Schlagworte: Gewalt

Bogota
0

Der Krieg ist zurück

Kehrt der Krieg zurück? Der Krieg ist zurückgekehrt. Kolumbien im Februar dieses Jahres. Für Victor de Curra Lugo von der kolumbischen Nationalen Universität steht fest: „Das Land ist auf dem Weg in eine gewaltsame Auseinandersetzung mit unabsehbaren Konsequenzen.“Der Krieg kommt zurück gut zwei Jahre nach dem Friedensabkommen zwischen der Regierung in Bogota und der Guerillaorganisation…

Polizei auf der Champs Elysees
1

Gelbwesten – europafeindlich, rassistisch und gewaltbereit

Frankreich hat eine lange Tradition des Aufstands gegen die Obrigkeit. Und oft gingen von Frankreich aus diese Bewegungen auf andere Teile Europas über. Sie brachten tiefgreifende macht- und gesellschaftspolitische Veränderungen mit sich und waren oft genug Motor für demokratische Bewegungen und Errungenschaften auch in Deutschland.  Was immer aber die Keimzelle der „Gelbwestenbewegung“ war, die seit…

Mahnmal Solingen - Gegen rechte Gewalt
0

Der Staat muss handeln! Gegen die Neonazis – Gegen den Mob in Chemnitz und anderswo

Der Vorsitzende des Zentralrats der Juden in Deutschland, Dr. Josef Schuster, schlägt nach den Krawallen von Rechtsradikalen und der Jagd auf Ausländer in Chemnitz Alarm. „Es ist jetzt Bürgerpflicht, sich dem rechten Mob entgegenzustellen. Nie wieder darf es akzeptiert werden, dass Menschen wegen ihres Äußeren oder ihrer Herkunft angegriffen werden.Nie wieder dürfen wir es hinnehmen, dass eine politische Gruppe bestimmt, wer…

Totentanz
0

Mit Gewalt wird es keinen Frieden in Nahost geben  – 58 tote, 2700 verletzte Palästinenser

Die Bilder passen doch nicht zusammen-oder doch? Während Ivanca Trump die Tafel der neuen USA-Botschaft in Jerusalem lächelnd enthüllt, sterben im Land 58 Palästinenser, werden 2700 verletzt. Wie kann man da lächeln?! Ein großer Tag für Israel, findet Präsident Trump. Ein großer Tag ist der 70. Jahrestag des Staates Israel, das ist wahr. Und dieses…

Karfreitagsabkommen
1

Zwanzig Jahre nach dem Friedensschluss in Nordirland: Brexit stellt das Karfreitagsabkommen in Frage

Vor 20 Jahren hat das „Karfreitagsabkommen“ den gewaltsamen Konflikt in Nordirland befriedet. Seither schweigen die Waffen. Der Jahrhunderte alte Streit zwischen Unionisten und Nationalisten, zwischen den pro-britischen Protestanten und den pro-irischen Katholiken, schwelt zwar weiter, doch wird er nicht mehr mit Bomben, Brandsätzen und Gewehren ausgetragen. Der diplomatische Durchbruch vom 10. April 1998 hat einem…

"MArch for our lives", Minnesota
3

Enough is enough – Amerikas Jugend begehrt gegen Waffenrecht auf

Millionen meist junger Menschen sind aufgestanden, um gegen die laxen amerikanischen Waffengesetze zu demonstrieren. „Enough is enough“, skandieren sie zwischen Kapitol und Weißem Haus in Washington. Gehör werden sie dort freilich nicht finden. Der amtierende US-Präsident ist der Waffenlobby zutiefst verpflichtet. Mehr als ein – eher symbolisches – Verbot von vollautomatischem Ballerzeug ist von Donald…

Hass
2

Hass und Politik

Politiker brauchen gute Nerven. Vor allem, wenn sie so attackiert, beschimpft werden, wie das zur Zeit die Kanzlerin bei Wahlkampfauftritten im Osten Deutschlands erlebt. Hau ab, verschwinde, das sind glimpfliche Parolen, die man ihr entgegenbrüllt. Schaut man in die Gesichter der Demonstranten, sieht man den Hass, der ihre Proteste begleitet, blinder Hass. Dabei kommt Angela…

Einsätze UNHCR Flüchtlingshilfe
0

Krieg und Gewalt aber auch Naturkatastrophen und Umweltzerstörung  sind weltweite Fluchtursache

Mit einer Million Geflüchteter vom Südsudan nach Uganda hat Filippo Grandi, der UN-Flüchtlingskommissar, aktuell einen traurigen Rekord verkünden müssen. Die am schnellsten wachsende Flüchtlingskrise der Welt entstand im vom Krieg zerstörten Südsudan. Das Nachbarland Uganda nimmt die Menschen auf und gibt ihnen, so gut es geht, und mit Unterstützung des UN-Flüchtlingshilfswerks (UNHCR), Schutz. 85 Prozent…