Schlagworte: Günter Grass

Heinrich Böll
1

1972: Als Heinrich Böll zur Hassfigur von Springer wurde

Das Urteil von Günter Grass war harsch. Über seinen letzten Besuch am Krankenbett von Heinrich Böll wenige Wochen vor dessen Tod 1985 notierte er: Mehr als von der Herzschwäche, dem Raucherbein und der Zuckerkrankheit sei der Literatur-Nobelpreisträger gezeichnet und gekränkt von den „bösartigen Verletzungen in den Zeitungen des Springer-Konzerns“, denen er viele Jahre ausgesetzt war….

Die Woche mit Günter Grass: Am Ende einer Epoche

Mit einer journalistischen Punktlandung wartete der Berliner Tagesspiegel zum Wochenbeginn auf. Die Schlagzeile der Blattmacher lautete: „Eine Epoche ist vorüber. Günter Grass ist tot“. Zu sehen war der Mann aus Danzig mit Pfeife und grauem Schnauzbart, der Schriftsteller, der den Trommler Oskar Matzerath erdachte, diesen trommelnden Gnom, der deutsche Vergesslichkeit über die Nazizeit so übel…

Holstentor
0

Das Treffen der G-7-Außenminister und Günther Grass

Die G-7-Außenminister tagten in Lübeck, der Stadt, in der nicht nur Willy Brandt geboren wurde, sondern in der der Literaturnobelpreisträger Günther Grass gelebt und gearbeitet hat. Die hohen Politiker haben gewiss wegen des überraschenden Todes des weltberühmten und hochgeachteten Deutschen seiner gedacht, sein Wirken gewürdigt und sich wie viele andere in der Welt vor ihm…