Schlagworte: gendergerechte Sprache

Kanzel
0

Gendersprech in der Kirche – endlich!?

Ein Pfarrer hat jetzt seinen TV-Zuschauern* erklärt, warum er künftig im Gottesdienst die gendergerechte Sprache verwendet. Damit möchte er geschlechterspezifische Diskriminierungen vermeiden, die Verwendung des generischen Maskulinums erscheint ihm offensichtlich ungerecht. Dass die deutsche Sprache zwischen dem natürlichen Geschlecht (Sexus) und dem grammatikalischen Geschlecht (Genus) unterscheidet, ficht den progressiven Gottesmann nicht an. Oder hadert er…

Gleichberechtigung - Symbolbild
0

Sprache im Visier: Kulturkampf um Genderstern, Unterstrich und Binnen-I

Die einen wollen die Diskriminierung von Frauen und Minderheiten beseitigen, die anderen fürchten Zwang und Bevormundung – um die geschlechtergerechte Sprache in Deutschland ist ein Kulturkampf entbrannt. Besonders heftig tobt er im Internet. Zwischen die Fronten geraten ist eine seit über 100 Jahren allseits anerkannte Institution normativer Rechtschreibung und korrekter Ausdrucksformen – der Duden. Doch…

Satzschrift
0

Plädoyer für die gesprochene Sprache

Im Feuilleton des Bonner General- Anzeiger lautete dieser Tage eine Überschrift „Zufußgehende und „Zombiejagende“. Die Überschrift stand zu einem Text aus der Feder des Feuilleton-Chefs der Zeitung Dietmar Kanthak. Der berichtete über „sprachlichen Konformitätsdruck“, der sich nun in einer Anleitung der Kölner Stadtverwaltung sowie eines Erlanger Hörbuchverlags niederschlage. Ja, niederschlagen ist das treffende Tätigkeitswort. „Messerwerfende“…

Verstehen - Symbolbild
0

Sprache in Corona-Zeiten

Der Duden 2020 enthält 3.000 neue Wörter. In einer Mitteilung des Verlages heißt es: Unter den 3000 Neuaufnahmen befinden sich etliche Neologismen. Es sind zumeist Komposita, die aus vorhandenen Wörtern oder Wortteilen neu zusammengesetzt wurden, oder Übernahmen aus Fremdsprachen. Die Hoch-Zeit der Bearbeitung des Wörterverzeichnisses fiel mit der Corona-Pandemie zusammen und so finden sich deren…