Artikel von Alfons Pieper

arbeitete als stellvertretender Chefredakteur und Berliner Chefkorrespondent für die WAZ. 2009 gründete Pieper den Blog "Wir in NRW". Heute ist er Chefredakteur des Blogs der Republik.


Flüchtlinge auf dem Mittelmeer
0

Über die Misere der EU-Flüchtlingspolitik – Jean Zieglers Buch bleibt aktuell

Jean Ziegler pflegt eine harte,  ja aggressive Sprache, um dem Leser die Katastrophe vor Augen zu führen. Die Katastrophe, das ist der Umgang in der Wertegemeinschaft EU mit den Menschenrechten, dem Asylrecht zum Beispiel, das mit Füßen getreten wird, milde formuliert. „Schauen Sie dort unten, das erste Kriegsschiff gehört der NATO, das zweite, etwas weiter…

Stalingrad 1943
0

Ein Plädoyer für Menschlichkeit und gegen Hass – Über das Buch „..-und nie kann ich vergessen“

Hans-Erdmann Otto Wilhelm Schönbeck hat die Hölle von Stalingrad 1942/43 überlebt, schwer verletzt hat man ihn in das letzte Flugzeug gelegt, das Verwundete aus dem Kessel ausflog. Jahrzehnte hat er, wie fast alle seiner Generation, über den Krieg, das Grauen, über Mord und Elend, geschwiegen. Spät, nicht zu spät öffnete er sich dem Journalisten Tim…

Machtergreifung 30, Januar 1933
0

Als im Reich die Lichter ausgingen – Hitler kam vor 90 Jahren an die Macht

Aufmärsche, Demonstrationen, Schüsse kennzeichnen die sogenannte Machtergreifung der Nazis vor 90 Jahren, die aber eher eine Machtübergabe durch den Reichspräsidenten Hindenburg an Adolf Hitler war. Überall Hissen der Hakenkreuzfahne sowohl im Arkadenhof der Bonner Universität wie auf dem neuen Rathaus in München. Hier wie da, im Grunde fast überall im Reich Menschenmassen, um dem Führer…

Holocaust Denkmal
0

Totgeschlagen- Totgeschwiegen. Gedenken der Verfolgung sexueller Minderheiten durch die Nazis

„Totgeschlagen-Totgeschwiegen“, steht auf einer Gedenktafel am Nollendorfplatz in Berlin, sie erinnert an die Verfolgung Homosexueller während der Nazi-Zeit. Ab 1933 wurden fast alle um diesen Platz befindlichen homosexuellen Lokale von den Nazis geschlossen oder zur Anlegung von „Rosa Listen“(Homosexuellen Karteien) durch Razzien verpflichtet.  Auf diesen Listen wurden im Reich rund 100000 Männer erfasst, die als…

Screenshot Twitter
0

Trump – skrupellos, rachsüchtig, egoistisch, gefährlich. Und der will wieder Präsident werden? 

Ich muss einräumen, dass ich lange gezögert habe, dieses Buch zu bestellen. „Täuschung“ heißt es in der deutschen Übersetzung. Geschrieben hat es eine berühmte Journalistin von der New York Times, die Pulitzer-Preisträgerin Maggie Haberman, die Donald Trump seit vielen Jahren begleitet und der Trump einige Interviews gewährt hat. 730 Leseseiten, mit Glossar 830. Gewicht(so steht…

Deutscher Kampfpanzer Leopard
0

Eine furchtbare Panzer-Debatte – Fast alle reden über den Krieg, kaum jemand über den Frieden

Wer in die deutschen Medien schaut, zum Beispiel in die „Süddeutsche Zeitung“ oder das „Heute Journal“ gesehen und die von mir hochgeschätzte Marietta Slomka gehört hat, wie sie den neuen Verteidigungsminister Boris Pistorius vernahm, musste den Eindruck gewinnen, der deutsche Panzer Leopard 2 sei eine Art Wunderwaffe, die es den bedrängten Ukrainern erlauben würde, die…

Zeitungen
0

Niemand kommt als Verteidigungsminister auf die Welt – Die Presse zu Pistorius/Scholz/Lambrecht

Es war fast eine Sensation die Causa Pistorius, als der Bundeskanzler den Namen plötzlich aus der Tasche zog.  Fehlte nur noch der Zusatz: Boris, wer?  Olaf Scholz muss selbst wohl sehr spät den Namen des bisherigen Innenministers von Niedersachsen in Erwägung gezogen haben, um die schwere Personalie „Bundesverteidigungsminister“ zu lösen. Dass er sich schließlich in…

Fehlermeldung 404
0

Scholz´ schwerer Fehler – Christine Lambrecht war eine Fehlbesetzung

Eines wurde Christine Lambrecht gewiss nicht: „eine ganz, ganz bedeutende Verteidigungsministerin der Bundesrepublik Deutschland“. So hatte es Bundeskanzler Olaf Scholz(SPD) damals bei der Präsentation seiner neuen Ministerriege am Nikolaustag 2021 in der SPD-Parteizentrale in der Berliner Wilhelmstraße angekündigt und dieses Versprechen noch mit dem Lob gewürzt, die Frauen und Männer in der Bundeswehr hätten jemand…

Windenergie
0

Und jetzt? Was folgt nach Lützerath? Klima-Aktivisten sollten nun für die erneuerbaren Energien demonstrieren

Was bleibt von Lützerath? Und was folgt nach Menschenketten, Sitzblockaden, Wegtragen, Räumen, dem Abriss der letzten 7 Häuser, dem Besetzen der Grünen-Parteizentrale? Dass die Grünen-Partei ein Problem mit den Klima-Aktivisten haben, war vorauszusehen. Das ist so, wenn man von einer Protestbewegung zu einer Partei wird, die gestalten, die regieren will, dann folgt dem zwanghaft die…