Artikel von Alfons Pieper

Alfons Pieper

arbeitete als stellvertretender Chefredakteur und Berliner Chefkorrespondent für die WAZ. 2009 gründete Pieper den Blog "Wir in NRW". Heute ist er Chefredakteur des Blogs der Republik.


Hendrik Wüst, 23.10.2021, Parteitag der NRW CDU
0

Wüst übernimmt eine frustrierte NRW-CDU – Laschet legt MP-Amt nieder

„Ich will durchstarten“, kündigte der neue Mann am Steuer der NRW-CDU, Hendrik Wüst(46), auf dem Landesparteitag der Christdemokraten in Bielefeld an. 98,3 vh der Stimmen, das ist ein „bombenstarkes Ergebnis“(Spahn). Forsch wie immer, der lange, schlaksige Verkehrsminister Wüst, der sofort die nächste Kampagne der Partei- „Du zählst“-ankündigte. Der die Alltagssorgen der Menschen in den Mittelpunkt…

0

Rote Karte für Kimmich – Weil er sich nicht impfen lässt

Joshua Kimmich, einer der besten und bekanntesten Fußballer in Deutschland, Vorzeigekicker des besten deutschen Fußball-Klubs, des FC Bayern München, Nationalspieler, hat sich bisher nicht gegen Corona impfen lassen. Er habe Bedenken, hat sich der Mann geäußert, weil die Langzeitstudien keine Klarheit über die Folgen ergeben hätten. Wie bitte, Herr Kimmich? Welcher Querdenker hat Sie denn…

Screenshot der Postillion vom 9. März 2021
0

„Bild“ und der Krawall – Chefredakteur Reichelt muss gehen, der angeblich so seriöse Herr Döpfner bleibt

„Beben bei Bild“, so beginnt die „Süddeutsche Zeitung“ vor Tagen ihre Seite 2 zum Thema des Tages: die Entlassung von Bild-Chefredakteur Julian Reichelt. Als Hintergründe werden in vielen Medien Machtmissbrauch, Fehlverhalten gegenüber Frauen, angeblich Drogen genannt. Merkwürdig für Beobachter: der Vorstandsvorsitzende der Axel-Springer AG, Mathias Döpfner, der vor Monaten noch die Hand schützend über den…

Rolf Mützenich
0

Rolf Mützenich ist nicht ohne – Er ist und bleibt SPD-Fraktionschef und macht Bärbel Bas zur Bundestagspräsidentin

Als einer der Parteivorsitzenden der SPD, Norbert Walter-Borjans, Rolf Mützenich(62) ins Spiel brachte für das Amt des Bundestagspräsidenten, habe ich eine Weile gestutzt. Sicher, als Chef des Parlaments in Berlin stünde Mützenich protokollarisch hinter dem Bundespräsidenten und noch vor dem Bundeskanzler an zweiter Stelle. Aber interessiert den echten Kölner Sozialdemokraten Mützenich eine solche Beförderung? Seine…

Pfau
0

Eine spezielle Partei: die CSU – Aber wer gern hoch zu Ross daherkommt, kann tief fallen

„Bildnis einer speziellen Partei“ nennt der SZ-Redakteur Roman Deininger sein Buch über die CSU, das jeder, der sich für Politik interessiert, lesen sollte. Und wer sich mit der CSU beschäftigt, sollte das Werk aus dem Jahr 2020 auswendig lernen, möchte ich ergänzen. Denn diese Partei, die nur in Bayern kandidiert, aber selbstredend bundespolitische Bedeutung hat,…

Titelbild DER SPIEGEL 29/2020
0

Söder gerät unter Druck – Das war auch höchste Zeit

Zugegeben, ich habe das nicht ernst genommen, was mir ein guter Freund vom Chiemsee gerade geschickt hat. „Söder muss weg“, heißt es da auf einem Flugblatt, das in manchen Briefkästen bayerischer Bürger gelandet war. Ein sogenanntes „Bündnis-Landtag-abberufen.de“  fordert dazu auf, in einem Volksbegehren unter dem Stichwort „Landtag abberufen“ dem bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Chef die „Rote…

KZ Sachsenhausen, Häftlinge vor Lagertor
0

Deutschland und seine Nazis: Die Justiz hat weitgehend versagt – Prozess gegen 100jährigen einstigen KZ-Wachmann muss sein

Nein, es wird keinen Schlussstrich geben unter die deutsche Nazi-Vergangenheit, unter dieses Jahrhundertverbrechen. Es kann ihn nicht geben, weil Mord nicht verjährt. Und wer wissentlich einen Mörder unterstützt, macht sich wegen Beihilfe strafbar. Das gilt für das ganze KZ-System, das als tödliche Maschinerie angelegt war, in der es viele Rädchen gab und Räder, ohne die…

Oskar Lafontaine
0

Er war mal ein Großer, der Napoleon von der Saar – Im Frühjahr will Oskar Lafontaine nicht mehr kandidieren

Er war mal einer der Großen in der deutschen Politik, der seine Fans-und davon gab es viele- faszinierte, ja in seinen Bann zog. Wenn Oskar Lafontaine die politische Bühne betrat, jubelten ihm vor allem junge Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten zu. Auch einer der Alten in der SPD, der große Willy Brandt, sah in ihm seinen eigentlichen…

Markierungslinie Berliner Mauer
0

Nicht nur ein Grund zum Jubeln – 31 Jahre deutsche Einheit

„Die Ostdeutschen haben damals demonstriert“, so Wladimir Kaminer in der Berliner Zeitung „Tagesspiegel“ am Sonntag,“ sie wollten aber nicht, dass ihr ganzes Leben auf den Kopf gestellt wird. Sie waren in der ehemaligen DDR gut behütet aufgewachsen, jeder Bürger hatte gleich nach der Geburt einen „Ausweis zur Arbeit, Spaß und Sozialversicherung bekommen.“ Der Schriftsteller Kaminer,…