Schlagworte: Sanktionen gegen Russland

Europa ist mehr als Feilschen ums Geld

Eine Leserin des Berliner „Tagesspiegel am Sonntag“ schrieb zur Diskussion um Griechenland und den Euro, die EU sei für sie auch stets ein Nicht-Angriffs-Pakt gewesen. Man kann es auch so ausdrücken: In Europa, wo es früher Brauch war, sich in immerwährenden Kriegen gegenseitig umzubringen und alles kurz und klein zu schlagen, gibt es seit 70…

G7-Treffen
0

Keine Perspektive ohne Russland EU und Ukraine brauchen Putin als Partner

Die G7 ließen Putin beim jüngsten Gipfel auf den bayerischen Bergen in Elmau draußen vor der Tür. Russland, so wurde argumentiert, gehört nicht zur Wertegemeinschaft der Wirtschaftsmächte unserer Welt. China war ebenso wie Indien nicht eingeladen, obwohl in diesen beiden Ländern gut ein Viertel der Bevölkerung unserer Erde leben. Alle drei Staaten spielen politisch, ökonomisch…

Holstentor
0

Das Treffen der G-7-Außenminister und Günther Grass

Die G-7-Außenminister tagten in Lübeck, der Stadt, in der nicht nur Willy Brandt geboren wurde, sondern in der der Literaturnobelpreisträger Günther Grass gelebt und gearbeitet hat. Die hohen Politiker haben gewiss wegen des überraschenden Todes des weltberühmten und hochgeachteten Deutschen seiner gedacht, sein Wirken gewürdigt und sich wie viele andere in der Welt vor ihm…

Griechische Verhältnisse

Die Überraschung war groß, als die Griechen doch tatsächlich gewählt hatten, was die Entscheider im übrigen Europa so nicht wollten. Dabei hatte man sich doch vor der Wahl klar geäußert, in Berlin und in Brüssel. Griechenland müsse auf Kurs bleiben, die Reformen fortsetzen, es werde keinen Schuldenschnitt geben. Und so weiter. Der eine oder andere…

Die Wirtschaftsweisen - Ratsmitglieder 2014
2

Das welke Märchen vom Aufschwung – der beschränkte Horizont der „Vier Weisen“

Nur Peter Bofinger als einer der „Fünf Weisen“ des Sachverständigenrats hat hinreichend erkannt, dass die starke deutsche Wirtschaft nur dann nachhaltig florieren kann, wenn auch die Krisenländer der Eurozone wieder auf die Beine kommen. Insofern hat die erdrückende Mehrheit der „Fünf Weisen“ eine sehr beschränkte Sicht auf unser zentrales ökonomisches Dilemma in Deutschland und Europa….