Artikel von Norbert Bicher

Norbert Bicher

Als Parlamentskorrespondent der „Westfälischen Rundschau“ arbeitete Bicher als Journalist, bevor er 1998 Pressesprecher der SPD-Bundestagsfraktion wurde. Er war Sprecher des SPD-Fraktionsvorsitzenden wie auch des Bundesverteidigungsministers Dr. Peter Struck.


Zeitungen
0

CDU und Pressefreiheit – nach Sauerländer Art

Die Deutsche Presseagentur (dpa) hat den Ton vorgegeben. Sie berichtete am Wochenende über eine vermeintliche „Posse“ aus dem Sauerland. Und viele Online-Portale deutscher Medien übernahmen diese verharmlosende Darstellung des dreist dummen Angriffs auf die Pressefreiheit eines Sauerländer CDU-Kreisvorsitzenden. Weil einige Leser die Kampfkandidatur Friedrich Merz‘ um das Bundestagsmandat gegen den amtierenden CDU-Bundestagsabgeordneten Patrick Sensburg in…

Kardinal Meisner
0

Der Kardinal und die Brüder im Nebel

Die Inszenierung war perfekt, fast eine Spur zu perfekt. Die Namen von Vertuschern wurden geliefert, eine Absolution erteilt und auf offener Bühne Verantwortliche vom Dienst suspendiert. Die Vorstellung des Gutachtens über sexuelle Gewalt von Priestern gegen Schutzbefohlene in der Erzdiözese Köln war ein Paukenschlag. Jedenfalls für die, die sich von medialen Auftritten einnehmen lassen. Auf…

Kardinal Wölki als Karnevalsfigur
0

Hirten im Glashaus

Es soll eine Woche der Wahrheit werden. Endlich – an diesem Donnerstag will Kölns Erzbischof Rainer Maria Woelki ein Gutachten veröffentlichen lassen, das die sexualisierte Gewalt in seiner Diözese aufdeckt, die Qualen der Opfer beschreibt, die Namen der Täter offenlegt und die Vergehen der Vertuscher in der Bistumsleitung schonungslos benennt. Schon fünf Tage später, am…

Schriftzug Respekt
1

Ein Zensoren-Duo an der SPD-Spitze

Wer ein guter Sozialdemokrat ist, wer ein schlechter, wer ein standhafter Sozialdemokrat ist, für wen man sich des Parteibuchs wegen schämen muss – das  wird seit neuestem offenbar von einem Zensoren-Kartell an der Spitze der Partei entschieden. Die SPD-Vorsitzende Saskia Esken und ihr Stellvertreter Kevin Kühnert nehmen sich das Recht, mit dem Daumen nach oben…

Buchtitel
1

Kurze Geschichte des Antisemitismus

Ermutigend ist der Blick zurück nicht. In seinem Buch „Kurze Geschichte des Antisemitismus“ vermittelt der renommierte Judaist Peter Schäfer die Erkenntnis, dass sich die „Hydra des Antisemitismus“ in 3000 Jahren als „unsterblich“ erwiesen hat. Auszurotten war er nicht. Wenn er in der einen Geschichtsphase, an einem Ort eingedämmt wurde, wuchsen Judenhass und Antisemitismus zur anderen…

Bild vom 27.2.1991
0

Denkzettelwahlen mit Langzeitwirkung

War es Mark Twain, Winston Churchill oder Kurt Tucholsky? Egal, alle drei haben recht mit der Erkenntnis: „Prognosen sind schwierig, vor allem wenn sie in der Zukunft liegen“. Umso interessanter ist es manchmal, zurückzublicken und Entwicklungen zu beschreiben, die niemand auf der Rechnung hatte. Entwicklungen, die in diesem Fall drei Jahrzehnte zurückliegen und einen interessanten…

Wegweiser
1

Rechtsschwenk Marsch!

Was für ein Aufschrei: Der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjahns möchte Olaf Scholz als Kanzlerkandidat loswerden. Er wird dabei von der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterstützt. Sie sondiert, wie der Coup gelingen könnte. Die Medien sind voll davon, beschreiben genüsslich das Chaos in der SPD, erzählen von der Selbstzerstörung einer Volkspartei, von Misstrauen der Genossen untereinander. Schäumende,…

Symbolbild Friedhof und Mißbrauch
0

Katholisch-kölsches Trauerspiel

Das Fest der Heiligen Drei Könige hat in Köln nicht nur für Katholiken eine ganz besondere Bedeutung. Der goldene Schrein mit ihren Gebeinen steht seit 1164 im Hohen Dom, ihm verdankt die Stadt seit dem Mittelalter ihre Größe und ihren Ruhm. Das „hillige Kölle“ zog und zieht seither Pilger aus aller Welt an. Verständlich, dass…

Kindesmißbrauch - Symbolbild
0

Das verlorene Vertrauen in den Kardinal – Der Umgang des Kölner Oberhirten Woelki mit dem Missbrauchsthema

Das Vertrauen vieler gläubiger Menschen ist erschüttert. Unverhohlen äußerte die Laienvertretung der Kölner Katholiken in der letzten Woche Bedenken, ob die Aufdeckung von Missbrauchsfällen in der Erzdiözese bei der Bistumsleitung unter Kardinal Rainer Maria Woelki in guten Händen sei. Der Vorstand des Diözesanrats  meldete „aufgrund der Ereignisse der vergangenen Jahre, Wochen und Tage“ Zweifel an,…

Europakarte
0

Europäische Zeitreise

Wer sich mit dem niederländischen Publizisten Geert Mak auf Zeitreise begibt, darf sich sicher sein, einem packenden Geschichtserzähler in die Fänge gegangen zu sein. 2005 erschien sein großer Blick auf das 20 Jahrhundert. „In Europa“ ist eine atemberaubende Erzählung über die Dramen, Verwicklungen, Hoffnungen eines Kontinents. Mak hat sie nicht reflektierend hinter seinem Amsterdamer Schreibtisch…