Schlagworte: Sparen

Vermögensbildung
1

Viele Sparer, wenig Aktionäre

Die Deutschen lieben die Liquidität: Sie sparen im Durchschnitt nach wie vor 9 bis 10 % ihrer verfügbaren Einkommen. Im vergangenen Jahr legten sie rund 180 Mrd. € auf die hohe Kante. Insgesamt summieren sich inzwischen die privaten Geldvermögen, die auf Bargeld und Einlagen auf Konten entfallen, auf über 2.280 Mrd. €. Obwohl die Europäische…

Euro
2

Trauer muss der Sparer tragen

Über 90 Jahre lang haben die Deutschen den Weltspartag gefeiert. Da wurden in Sparkassen und Banken Ballons und Spielzeuge, Schlüsselanhänger und anderes an fleißige Sparer verteilt. Doch in diesem Jahr war alles anders: Die Kreditinstitute zeigten wenig Herz für die normalen Sparer, denn sie schwimmen seit langem in einem Meer von Liquidität. Noch lange Zeit…

Gold
0

GELDANLAGE: NO RISK, NO FUN!

Millionen Sparer klagen seit langem über die Folgen der Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB): Sie flutet die Märkte mit Geld und berechnet für Einlagen der Kreditinstitute Strafzinsen. Das wirkt sich auf das Zinsniveau für alle Guthaben ebenso wie für Kredite aus. Sparkassen und Banken sind derzeit am Geld der Sparer nicht interessiert. Sie ersaufen in…

Euro
0

Geldanlage bei Minus Rendite?

Der schwedische Professor für Wirtschaftswissenschaften, Knut Wicksell, hat vor langer Zeit das private Sparen hoch gelobt und die Zinsen dafür als „Die Jungen des Geldes“ bezeichnet. Er wie viele andere hätten nicht ahnen können, dass die Europäische Zentralbank (EZB) so überreichlich Liquidität in die Märkte pumpt. Diese monetäre Politik hat inzwischen zur Folge, dass die…

Sparbuch
1

Ist der Sparer der Dumme?

Knapp ein Zehntel ihrer Einkommen legen die Deutschen auf die hohe Kante. Im letzten Jahr waren das insgesamt fast 168 Mrd. Euro und damit mehr als in den Jahren seit 2007. Im Laufe dieses Jahres ist das gesamte Geldvermögen der privaten Haushalte auf über 5,2 Billionen Euro gestiegen. Doch die Geldanlage wird immer schwieriger, das…

Sparen oder neue Schulden?
0

Mehr Sparen oder mehr Schulden? – Ein Plädoyer für eine neue Doppelstrategie –

Die Vorwürfe aus Frankreich, Italien und anderen EU-Ländern sind nicht neu, werden jedoch immer heftiger: Deutschland spart zu sehr und dringt darauf, dass auch in anderen Staaten ein strikter Sparkurs von der Politik gefahren wird, um die Neuverschuldung zu verringern und die außerordentlich hohen Berge der Staatsschulden abzutragen. Die Vorgaben dafür sind einst von allen…