Schlagworte: Psyche und Gewalterfahrung

Folgen eines Gasangriffs , Frankreich 1916
0

„Soll ich nun an meiner Kriegsbegeisterung zu Grunde gehen?“ Noch 100 Jahre nach dem Ende des Ersten Weltkriegs werden Traumata tabuisiert

Gewalterfahrung macht krank. Die Zahl der Bundeswehrsoldaten, die psychisch erkranken, wächst. Für sie beginnt nach der Rückkehr aus ihren Einsätzen ein Überlebenskampf, auf den sie nicht vorbereitet sind: der Kampf um Heilung, Anerkennung, Unterstützung und um neues Menschwerden. Jeder kämpft für sich allein, viele scheitern. Das liegt auch an dem Tabu, mit dem die Verwundungen…