Schlagworte: Krise der SPD

Gerhard Schröder
2

Die Lektion von Gerhard Schröder

Wenn der Altkanzler Gerhard Schröder, der im Jahre 2005 als Regierungschef der Republik und bereits zuvor als Vorsitzender der SPD abdankte, in der letzten Zeit auf die Entwicklung seiner Partei blickte, dann hat ihn das stark geschmerzt. Nun hat er in einem Spiegel- Interview aus seinem Herzen keine Mördergrube gemacht, sondern Klartext geredet. Wenn am…

Gesine Schwan
0

Gesine Schwan: Streiterin für die Demokratie – Auftritt in der Bonner Universität

Professor Frank Decker muss eigentlich über die Professorin Gesine Schwan nichts sagen, er tut es aber doch. Jeder im Hörsaal der Uni Bonn kennt die leidenschaftliche Streiterin für Demokratie, die an diesem Abend, kurz nach dem Nein der Briten zum Brexit-Plan ihrer Regierungschefin May, einen Vortrag in eigener Sache hält, gemeint: Zur Krise der Demokratie,…

Braunkohlentagebau Garzweiler
0

Zeit aufzuwachen und den Kampf aufzunehmen!

Der Abstieg der SPD scheint unaufhaltsam. Erstaunlich mit welcher Ignoranz dort auf die Umfragewerte reagiert wird.  Dabei ist die Gesellschaft in Bewegung und politisch ansprechbar und erreichbar, wie auch die Demonstration am Hambacher Forst mit 50 000 Teilnehmern zeigt. Darunter  sicher viele, die noch in guter Erinnerung haben, dass die Sozialdemokraten einst für die „Versöhnung“…

SPD Sybolbild
0

Zurück zu den Wurzeln: Nahles kritisiert eigene Partei – SPD braucht einen eigenen Kurs

Das klingt zunächst mal komisch, wenn die Partei- und Fraktionschefin der SPD die Politik ihrer eigenen Partei kritisiert. Es klingt schon einsichtiger, wenn sie darauf hinweist, dass es falsch ist, wenn die SPD versucht, die Grünen zu imitieren.  Diese Kritik hätte Andrea Nahles schon viel früher äußern müssen. Und sie darf sich  nicht nur auf…

Willy Brandt
0

Arsch hoch – Zähne auseinander

Das Kölner Motto hätte sich mancher für die SPD nach den Niederlagenserien von Landtags- und Bundestagswahlen gewünscht. Ein Ideenfeuer, ein jetzt erst recht, einen programmatischen Ruck, die Befreiung aus machtversessener Leere, doch ihr geht’s wie der Deutschen Bank: Der SPD fehlt das Geschäftsmodell, ihr Führungspersonal ist verbraucht und selbst die jüngste groß angelegte Fehleranalyse kommt…

0

SPD an der Wand

19,5 Prozent bei den letzten Umfragen, in Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt abgestürzt. Was braucht die SPD eigentlich noch, um endlich die Parteispitze abzulösen und sich ein neues Programm zu geben? Beides, das Personal wie die Programmatik, sind kommunizierende Röhren, die aus der Zeit gefallen sind, verstopft, verrostet, nichts mehr durchlassen, was Erneuerung, einen Neustart verspricht. Das…