Buchbesprechungen

Screenshot Twitter
0

Trump – skrupellos, rachsüchtig, egoistisch, gefährlich. Und der will wieder Präsident werden? 

Ich muss einräumen, dass ich lange gezögert habe, dieses Buch zu bestellen. „Täuschung“ heißt es in der deutschen Übersetzung. Geschrieben hat es eine berühmte Journalistin von der New York Times, die Pulitzer-Preisträgerin Maggie Haberman, die Donald Trump seit vielen Jahren begleitet und der Trump einige Interviews gewährt hat. 730 Leseseiten, mit Glossar 830. Gewicht(so steht…

Moschee
0

Operation Allah: Ahmad Mansour warnt – Buch-Besprechung

Der Islam gehört zu Deutschland, hatte mal ein Bundespräsident gesagt. Aber Christian Wulff war nicht der „Erfinder“ des Satzes, das war Jahre zuvor der damalige Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble. Er hatte 2006 zu einer Islamkonferenz eingeladen. Wörtlich erklärte der CDU-Politiker: „Der Islam ist Teil Deutschlands und Europas.“ Jahre später wiederholte Bundeskanzlerin Angela Merkel diesen Satz. Er…

Doris Lessing, 1984
0

Die ‚böse‘ Greisin und die ‚gute‘ Fee – nach einem Roman von Doris Lessing

Die Autorin war in den 1970er Jahren mit ihrem Goldenen Notizbuch zum Star der Frauenbewegung aufgestiegen; das Buch in aller Munde und – ähnlich wie Simone de Beauvoirs Das andere Geschlecht – praktisch zur Pflichtlektüre des Feminismus geworden. Fünfzig Jahre später nun fällt mir eher zufällig das antiquarisch erworbene Tagebuch der Jane Somers (Erstveröff. 1983)…

Buchtitel "Was wir uns erzählen"
0

Die Geschichte der Sklaverei ist eine Geschichte der USA – Was wir uns erzählen- Ein eindrucksvolles Buch

„Die Geschichte der Sklaverei ist die Geschichte der Vereinigten Staaten.“ So das harte Urteil des amerikanischen Journalisten und Schriftstellers Clint Smith, der ein Buch mit dem Titel „Was wir uns erzählen“ geschrieben hat, ein eindrucksvolles Werk, eine Mischung aus Sachbuch, Reportagen, Dialogen, historischen Daten. Einer seiner Kronzeugen, wenn man so will, ist Thomas Jefferson, US-Präsident…

Symbolbild "Zerstörung"
0

Michael Müller, Peter Brandt, Reiner Braun: Selbstvernichtung oder Gemeinsame Sicherheit? Eine Buchbesprechung

Drei vertraute Publizisten und (Ex-)Politiker haben ein schmales Bändchen vorgelegt, in dem sieaufzeigen, dass es intelligentere Konsequenzen aus dem russischen Überfall auf die Ukraine gibt,als ein beschleunigtes Wettrüsten.Michael Müller, Bundesvorsitzender der Naturfreunde hat eine lange Geschichte als einer der erstenprominenten deutschen Umweltpolitiker hinter sich; Peter Brandt ist Geschichtsprofessor em. an derFernuniversität Hagen und streitet engagiert…

Buch Magischer Volltreffer
0

Ein lustiges Kinderbuch – Jimmy Fox´Magischer Volltreffer (leider voll aufs Auge). Gastbeitrag von Florian Vollbrecht (10 Jahre)

Es geht um Jimmy Fox und seine Freunde Lisa und Ole, seine nervige Schwester Susi, Papa Tom, der Zauberer ist, Oma, die Erfinderin, Tante Marta, die nach altem Damen-Parfum riecht, seine Mama Barbara als Pilotin, und seinen großen Bruder Alex, der viel vor dem PC sitzt und sich nur von Pizza und Cola ernährt. In…

Henry Kissinger 2010 im Weißen Haus bei Präsident Obama
0

Wie ein wichtiger Politiker seine Welt sieht. Über Henry Kissingers Staatskunst

Ist Henry Kissinger ein großer oder „nur“ ein wichtiger Politiker? Auf den Unterschied wies mich ein kundiger Freund hin.  Man kann über den 99jährigen einstigen US-Außenminister und Sicherheitsberater von Präsident Nixon vieles sagen, weil er auch vieles gemacht hat und an vielem beteiligt war, nicht nur an guten Sachen. Man nennt ihn einen Strategen, Historiker,…

Buchtitel
0

Eher ein Schulbuch: Slomkas „Nachts im Kanzleramt“ – Einige Bemerkungen zum Buch der ZDF-Moderatorin

Ich gebe zu, der Titel des Buchs „Nachts im Kanzleramt“ und dazu noch von der Autorin Marietta Slomka, Deutschlands bester Fernseh-Journalistin, hat mich gereizt. Deshalb habe ich es bestellt und eigentlich eine spannende Mischung aus Politik und Krimi erwartet. Dabei hätte mich die Unterzeile des Buchs warnen müssen: „Alles, was man schon immer über Politik…

Buchtitel
0

Annette Lorey: Nelly Mann. Heinrich Manns Gefährtin im Exil

Wer kennt schon die Frau, die in der tiefen Provinz von Ostholstein 1898 als Emmy Westphal unehelich und aus kleinen Verhältnissen stammend auf die Welt kam, dann nach ihrem Stiefvater Kröger hieß und sich als junge Frau mutterseelenallein nach Berlin aufmachte, um sich in der aufstrebenden kulturellen Metropole während der berühmt-berüchtigten Goldenen Zwanziger Jahre als…