Schlagworte: NRW

Hendrik Wüst, 23.10.2021, Parteitag der NRW CDU
0

„Wüst grüßt!“: Aufbruch in der CDU

Hendrik Wüst (Jahrgang 1975) ist der neue Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen. Seine Wahl zum Nachfolger des glücklosen Armin Laschet, der den Übergang, das muss man ihm hoch anrechnen, souverän moderiert und geleitet hat, verschafft Wüst beste Voraussetzungen für die im Mai 2022 anstehende Landtagswahl. Als zweitjüngster Ministerpräsident, den NRW je hatte – der erste gewählte Ministerpräsident…

Hendrik Wüst, 23.10.2021, Parteitag der NRW CDU
0

Wüst übernimmt eine frustrierte NRW-CDU – Laschet legt MP-Amt nieder

„Ich will durchstarten“, kündigte der neue Mann am Steuer der NRW-CDU, Hendrik Wüst(46), auf dem Landesparteitag der Christdemokraten in Bielefeld an. 98,3 vh der Stimmen, das ist ein „bombenstarkes Ergebnis“(Spahn). Forsch wie immer, der lange, schlaksige Verkehrsminister Wüst, der sofort die nächste Kampagne der Partei- „Du zählst“-ankündigte. Der die Alltagssorgen der Menschen in den Mittelpunkt…

NRW
0

Nordrhein-Westfalen war nie ein Land aus der Retorte

Am 2. Oktober 1946 trat der erste Ernannte Landtag des neuen Landes Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf zusammen. Vorher waren mit der Verordnung Nr. 46 vom 23. August 1946 die bisherigen preußischen Provinzen in der britischen Besatzungszone aufgelöst und der Nordteil der Reinprovinz mit Westfalen zusammengelegt worden. Diese Geschichte ist in zahlreichen Darstellungen nacherzählt und in regelmäßigen…

Armin Laschet
0

Armin Laschet: Rien ne va plus!

Mitleid ist im politischen Geschäft die schlechteste Art von Empathie, die einem Verlierer zuteil werden kann. Armin Laschet wird von den einen mit einem Übermaß an Mitleid geradezu überschüttet, von den anderen zum Sündenbock für das Desaster der Union bei der Bundestagswahl abgestempelt. Am Wahlsonntag stand er wie ein begossener Pudel vor den Fernsehkameras. Doch…

UNwetter - Symbolbild
1

Die Zeit zu handeln ist jetzt

Tote, vermisste, verzweifelte Menschen, und die Schreckensnachrichten reißen nicht ab. Nach dem Starkregen, der vor allem über Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz mit Verwüstungen und Zerstörungen hereinbrach, ist das ganze Ausmaß der Katastrophe noch nicht absehbar. Eine abschließende Bilanz wäre verfrüht, doch für eine entschlossene Klimaschutzpolitik wird es allerhöchste Zeit. Was für eine Diskrepanz: Hier die vielen…

Napoleon Silhouette
0

„Am Anfang war Napoleon“

Mit dem Satz „Am Anfang war Napoleon“ beginnt die dreibändige „Deutsche Geschichte“ des Historikers Thomas Nipperdey über die Zeit von 1800 bis 1918. Am 5. Mai 2021 jährt sich der Todestag Napoleons zum zweihundertsten Mal. Der Todestag des Franzosen ist ein guter Anlass, einmal genauer über Kontinuitätslinien in der Geschichte nachzudenken. Denn wenn man so…

Duesseldorfer Stahlhof
0

Genius Loci: Ein Beitrag zur nord-rheinischen und westfälischen Parlamentsgeschichte

In der Villa Horion am Johannes-Rau-Platz in Düsseldorf befindet sich heute das Haus der Parlamentsgeschichte des Landtags von Nordrhein-Westfalen. Die neoklassizistische Villa wurde von 1909 bis 1911 für den Landeshauptmann des Provinzialverbands der damaligen preußischen Rheinprovinz, Johannes Horion, erbaut. Nach dem Untergang Preußens und des Dritten Reiches diente sie von 1945 bis zum Ende der…

Thomas Kutschaty
0

NRWSPD: Erneuerung gegen Trickkiste

Die nordrhein-westfälische SPD steht am  Scheideweg. Ihr Fraktionsvorsitzender, Thomas Kutschaty, will auf dem Landesparteitag am 14. November gegen den amtierenden Vorsitzenden, Sebastian Hartmann, antreten. Das überwiegend desaströse Kommunalwahlergebnis für sie SPD im bevölkerungsreichsten Bundesland vom letzten Sonntag war wohl der  Tropfen der das Fass zum überlaufen brachte. Hartmann, erst 2 Jahre im Amt, ist ein…

Spielfigur
0

Von der SPD lernen, heißt siegen lernen! – Gastbeitrag von Christoph Mause

Die Kommunalwahl vom vergangenen Sonntag in Nordrhein-Westfalen war eine historische Wahl: Zum ersten Mal in der Geschichte unseres sympathischen Bundeslandes gab es nur Gewinner! Ministerpräsident Armin Laschet war angesichts des historisch niedrigen CDU Ergebnisses euphorisiert, dass die Wählerinnen und Wähler ihm dann doch nicht seine Kanzler-Anwaltschaft komplett versaut hatten. Norbert Walter-Borjans schwadronierte im ARD-Morgenmagazin, dass…

Wahl
0

Einige Anmerkungen zur Wahlniederlage der SPD in NRW

Ich bin für fairen Umgang mit demokratischen Parteien, wenn sie gewonnen und vor allem wenn sie verloren haben. Fair heißt: Die Ursachen aufsuchen, Fehler benennen, objektive Umstände darlegen. Oft wird Kritik von denen geäußert, die einer Partei oder Parteirepräsentanten einmal beruflich eng verbunden waren. Dass ist kein Nachteil; auch wenn  sich mitunter Kritik so liest,…