Schlagworte: Kapitalismuskritik

KLEINES CHAOS in Balance
0

Meine Minima Moralia für heute

Eigentlich wäre das sinnvolle Gegenteil vom irrenTurbokapitalismus ja keinesfalls Kommunismus à la Stalin oder anderer inhumaner Scharfmacher, wie gerne abwinkend unterstellt wird, sondern eine globale „Produktionsdemokratie“ (E.A. Rauter), also wir „Endverbraucher*nnen“ bestimmen mit, was  wie  hergestellt wird, und vor allem – was Nicht !  – kombiniert mit sozialer Marktwirtschaft. Bildquelle: KLEINES CHAOS in Balance, Gemälde in Öl, Köln 1994, Marianne…

Logo Fridays for Future
1

Zum globalen Streik der Fridays for Future – Bewegung am 25. September 2020

„Zum Golde drängt, am Golde hängt doch alles. Ach, wir Armen!“1808 ― Johann Wolfgang von Goethe Der Widerstand für unser Klima der Fridays for future – Bürger*innen und der Widerstand gegen den Horror der waffenstarrenden Todesindustrie – gehören zusammen. Denn – Beide Bedrohungen – die Treibhausgase und die kranken Kriege – resultieren aus ein und derselben…

Gier
0

Meine Minima Moralia für heute

Knallbunter Irrsinn Der hochtourige Profitwahn der global operierenden Konzern-Herren macht die Erdenbürger*innen alle nervös, und die zwanghaften Gewinn-Spiralen wirken toxisch bis ins Mark auch von uns armselig gefügigen Endverbraucher*innen. Wollen wir das denn wirklich? * Bildquelle: Pixabay, Bild von DarkmoonArt_de, Pixabay License

Scheitern - Symbobild
0

Dieter Wellershoff: Der Sieger nimmt alles, Teil 1: Die Jagd nach dem großen Geld

Der Roman erschien im Jahre 1982 und wurde von der konservativen Literaturkritik wegen seiner kapitalismuskritischen Implikationen als Angriff auf die „freie Marktwirtschaft“ verstanden. In der Tat: Dieter Wellershoff zeigt die Mechanismen des hemmungslosen Profitstrebens auf; vor allem aber, was mit den Subjekten geschieht, die sich dieser Logik unterwerfen. Der Roman schildert den Aufstieg und das…

Corona und Solidarität
0

Die Wiederentdeckung der Solidarität

Eine Globalisierung, die allein wirtschaftlichen Interessen dient und die politische Dimension vernachlässigt, gehört dringend auf den Prüfstand. Drastischer und plastischer als viele andere globale Krisen – seien es ökologische oder sozioökonomische – legt die Corona-Pandemie die schwerwiegenden Versäumnisse und ihre weitreichenden Risiken offen. In Krisenzeiten muss die Politik handlungsfähig sein. Doch der entfesselte Kapitalismus behindert…

Obdachlosigkeit
0

Es brennt in Deutschland – Über Christoph Butterwegges Sorgen und Anklagen

„Es brennt“ hierzulande, begrüßt Diakon Klaus Behne im Kellerraum von St.Paulus in Bonn-Beuel den Gast und begründet zugleich dessen Auftritt und Rede. Es ist Christoph Butterwegge(68), ein in Dortmund aufgewachsener Professor, der in Köln gelehrt hat und in der Domstadt wohnt. Und der ist für seine kritischen Einlassungen zur Entwicklung der deutschen Gesellschaft bekannt. Man…

Eigentum
0

Die Diskussion über die Kapitalismuskritik

In Michael Endes Erzählung von „Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer“ kommt ein Riese vor: Tur Tur, heißt er. Er ist ein Scheinriese, denn seine Gestalt schrumpft, je näher ihm der Betrachtende kommt. So  oder wenigstens ähnlich geht es mir beim Blick auf die populäre Kapitalismuskritik. Aus einer wachsenden Differenz zwischen dem, was reich ist…

Ideen sind gefordert
0

Deutschland fehlen die Radikalen

Mit etwas gutem Willen, mit Freiwilligkeit und Marktwirtschaft können wir unseren Planeten nicht mehr retten. Die Lage ist zu ernst, aber das Gros unserer Politiker will es nicht kapieren. Zumindest in SPD, Union und FDP – bei der AfD sowieso – feiern Ignoranz und Populismus fröhliche Urständ. Die Devise lautet: Hauptsache, wir werden morgen noch…

Distanz, Symbolbild
0

Kevin allein zuhause

Kevin allein zuhause. Dieses Gefühl stellt sich ein angesichts des großen Schweigens der SPD-Spitze zu den Gesellschaftsentwürfen des Juso-Vorsitzenden Kevin Kühnert und der teils polemischen Kommentierung aus den Hinterbänkler- und Gewerkschaftskreisen. Dass Union und Medien auf Kühnert einschlagen werden, war zu erwarten. Sicher sind  die Forderungen nach Vergesellschaftung  von Autofabriken oder Wohnungsmarkt nach dem Zusammenbruch…