Schlagworte: Markus Söder

Titelbild DER SPIEGEL 29/2020
0

Söder gerät unter Druck – Das war auch höchste Zeit

Zugegeben, ich habe das nicht ernst genommen, was mir ein guter Freund vom Chiemsee gerade geschickt hat. „Söder muss weg“, heißt es da auf einem Flugblatt, das in manchen Briefkästen bayerischer Bürger gelandet war. Ein sogenanntes „Bündnis-Landtag-abberufen.de“  fordert dazu auf, in einem Volksbegehren unter dem Stichwort „Landtag abberufen“ dem bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Chef die „Rote…

Ritter, geschlagen am Boden liegend
0

Wunden lecken in der Union

Vor der Bundestagswahl konnte Armin Laschet nicht eine Überraschung liefern. Jetzt nach der Wahl tritt der weidwund geschossene Spitzenmann der CDU mit einer Art Wundertüte an die Öffentlichkeit. Obwohl die von ihm nach wie vor für möglich gehaltene Jamaika-Koalition in die Wahrscheinlichkeit von Promille-Werten geraten ist, bietet er den Grünen und Liberalen weiterhin seine Bereitschaft…

Armin Laschet
0

Die Union muss das Undenkbare denken- die Opposition

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hatte in der letzten Woche einen Trendwechsel beschworen. Es sei Zeit, dass der Kanzlerkandidat Armin Laschet die Stimmung in der Republik drehe, weg von den Sozis hin zu den Christen. Der CSU-Parteitag sollte helfen, Stimmung machen, die man übertragen wollte nach Berlin ins Triell, Laschet müsse endlich punkten, sich vom Sog…

Markus Söder
0

CSU müsste das Verlieren mal lernen

Wer immer als Journalist es mit der CSU mal zu tun gehabt hat, hat einiges erlebt und zu erzählen. Die Partei ist eigentlich nur eine Regionalpartei, was sie gar nicht gern vernimmt. Aber schließlich und endlich gibt es die CSU nur in Bayern, nur dort kann sie gewählt werden.  Fragt man einen echten Christsozialen, kann…

Axt
0

CSU-Operationen zur Selbstkastration

Armin Laschet müht sich in diesem Bundestagswahlkampf mehr als redlich. Dabei ist er nicht der „roche de bronze“, der die Wählerinnen und Wähler von den Sitzen reißt und die günstigsten Perspektiven für einen Erfolg der Union am 26. September eröffnet. Was indessen an Mäkeleien und Sottisen fast tagtäglich gegen Laschet aus der CSU abgeschossen wird,…

Schlacht
0

In der Union hat jetzt das Gemetzel begonnen

Sollte die Bundestagswahl am 26. September so ausgehen, wie es derzeit alle (rpt. ALLE) Meinungsforscher voraussagen, dann dürfen oder müssen wir uns auf ein beispielloses Gemetzel in der Union gefasst machen. CSU-Generalsekretär Markus Blume kann oder will so lange gar nicht mehr warten. Er hat schon jetzt begonnen – zweieinhalb Wochen vor der Wahl: „Natürlich…

Schild "Wrong Way"
0

Eigentlich müsste Söder den Aiwanger rausschmeißen – Wenn das so einfach wäre

Was der Hubert Aiwanger, seines Zeichens Chef der Freien Wähler in Bayern und deswegen Wirtschaftsminister und stellvertretender Ministerpräsident im Kabinett von CSU-Chef, Markus Söder, zugleich Ministerpräsident des Freistaats, sich beim Thema Corona und Impfen leistet, geht nicht auf die berühmte Kuhhaut. Es ist im Grunde eine Unverschämtheit, wie sich Aiwanger aufführt und gegen das Impfen…

Seeschlacht
0

„Where’s the Beef?“

Der Pulverdampf hat sich verzogen. Vereinzelte Nachhutgefechte sind noch festzustellen, aber Armin Laschet hat sich gegen Markus Söder durchgesetzt. Damit hat er gezeigt, dass er das Spiel mit der Macht beherrscht, zumindest innerparteilich. Aber ist es nicht paradox, dass ausgerechnet bei der Union das Auswahlverfahren des Kanzlerkandidaten zu einer so breiten und kontroversen Diskussion geführt…

Straßenschild Rutschgefahr
0

Die (Schief-)Lage der Union

Der Versuch mit dem Hund zu wedeln ist gescheitert. Die CSU hat nachgegeben und ihr Vorsitzender verkündete seinen Rückzug aus der Kandidatenkür. Von den guten Vorsätzen, den Kanzlerkandidaten Laschet „ohne Groll“ zu unterstützen, blieb schon bei seinem Presse-Statement Nullkommanix übrig. Bei seiner Erklärung, dass der Mann aus Aachen jetzt Kanzlerkandidat sei, konnte und wollte(?) Markus…

Steinbock stößt Mann in den Abgrund
0

Armin Laschet und seine CDU – jämmerlicher Kandidat in jämmerlicher Partei

Mehr Wähler-Verarsche geht nicht: Nach dem Rückzieher von Markus Söder präsentiert die Union mit Armin Laschet einen Kanzlerkandidaten, von dem die Mehrheit der eigenen Basis überzeugt ist, dass er es nicht kann. Parteidisziplin rangiert vor dem Wohl des Volkes – Pervertierung des Verfassungsauftrages an die demokratischen Parteien. Wer dieses Urteil für überzogen hält, dem sei…