Blog der Republik Anstalt für andere Meinungen

Weitere Artikel

Wirtschaft

Weitere Artikel
Steuern -Symbolbild
0

Sorgenvoller Blick auf die Inflation

Große Hoffnungen richten sich auf Joachim Nagel. Er wurde vor wenigen Tagen der neue Präsident der Deutschen Bundesbank – als Nachfolger von Jens Weidmann. Viele Jahrzehnte lang galt die Bundesbank als Hüterin der Währungsstabilität. Das war insbesondere in den Zeiten der D-Mark so, als der Zentralbankrat in Frankfurt am Main als Gremium von Stabilitätsaposteln mit…

Taschenrechner
0

OBEN IN DER EINKOMMENSPYRAMIDE MIT 3.700 EURO

Über die monatlichen Löhne und Gehälter herrschen oft genug falsche Vorstellungen. Einige Manager in den Vorständen großer Aktiengesellschaften ebenso wie Topspieler in der Fußballbundesliga verfügen über monatliche Einkommen, die sich auf 100.000 oder sogar auf 1 Million und mehr Euro belaufen. Sie zählen indessen zur absoluten Minderheit und liegen damit in Relation zu allen anderen…

Geldscheine und Münzen
0

Inflation: Betrug am Sparer!

Eine Inflationsrate von über 5 %  – das hat es in Deutschland seit ewigen Zeiten nicht mehr gegeben. Die Aufregung über eine derartige Geldentwertung ist entsprechend groß. Über Jahrzehnte hinweg lebten wir doch im Land der Stabilitätsapostel. Die Gralshüter, die noch mit allen geldpolitischen Mitteln über die Stabilität der D-Mark wachten, bezeichneten die Inflation als…

Entscheidung- Symbolbild
0

Ruckeln beim Aufschwung

Die deutsche Wirtschaft ist auf dem Wege aus dem Corona-Keller. Doch die Prognosen für das Wachstum wurden von nahezu allen Experten mehr oder weniger revidiert. Das Bundeswirtschaftsministerium erwartet für das laufende Jahr eine Zunahme beim Bruttoinlandsprodukt von 2,6 %, für 2022 ein Plus von 4,1 %. Der Sachverständigenrat prognostiziert einen Anstieg um 2,7 % für…

Kultur und Medien

Weitere Artikel
Erinnerung - Symbolbild
0

Christa Wolf: Kindheitsmuster

Der Roman ist 1976 im Aufbau-Verlag in der DDR erschienen und wurde 2007 auch in der Bundesrepublik bei Suhrkamp verlegt. Kindheitsmuster ist der autobiografisch grundierte Faschismus-Roman von Christa Wolf, in welchem sie  individuelle und kollektiv Erfahrungen der Nazizeit verarbeitet: ein Erinnerungswerk an eine Kindheit in den 1930/40er Jahren, die in Landsberg an der Warthe (Provinz…

Buchtitel "1000 Jahre Freud und Leid"
0

Anklagende Erinnerungen im Olympia-Jahr – Ai Weiweis Autobiografie 1000 Jahre Freud und Leid

Es sind nur noch wenige Wochen, bis die 0lympischen Winterspiele in China starten. Gerade habe ich in einem Film gesehen, wie sie die Sprungschanze mitten in ein Natur-Reservat hineingesetzt oder soll man sagen gesprengt haben. In China, in einer Ein-Parteien-Diktatur, geht so etwas, Einspruch ist nicht erlaubt. Die Kommunistische Partei will die größten und spektakulärsten…

Buchtitel
0

Das politische Buch; Der entzauberte Staat. Was Deutschland aus der Pandemie lernen muss.

Der in Bonn lehrende Volkswirt Moritz Schularick (46), der sich zuletzt längere Zeit zu einem Forschungsprojekt in New York aufhielt, hat sich mit seinen Analysen zur Dynamik von Finanzkrisen international einen Namen gemacht und wird 2022 mit dem renommierten Leibniz-Preis ausgezeichnet. Sein Buch über die Folgen der Pandemie und die Lehren, die Deutschland daraus ziehen…

Buchcover "Querdenken"
0

Drei Lektüre -Tipps von Marianne Bäumler

Ein Sammelband zum aktuellen Thema „Antidemokratische Fanatiker“ Zitat des Herausgebers Prof. Dr. Wolfgang Benz: „Querdenken ist zum Markenzeichen einer Ausdehnung geworden, die als ‚Bewegung‘ nach den Regeln des Marketing von Werbestrategen organisiert ist, die ihre Impulse von Populisten und Verschwörungsideologen, von Identitären und ‚Reichsbürgern‘, von Rechtsextremen, von kreidefressenden AfD- Politikern im Schafspelz, von Sektierern und…

Kolumne

Weitere Artikel
Moskau
1

Frau Baerbock in Moskau

Hat die deutsche Außenministerin Annalena Baerbock bei ihrem russischen Kollegen Lavrov tatsächlich einen Stresstest bestanden?Worin bestand der denn? Sie las bekannte Positionen des Westens vom Blatt ab. Sie hatte eine dicke Mappe mit Sprechzetteln, die von den Stäben im Amt ausgearbeitet wurden. Dann saß da noch der deutsche Botschafter in der zweiten Reihe um auszuhelfen….

Symbolbild für 2021 und Corona-Virus
0

2021 – Verrückt, viral und geboostert

Der Mensch neigt ja dazu, ein abgelaufenes Jahr wegen vieler Besonderheiten als ein „verrücktes Jahr“ zu bezeichnen. Nun war dieses 2021 ja noch verrückter als die normalen verrückten. Zu Beginn steckten wir im Lockdown, hatten aber alle die Hoffnung auf die Wunder- Impfstoffe, die, das darf man ja nicht vergessen, nach zehn Monaten eines Virus‘,…

Journalisten
1

Nachrichtenwerte

Mitten in Europa, vor der Küste Frankreichs, sind gestern 27 Namenlose, die auf ein besseres Leben gehofft hatten, jämmerlich ersoffen. Siebenundzwanzig Menschen! Es war der Tagesschau die vorletzte Meldung (vor der letzten, dass ein lupenreiner Folterer Interpol- Chef werden soll) wert. Davor kamen die wichtigen Bilder, ob Özdemir oder Hofreiter uns bereichert und die von…

Kanaldeckel mit Gesicht
1

Zwischenruf: Wie billig, Frau Baerbock

Nachfolgende Meldung lässt einen staunen: „Die Vorsitzende von B’90/Grünen, Annalena Baerbock, bewertet die Einigung in Glasgow als nicht ausreichend. Zwar sei die Klimabedrohung damit anerkannt, allerdings müssen konkrete Schritte folgen.“ Wie billig, möchte man ihr zurufen: An den Beschlüssen des Klima-Gipfels rummäkeln, aber zuhause in den Koaltionsverhandlungen nicht mal Tempo 130 auf Autobahnen gegen die…

Gesellschaft

Weitere Artikel
Aalschokker Aranka
0

Wie ein Aal zum König von Bad Honnef wurde

Was macht man mit einem Kahn, der in einem alten Rhein-Arm liegt, der im Grunde nur noch Schrottwert hat, aber auch eine Historie,  der so etwas wie ein Wahrzeichen einer Kleinstadt wie Bad Honnef ist? Die Rede ist von „Aranka„, einem Aalschokker. Eine Idee muss man haben, eine engagierte Familie und Freunde dazu, die bereit sind,…

Grundrente - Altersarmut
0

Grundrente nur Tropfen auf den heissen Stein – Gastbeitrag von Christoph Butterwegge

Eine großkoalitionäre Minimallösung gegen AltersarmutKeine wirksame Armutsbekämpfung durch die Grundrente Nach einer zum Teil ermüdenden Diskussion darüber hat die Bundesregierung am vergangenen Mittwoch, dem 19. Februar 2020, ihren Gesetzentwurf zur Grundrente beschlossen. Unterschiedlich zusammengesetzte Regierungskoalitionen hatten zehn Jahre lang darüber gestritten, wie man Geringverdienerinnen und Geringverdiener, die fast ihr ganzes Leben lang gearbeitet, damit aber…

Senioren
0

Minister Spahn und die Pflege – viele Fragen

Bundesgesundheitsminister Spahn hat vor wenigen Tagen einen Mindestlohn von 14 Euro pro Stunde für Pflegekräfte angeregt. Ich nutze vorsichtig das Verb anregen. Er hat diese beiden Ziffern mit dem Hinweis verbunden, dass so 2500 € Entgelt je Monat möglich würden. Er hat seine Auffassung dann differenzierter dargelegt: Unterschiedliche  Mindestlöhne für angelernte Pflegekräfte und für Fachkräfte…

Uwe Seeler 1968, ENdpiel Europapokal gegen Milan
1

Uns Uwe ist ein großer Sportsmann – Hamburger Fußball-Legende wird 85 Jahre alt

Mit gesengtem Kopf und hängenden Schultern verließ Uwe Seeler an jenem berühmt-berüchtigten 30. Juli 1966 den grünen Rasen des Wembleystadions in London. Deutschland hatte gerade das Endspiel um die Fußball-WM mit 2:4 nach Verlängerung verloren, auch weil die deutsche Mannschaft ein Tor, das vorentscheidende dritte kassiert hatte,  das keines war. Der Ball des englischen Stürmers…

Olympische Ringe
0

Die Frauen und der weite Weg nach Olympia

Zur Eröffnung der Olympischen Sommerspiele in Japan haben die Vereinten Nationen nicht nur auf den friedensstiftenden Beitrag der sportlichen Wettkämpfe hingewiesen. Es stimmt ja auch schon seit Jahrzehnten nicht mehr, dass für die Dauer der Spiele die Waffen schweigen. Zum aktuellen olympischen Geschehen hob die UNO eigens den weiblichen Charakter der Spiele hervor. Sie feierte…

Fußball und Corona - Symbolbild
0

Fußball-Liebe hat auch Grenzen

Mein EM- Fazit:Ich war und bin bis heute ein vehementer Gegner dieses Spektakels, in dem dem Virus mehr Chancen gegeben wurden als dem Sieger Bella Italia, denen ich trotzdem von Herzen gratuliere, weil sie es einfach verdient haben. Eine geldgeile, in sich geschlossene Gesellschaft, die sich ihre Unbestechlichkeit dadurch erhält, daß sie lukrative Verträge schließt…

Keine wichtigen Nachrichten mehr verpassen!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und werden Sie einer unserer 5 443 Abonnenten.