Artikel von Alfons Pieper

Alfons Pieper

arbeitete als stellvertretender Chefredakteur und Berliner Chefkorrespondent für die WAZ. 2009 gründete Pieper den Blog "Wir in NRW". Heute ist er Chefredakteur des Blogs der Republik.


Werner Müller
0

Werner Müller- ein Großer verlässt die Bühne

Werner Müller(71) stand lange in der ersten Reihe, hat Großes geleistet, darunter den Strukturwandel im Ruhrgebiet. Dafür und für sein wirklich ansehnliches Lebenswerk erhielt er vor Wochen von NRW-Ministerpräsident Armin Laschet den Verdienstorden des Landes. Zu Recht. Jetzt hat er wegen einer schweren Krankheit alle Ämter niedergelegt, darunter den Vorsitz der RAG-Stiftung und des Evonik-Aufsichtsrats….

Vereinfahne FC Bayern zerzaust
0

Bayern verspielt auch Ansehen

Es war ein klares Foul, als in der Nachspielzeit des Pokal-Endspiels Bayern München-Eintracht Frankfurt der Eintracht-Dirigent Kevin Prince Boateng dem Bayern-Spieler Martinez in der Nähe des Fünfmeterraumes die Beine wegzog. Schiedsrichter Zwayer ließ das Spiel weiterlaufen, der Ball kam zu einem Bayern-Spieler, der aber scheiterte am Frankfurter Torwart. So habe ich es gesehen und der…

Fremdehass und Dummheit. Die Brüder und Schwestern der AfD
0

Fremdenhass im Hohen Haus – Gewollte Provokation der AfD

Sie sollten sich eigentlich schämen, wenn die Damen und Herren der AfD wüssten, was das ist, Scham. Der Auftritt ihrer Fraktionschefin Alice Weidel im Deutschen Bundestag war eine bewusste, eine gewollte Provokation. Die AfD-Politikerin hatte ihren Auftritt in der Haushaltsdebatte nur darauf angelegt, dem Publikum klarzumachen, dass das größte Problem Deutschlands die Ausländer sind. Die Zuwanderung…

Nationalspieler Özil
1

Erdogan und die Eigentore deutscher Kicker

Das hatte sich der Trainer der deutschen Fußballnationalmannschaft, Jogi Löw, sicher anders vorgestellt, sportlicher, vielleicht mit der Absicht, die deutsche Fußball-Nation, also Millionen Fachleute, in seinen Bann zu ziehen, damit sie über seine Auswahl sich Gedanken machen. Aber leider wurde die Präsentation seiner durchaus  edlen Truppe für das WM-Turnier in Russland-darunter viele namhafte Weltmeister- überschattet von den…

Totentanz
0

Mit Gewalt wird es keinen Frieden in Nahost geben  – 58 tote, 2700 verletzte Palästinenser

Die Bilder passen doch nicht zusammen-oder doch? Während Ivanca Trump die Tafel der neuen USA-Botschaft in Jerusalem lächelnd enthüllt, sterben im Land 58 Palästinenser, werden 2700 verletzt. Wie kann man da lächeln?! Ein großer Tag für Israel, findet Präsident Trump. Ein großer Tag ist der 70. Jahrestag des Staates Israel, das ist wahr. Und dieses…

Bücherverbrennung
0

In München wird ein Mahnmal am Königsplatz errichtet: 10. Mai 1933 – Als in Deutschland Bücher verbrannt wurden

„Mein letzter unmittelbarer Eindruck in Lübeck“, so hat es Willy Brandt in seiner Autobiographie „Links und frei“ aufgeschrieben, „war der „Judenboykott“ am 1. April. Bald gesellten sich andere widerwärtige Bilder hinzu: wie die von den Bücherverbrennungen im Mai, an denen Professoren im Talar teilnahmen.“ Die Rede ist vom 10. Mai 1933, Brandt, den die Nazis…

Tag der Befreiung
0

Der 8. Mai 1945 war ein Tag der Befreiung

  Vor 73 Jahren, am 8. Mai 1945, endete der Zweite Weltkrieg mit der Unterzeichnung der Kapitulation durch Nazi-Deutschland. Mit diesem Tag und diesem Akt wurde zugleich das Ende der Nazi-Diktatur besiegelt. Deutschland hatte sich nicht aus eigenen Kräften von der Geißel des Faschismus befreit, das hatten die Alliierten übernommen, die Sowjets, die Amerikaner, Franzosen…