Schlagworte: Flüchtlingsdrama

Lukashenko mit Putin
0

Wir müssen mit Putin reden – Und mit Lukaschenko auch

Die amtierende Kanzlerin Angela Merkel hat mit dem belarussischen Diktator Lukaschenko telefoniert. Prompt haben das einige kritisiert. Dürfen sie, wir haben Meinungsfreiheit, was aber nicht bedeutet, dass die Kritiker Recht hätten. Wer in Belarus etwas für die Flüchtlinge erreichen will, muß mit Lukaschenko reden. Mit wem sonst? Das macht ihn nicht schöner und natürlich nicht…

Syrische Flüchtlinge in Budapest
0

Ungarn als Prügelknabe im Flüchtlingsdrama

Die Bilder, die die TV-Sender von der serbisch-ungarischen Grenze oder vom Budapester Hauptbahnhof in deutsche Wohnzimmer direkt übermittelten und mit manchen herzzerreißenden Live-Kommentaren versahen, waren erschreckend. Menschen aus Syrien, Afghanistan, dem Irak und Eritrea rüttelten an Zäunen und Grenzsperren, liefen über Felder und Wiesen, lagen verzweifelt am Boden. Über das Handy und andere Medien sowie…

Syrians and Iraq refugees arrive at Skala Sykamias Lesbos Greece
0

Europäische Werte, Flüchtlingselend und Kapitalismus

Selten war der kapitalistische Grundsatz von Angebot und Nachfrage so plausibel nachvollziehbar wie derzeit am Mittelmeer. Die Dislozierung der millionenfachen Menschenfracht, der kein ausreichendes Angebot an Schiffen gegenübersteht, treibt die Fahrpreise in ungeahnte Höhen. Da die todesmutigen Passagiere vor der Fahrt ins Blaue die Passage bezahlen müssen, kommt das zweite Grundmuster des Kapitalismus ins Spiel:…

Das christliche Abendland – im Mittelmeer versunken

Davon reden sie gern hier in Europa, vom christlichen Abendland und der angeblich damit verbundenen christlichen Nächstenliebe und überhaupt vom Wertekanon. Unsere Wertegemeinschaft ist uns lieb und teuer. Zumindest so lange das nicht mit Kosten verbunden ist. Aber wenn man genauer hinschaut gilt das kalte Prinzip: Verschon mein Haus, zünd andere an! Das klingt zynisch,…