Schlagworte: Ethik

Genetik
0

Chemie-Nobelpreis: Die Einmaligkeit des Menschen ist antastbar

Wir haben eine „Nobelpreisträgerin aus Berlin“, hieß es am Donnerstag im Tagesspiegel. Tatsächlich. Wahnsinn. Die Bundeswissenschaftsministerin gratulierte. Andere folgten. Was war? Eine junge Frau, die seit einigen Jahren in Berlin arbeitet, Emmanuelle Charpentier, hatte zusammen mit einer US-amerikanischen Kollegin den Nobelpreis für herausragende Forschung auf dem Gebiet der Chemie zugesprochen bekommen. Die beiden haben Verfahren…

Eisbein
0

„Wir essen die Angst der Tiere mit!“ Dr. Alfred Döblin

Hintergründige Aufklärung im spannenden Krimiformat Bereits 2013 hatte Wolfgang Schorlau seinen wie immer zuverlässig recherchierten Kriminalroman bei Kiwi veröffentlicht, also vor mittlerweile sieben Jahren. Schon damals war der Schock groß, vor allem für jene LeserInnen, die eigentlich die Gefahren des unbändigen Fleischkonsums lieber verleugneten. Und jetzt?! Und jetzt werden wir eingeholt von entsetzlichen Tatsachen aus…

Diebstahl - Symbolbild
0

Der Duft des Geldes

Pecunia non olet. Geld stinkt (angeblich) nicht. So jedenfalls lautet die hoffnungsfrohe Botschaft derer, die in den Chefetagen agieren und nur auffallen, weil sie die wegen der Corona-Krise in den Keller gefallenen Aktien der eigenen Firma rasant aufkaufen. Da ist Zurückhaltung nicht gefragt wie Beispiele zeigen. Der Vorstand eines Kölner Chemiekonzerns etwa „ ging in…

Gier
0

GIERIGE MILLIONÄRE IN SELBSTBEDIENUNGSLÄDEN

Einst mahnte Ludwig Erhard, der Vater unserer Sozialen Marktwirtschaft, zum Maßhalten. Es ist inzwischen höchste Zeit, daran zu erinnern, um diese Wirtschafts- und Gesellschaftsordnung auch weiterhin zu erhalten. In manchen Bereichen geraten die wichtigsten Prinzipien wie Leistung, Wettbewerb, Risiko, Haftung, Verantwortung und sozialer Ausgleich offenbar mehr und mehr in Vergessenheit. Vorstände in großen Unternehmen profilieren…

Paul Achleitner
1

PAUL ACHLEITNER: MEISTER DER SELBSTGEFÄLLIGKEIT – DER ÜBERSCHÄTZTE AR-VORSITZENDE DER DEUTSCHEN BANK-

2018 war erneut ein schreckliches Jahr für die Deutsche Bank: Die Aktie verlor mehr als 56 % und sank auf Ramschniveau. Das bedeutete Wertverluste in vielfacher Milliarden-Höhe. Viele tausend Mitarbeiter haben bereits in den letzten Jahren ihren Job verloren, weitere Arbeitsplätze sollen noch abgebaut werden. Seit langem steht der 1956 in Österreich geborene Paul Achleitner…

Egon Erwin Kisch
0

Schreib das auf Kisch! – Kriegstagebuch als Vorlage für jeden angehenden Journalisten

„Schreib das auf, Kisch!“ Diesen Satz aus dem Kriegstagebuch des „rasenden Reporters“ wurde uns einst von einem älteren Journalisten in einem Volontärkurs über das Thema Reporter vorgetragen, quasi als Beleg für Journalismus, wie er zu sein hat.  Schreib das auf, Kisch. Aufschreiben, was ist, das klingt so ähnlich wie Rudolf Augsteins „Sagen, was ist“, dem…

Krise der Deutschen Bank
0

Deutsche Bank: Besuch vom Staatsanwalt

Den einst so starken und stolzen deutschen Banken geht es schlecht. Das gesamte Geldgewerbe befindet sich seit über einem Jahrzehnt im Umbruch. Große Institute wie etwa die Dresdner Bank sind inzwischen völlig vom Markt verschwunden; viele mussten fusionieren, um überhaupt das Überleben zu sichern. Der Wind des Wettbewerbs bläst den Banken scharf ins Gesicht. Die…

Fire and hire
0

HIRE AND FIRE BEIM SPITZENPERSONAL

Jahrzehntelang garantierte die Soziale Marktwirtschaft die Beteiligung breiter Schichten am Wachstum und Wohlstand unserer Republik. Vor allem der sog. Rheinische Kapitalismus machte dies möglich: Unternehmer und Manager arbeiteten bestens mit Arbeitnehmern und Gewerkschaften in einer Sozialpartnerschaft zusammen. Es gab nur wenige Arbeitskämpfe; Deutschland zählte zu den Industriestaaten mit den wenigsten Streiks. Bei der Verteilung des…

Protection
0

Viele schauten zu und niemand hat geholfen : Axel Hackes Buch „Über den Anstand in schwierigen Zeiten und die Frage, wie wir miteinander umgehen“.

Der Journalist und Buch-Autor Georg Stefan Toller- der Mann ist 96- wurde einst gefragt, ob er sich erinnern könne, wie es damals anfing mit der Juden-Verfolgung. Troller, ein Jude, der vor den Nazis aus Wien fliehen musste, erinnerte sich sehr wohl und antwortete: Als die Gassenjungen ihm als Juden die Mütze wegnahmen, irgendwo in den…

Deutscher Michel
1

Warum denn diese Aufregung um Weil und Wulff ? So ist Deutschland eben !

Man kann sich nur wundern oder vielleicht sogar aufregen über die plötzliche Aufregung. Das sollte in der BRD, der BananenRepublik Deutschland, doch längst als normal gelten, dass ein Ministerpräsident seine Regierungserklärung von einem Autokonzern redigieren lässt. Und so wie unsere Staatsoberhäupter ausgekungelt werden, ist es dann auch nicht weiter schlimm, wenn ein Ex-Präsident nach seinem…