Artikel von Siegfried Gendries

Als Umweltökonom der Rheinisch Westfälischen Wasserwerksgesellschaft verfügt Gendries über langjährige Erfahrung im Infrastruktursektor. Damit setzt sich der Blogger für die richtige Balance bei Wasserthemen ein.


Ukraine-Banner
1

Russische Truppen erobern „Nord-Krim-Kanal“

Nach der Annexion der Krim im Jahr 2014 hatte die Ukraine die Wasserversorgung der Halbinsel, die zu 86% über den ukrainischen „Nord-Krim-Kanal“ erfolgte, einer Kanalverbindung vom Dnjpr-Fluss, eingestellt. Über die Zusammenhänge und die Folgen hatte ich in einem Blogbeitrag im Februar 2021 berichtet (siehe: Wasserkrise auf der Krim – Droht ein neuer Konflikt zwischen Russland und…

Sackgassen Schilder
0

Trinkwasserschutz mit Europäischer Bürgerinitiative „Bienen und Bauern retten!“, weil GAP in die Sackgasse führt

Sind Trinkwasserschutz und Ökolandbau die Verlierer beim so genannten „Systemwechsel“ der Europäischen Agrarpolitik? Ende Juni kam es nach 3-jährigen Verhandlungen zu einer Einigung im bei den GAP-Verhandlungen zwischen Parlament, Rat und Kommission. Die Ergebnisse werden von der Internationale Arbeitsgemeinschaft der Wasserwerke im Rheineinzugsgebiet (IAWR) und den wasserwirtschaftlichen Verbänden hart kritisiert. Da Gewässer und der Trinkwasserschutz…

Wahlkreuz - Symbolbild
0

Was die Wahlprogramme der Parteien zum Thema „Wasserpolitik“ versprechen

Am 26. September entscheidet sich die Zukunft Deutschlands. Viele Politikbereiche werden sich durch die Konstellationen im Parlament und Regierung ändern. Die Klimapolitik ist darunter sicher eine jener mit dem substanziellsten Änderungsbedarf. Davon betroffen ist auch das Thema „Wasser“, denn schließlich resultieren Trockenheit und Hochwasser in erster Linie aus dem Klimawandel. Aber auch die Wasserpolitik braucht…

Bleilochtalsperre
0

Niedrigwasser in Talsperren hat auch Auswirkungen auf den Klimawandel

Talsperren sind nicht nur u.a. Reservoire für Trinkwasser und für die landwirtschaftliche Bewässerung, sie haben auch eine wichtige Funktion für die Speicherung und Freigabe von klimarelevantem Kohlenstoff. Diese scheint bedeutender als bisher angenommen. Denn ging man bisher davon aus, dass Talsperren ungefähr so viel Kohlenstoff speichern, wie sie in Form von Treibhausgasen an die Atmosphäre…

Bewässerung Landwirtschaft Jordanien
0

Jordaniens Ausweg aus der Wasserkrise

Wie sich Klimawandel und Wasserkrisen auf die Stabilität von Nationen auswirken können, dokumentiert eine aktuelle Studie am Beispiel von Jordanien. Lang anhaltender und potenziell destabilisierender Wassermangel droht in Jordanien bis zum Jahr 2100 zur Alltäglichkeit zu werden. Um das zu verhindern, reicht es nicht, „nur“ die Infrastruktur auszubauen, die Wasserpolitik muss sich ändern, durchgreifende Reformen…

Not-Ausschalter
0

Massive Kritik am Entwurf des IT-Sicherheitsgesetzes. Handwerkliche Fehler?

Eigentlich wurde darauf sehnlichst gewartet: der Referentenentwurf des zweiten IT-Sicherheitsgesetzes. Dieser wurde am gestrigen Mittwoch, dem 2.12.2020, veröffentlicht. Aber nur bis zum Sonntag, den 6.12.2020, sollen die Experten jetzt Zeit haben für Stellungnahmen. Das sorgt bei diesen für massive Kritik – zumal auch die „Erstausgabe“ viel Kritik erntete. Aber die Ministerialen in Berlin räumen in…

Schild Wasserschutzgebiet
0

Studie belegt Risiken für die Trinkwasserversorgung bei Abgrabungen in Wasserschutzgebieten

Die NRW-Landesregierung beabsichtigt, das bestehende Abgrabungsverbot in Wasserschutzgebieten aufzuheben. Wasserversorger sehen dadurch die Trinkwasserqualität gefährdet. Während die Versorgungssicherheit in Zeiten des Klimawandels immer wichtiger wird, könnte der Kiesabbau die Wasservorräte beeinträchtigen. Diese Befürchtungen werden durch ein Fachgutachten jetzt bestätigt, teilt der betroffene Wasserverbund Niederrhein (WVN) in einer Stellungnahme mit. Wasserverbund als Garant für die nachhaltige Versorgungssicherheit…

Cyberkriminalität
0

Steigt die Bedrohung der Wasserwirtschaft angesichts massiver Sicherheitslücken?

Sicherheitsexperten hatten einen erfolgreichen schweren Cyberangriff gegen die Berliner Wasserbetriebe mit Zusammenbruch der Abwasserentsorgung für wahrscheinlich gehalten. Die Berliner hatten schnell reagiert, die FDP-Bundestagsfraktion offenbart mit einer Kleinen Anfrage, dass dies kleinen und mittelgroßen Ver- und Entsorgern nicht gelingen wird. Das IT-Sicherheitsgesetz bzw. die KRITIS-Verordnung sei zu lax. Das sehen auch Sicherheitsexperten von AG KRITIS…

Trinkwasser
0

28. Juli 2020: Zehn Jahre „UN-Menschenrecht auf Wasser“. Eine Erfolgsgeschichte?

Hierzulande eine Selbstverständlichkeit, in vielen Regionen der Erde nach wie vor unerreichbar: Der Zugang zu sauberem Trinkwasser und Sanitärversorgung. Mehr als zwei Milliarden Menschen fehlt es an sauberem Trinkwasser und mehr als die Hälfte der Weltbevölkerung hat keinen Zugang zu sicher bewirtschafteten Sanitäranlagen. Heute vor 10 Jahren, am 28. Juli 2010, hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen mit…