Schlagworte: Futter für die Gedanken

Mach Dir gute Gedanken!

Wir sollten unseren angeschlagenen Gedanken gesundes Futter geben. Zum Beispiel so: „Jeder Tag ist ein kleines Leben. Jedes Erwachen und Aufstehen eine kleine Geburt. Jeder frische Morgen eine kleine Jugend und jedes zu Bett gehen und einschlafen ein kleiner Tod.“ Auch Höflichkeit steht uns gut. Sie ist zwar wie ein Luftkissen, es mag nichts drin…