Schlagworte: Medienkritik

Symbolbild "Gefecht"
0

Widerstandsgerede hat Konjunktur

Eines der meistgebrauchten Worte in diesen Wochen lautet: Widerstand. Beispiel Bild: „Widerstand gegen Gesetz der Kanzlerin. 5 Gründe, warum Merkels Bundes-Lockdown Murks ist.“ Oder: „Widerstand aus CDU und SPD. Kippt jetzt Merkels Ausgangssperre?“ Schaut man sich die veröffentlichten Meinungen an, dann wimmelt es nur so von Widerstands-Feststellungen und Widerstands-Forderungen. Folgen haben die bisher nicht. Ist…

Corona
0

Einfach meschugge

Das Wort meschugge ist im Laufe der Jahrzehnte aus dem Jiddischen ins Deutsche gewandert, um sich im Deutschen beträchtlicher Beliebtheit zu erfreuen. Es benötigt keine Gender-Sternchen, keine Doppelpunkte vor oder hinter sich, es irritiert nicht, ängstigt keine Minderheit, ob es zum Wortschatz von „Bernd“ Höcke, zählt, ist nicht gewiss, aber eher unwahrscheinlich. Es ist ein…

Eingang Süddeutsche Zeitung
0

Der Schwenk nach Rechts- die andere SZ?

Wenn eine Zeitung ihren Kurs verändert, ist das ein längerer Prozess, eine Entwicklung, die irgendwann anfängt, für den Leser kaum zu merken. Geplant oder Zufall? Letzteres würde ich ausschließen, ich habe selber Jahrzehnte für Zeitungen geschrieben. Vor Monaten geschah das: „Ausgerechnet die SZ“, überschrieb ich  am 21. Oktober 2020 eine Geschichte in unserem Blog-der-Republik und…

Tontaube
0

Journalisten als Tontaubenschützen

Tontauben- und Wurfscheibenschießen erfreut sich seit mehr als zwei Jahrhunderten größter Beliebtheit. Dabei wünschen sich die Schützen, dass etwa die Tontaube von einem Automaten so hoch wie nur möglich in die Lüfte transportiert wird. Denn je höher sie geschossen wird, um so größer sind die Chancen, dass sie im freien Fall von dem Schützen getroffen…

Screenshot Mitternachtsspitzen
1

Mitternachtsspitzen, WDR, 6. Februar 2021: Wo ist die Mischung aus Leichtigkeit und Bissigkeit geblieben?

Mitternachtsspitzen-Konsumenten werden nach der letzten Sendung echte Sehnsucht nach Becker, Schmickler, Knebel/Lyko & Co. gehabt haben. Offenbar will uns das neue Team mit Belehrungs-Comedy bespielen, zu viel moraltriefende Texte, meist Gag-frei und lustlos vorgetragen. Zu Ende ist die herrliche Mischung aus Leichtigkeit und Bissigkeit, die typisch rheinische Art, das aktuelle Geschehen satirisch-kritisch zu betrachten. Nachfolger…

Sturm
1

Shitstorm wegen „Zigeunersauce“ – Der Stammtisch der Gutmenschen

Vorab gleich ein Eingeständnis: Vielleicht habe ich keine Berechtigung, meine Meinung öffentlich kundzutun. Denn ich bin ein „alter weißer Mann“, journalistisch sozialisiert, als noch keine unerbittliche Sprach-Polizei den Verkehr auf der Mainstreet der Meinungen kontrollierte und Verstöße gnadenlos ahndete. Und trotzdem schreibe ich jetzt – zum orkanartigen Shitstorm, der einen bislang untadligen, erfolgreichen, intelligenten Fernseh-Mann…

Segelboot
0

Einhandsegeln statt Trump

Gerade in der Tagesschau sehen wir ein paar Minuten lang einen Mann, der (heidewitzka, Herr Kapitän!) durch stürmische Gewässer fährt und immer begeistert „Huihui!“ schreit.Die Gattin schaut mich entgeistert an und fragt:„Kannst Du mir bitte einmal sagen, was das in der Tagesschau zu suchen hat?“Ich:„Sie müssen DIE Zeit füllen, die bis vor kurzem noch für…

Fragezeichen
0

Wie aus Parteikreisen verlautete… – Quellen-Maskerade oder strategischer Journalismus

„Informierte Kreise“ führen Journalisten und Journalistinnen in ihre Texte ein, wenn sie keine anständige Quelle für Aussage oder Behauptung haben.  Es gibt ferner Gelegenheiten, die für den Berichtenden so brisant sind, dass solch „informierte Kreise“ eingeführt werden. Aber ganz, ganz, ganz selten. Schließlich  gibt’s diese Kreise mit Ankündigungen („Zentralbank erhöht Zins“); dabei weiß jeder dann,…

Wegweiser
1

Rechtsschwenk Marsch!

Was für ein Aufschrei: Der SPD-Vorsitzende Norbert Walter-Borjahns möchte Olaf Scholz als Kanzlerkandidat loswerden. Er wird dabei von der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterstützt. Sie sondiert, wie der Coup gelingen könnte. Die Medien sind voll davon, beschreiben genüsslich das Chaos in der SPD, erzählen von der Selbstzerstörung einer Volkspartei, von Misstrauen der Genossen untereinander. Schäumende,…

screenshot aus Jiyan - Die vergessenen Opfer des IS
0

Jiyan – Die vergessenen Opfer des IS – Erschütternde Dokumentation, aber beim RBB nur zur Nachtzeit

Es ist mal wieder Zeit, über eine Glanzleistung öffentlich-rechtlicher Programmacher zu berichten. Heute Abend zeigt das öffentlich-rechtliche Fernsehen den 60-minütigen Film „Jiyan – die vergessenen Opfer  des IS“ von Düzen Tekkal. Der Film schildert das Schicksal einer Jesidin, die in die Hände des IS gefallen ist, die Entsetzliches erlitten hat, überlebte und in diesem Film…