Schlagworte: Ökologie

3 Hühner
0

Französischer Rechnungshof: Mehr Unterstützung für Bio-Landwirtschaft und Bio-Lebensmittel notwendig

I. Der französische Rechnungshof hat am 30. Juni 2022 einen 353 Seiten starken Bericht veröffentlicht, in dem er untersucht, wie und mit welchem Erfolg die Bio-Landwirtschaft in Frankreich in den vergangenen zehn Jahren gefördert worden ist. Allein die Tatsache, dass der französische Rechnungshof sich so ausführlich mit der Bio-Landwirtschaft beschäftigt, ist bemerkenswert. Noch bemerkenswerter ist…

Symbolbild Umweltschutz
0

Es grünt so grün!

Der Bundesvorsitzende Helmut Kohl überraschte im Jahre 1987 vor allem die Mitglieder der Union im Deutschen Bundestag mit seiner Regierungserklärung. Diese trug die Überschrift „Die Schöpfung bewahren“. Kohl hatte zum zweiten Mal die Bundestagswahl gewonnen und war mit den Stimmen von CDU, CSU und FDP erneut zum Regierungschef gewählt worden. Seine politische Witterung veranlasste ihn…

Buchtitel
1

Was man von Roosevelts New Deal für einen „Green (New) Deal“ heute lernen könnte – Eine Rezension

Von den USA ausgehend und inzwischen auch in Europa findet eine politische Debatte über einen „Green New Deal“ statt. EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen spricht von einem „Green Deal“; in Deutschland sind es vor allem die Grünen und Teile sowohl der Linkspartei als auch der SPD, die diese Parole aufgegriffen haben.  Mit diesem Slogan soll…

Fahne
0

Alt-Sozialdemokraten machen Vorstoß zur Erneuerung der Partei : Vogel und Eppler: Drohende Zerstörung der Natur beenden, die soziale Kluft verringern, den neoliberalen Kapitalismus zähmen

    In die Erneuerungsdebatte der SPD haben sich die Alt-Sozialdemokraten Hans-Jochen Vogel und Erhard Eppler eingeschaltet. In einer gemeinsamen Initiative, die dem Blog-der-Republik als zweiseitiges Papier vorliegt,  plädieren sie dafür, drei Themen ins Zentrum der Debatte zu rücken: Die drohende Zerstörung der Natur, die Verringerung der sich ständig erweiternden sozialen Kluft und die Zähmung…

Umwelt schützen
0

Wir und die angegriffene Natur – Über die aufmunternden „Naturschutztage“  im Südwesten der Republik

Es gibt sie noch – die motivierten BürgerInnen, die sich in Gruppen zusammentun, zivilgesellschaftlichen Widerstand organisieren und aktiv sich öffentlich bemerkbar machen und sich vor Ort gerne engagieren. Am langen Dreikönigs-Wochenende tagten wie jedes Jahr die beiden führenden Naturschutz-Verbände NABU und BUND in Radolfzell am Bodensee. Über 600 TeilnehmerInnen  kamen für vier muntere Tage aus…