Schlagworte: Islamismus

0

Zeichen von Zerfall im Iran – aber der Unterdrückungsapparat funktioniert

Nach offizieller Lesart des Regimes sind die Unruhen im Iran beendet. Nicht überprüfbaren Darstellungen aus – von Staats wegen gesperrten – internetbasierten Kommunikationsdiensten zufolge, dauern sie an vielen Orten im Land an. Untrüglichstes Zeichen für die Brisanz der Proteste sind ironischerweise die verordneten regierungsfreundlichen Demonstrationen, über die das Staatsfernsehen ausführlich berichtet. Die vorangegangenen Unruhen, die…

Burka
0

Blickkontakt und Handschlag als Zeichen der Verständigung und des Vertrauens

„Demokraten sollten ihnen (gemeint sind den Rechtpopulisten) nicht noch das Feld bereiten, sondern entschieden entgegentreten“: so schließt der letzte Beitrag von Petra Kappe im Blog-Der-Republik (Burkaverbot? Eine Phantomdebatte, die nur den Rechten nutzt). Ihr stimme ich zu, dass „Symbolpolitik kein geeignetes Mittel ist, um die Sicherheitslage zu verbessern“, und dahinter sollten wir uns und die…

Bildquelle: pixbay.com, gemeinfrei
0

Freiheit muss verteidigt werden

31 Tote, über 300 zum Teil schwer verletzte Menschen. Der feige Anschlag in Brüssel war ein Angriff auf Europa, auf uns alle, auf unser gesellschaftliches System. Wie vor Monaten der Anschlag in Paris war es auch dieses Mal ein Angriff auf unsere Freiheit, unsere Art zu leben und zu wirtschaften, in den Urlaub zu fahren,…

Bildquelle: Rainer Sturm / pixelio.de
0

Brüssel und die Folgen für die linke Mitte

Wie und warum konnte der Hass gegen den Westen, seine Liberalität und Werte derart wachsen? Was treibt junge Muslime in den Dschihad? Warum erklären sie einem Lebensmodell den Krieg, das von der Gleichwertigkeit von Mann und Frau, von individueller Freiheit und Freiheit der Kunst und der Wissenschaft ausgeht? Was hassen die Islamisten so sehr, dass…

Paris nach dem Anschlag
1

Leben geht weiter-nach Paris

Auch ihm sei manchmal mulmig, räumte NRW-Innenminister Ralf Jäger(SPD) in einer Fragerunde mit Rundfunkhörern aus seinem Land ein paar Tage nach den tödlichen Anschlägen von Paris unumwunden ein.  Damit nahm der sonst eher als forsch bekannte Politiker die Diskussion auf, die landauf landab geführt wird und niemanden kaltlässt. Wie denn auch! Mehr Polizeipräsenz, mehr Aufmerksamkeit…

Die Woche des „nous sommes Charlie“.

Nous sommes Charlie. So könnte die Überschrift lauten, die uns über den Verlauf der zurück liegenden Woche Auskunft gibt. „Je suis Charlie“ prangt ebenfalls, gedruckt oder handgeschrieben, vor und in Redaktionsräumen, Arztpraxen, Parteizentralen, auf Parkbänken geklebt, in Schaufenster gehängt. Es wundert nicht, dass selbst die NPD oder der „Front Nationale“ mit Marine Le Pen an…

Je suis Charlie- eine Verpflichtung für uns alle

Es ist beklemmend, nicht nur in Paris, nicht nur in Frankreich, in vielen Hauptstädten Europas schützen Polizisten jetzt Pressehäuser und Redaktionen. Die barbarischen Morde haben Sicherheitsvorkehrungen notwendig gemacht. Aber wirklich schützen kann die Freiheit der Worte, die Freiheit der Bilder, die Freiheit beißender Karikaturen  nur eine große Übereinkunft, dass ohne diese Freiheit, diese Unabhängigkeit demokratischer…