten Stinkefinger gezeigt, den rechten Mittelfinger also, weil ihn die Neonazis derart angepöbelt hatten, dass…

Eine Abrechnung mit Franz Josef Strauß – Ein Buch pünktlich zu den Feierlichkeiten der CSU zu dessen 100. Geburtstag

Am 6. September feiert die CSU ihr großes politisches Vorbild, ihren „Übervater“ Franz Josef Strauß. An diesem Tag, vor 100 Jahren, ist Strauß auf die Welt gekommen. Strauß, eine der schillerndsten Figuren der deutschen Nachkriegsgeschichte, starb vor 27 Jahren, nachdem er während einer Hirschjagd in der Nähe von Regensburg bewusstlos geworden war. Franz Josef Strauß, der langjährige CSU-Parteichef, bayerische…

Helmut Kohl
0

Zum 85. von Helmut Kohl – Kanzler mit viel Licht und Schatten

Seinen fünfundachtzigsten Geburtstag begeht Helmut Kohl in seinem Haus in Oggersheim, einem Vorort der Chemiehauptstadt Ludwigshafen. Von seinem schweren Hirn-Schädel-Trauma, erlitten bei einem Sturz, hat er sich bis heute nicht mehr richtig erholt. Das Sprechen fällt ihm nicht leicht, sodass er sich kaum noch öffentlich äußern kann. Seine Sinne stehen mehr auf Empfang. Er verfolgt…

Wolfgang Schäuble
0

Auch ein Wolfgang Schäuble kann sehr empfindlich sein

Der griechische Finanzminister Varoufakis ist sauer auf seinen deutschen Amtskollegen Wolfgang Schäuble. Der habe ihn beleidigt, ihn als „naiv“ bezeichnet. Früher, in seinen Parlamentszeiten in Bonn, hätte man über sowas gelacht, vor allem Schäuble, weil er gern ausgeteilt hat und zwar teils so giftig, dass der politische Gegner, im Zweifel also die SPD, in Wutausbrüche…

Helmut Kohl
0

Norbert Blüm: Wie meine Freundschaft mit Helmut Kohl über Nacht in die Brüche ging  

Altkanzler Helmut Kohl galt immer schon als etwas nachtragend und gelegentlich auch als ein Stück weit selbstgerecht. Und wehe einer seiner früheren Weggefährten und/oder gar Freunde teilte in wichtigen Fragen wie der CDU-Spendenaffäre, die ja eine Kohl-Affäre wurde, Kohls Ansicht nicht, dann rechnete er schon mal mit diesen „Verrätern“, die er auch „hinterfotzig“ nannte, heftig…