Artikel von Klaus Vater

Klaus Vater

Redakteur 1972 und bis 89 in wechselnden Redakteursaufgaben. 90 bis 99 wiss. Mitarbeiter der SPD-Bundestagsfraktion, Büroleiter Dreßler, 2000 Sprecher Bundesarbeitsministerium, dann des Bundesgesundheitsministeriums, stellv. Regierungssprecher; heute: Publizist, Krimiautor, Lese-Pate.


TV
0

Unter Verdacht

Im rheinischen sagt man, wenn jemand nahezu bewundernswert, auf seine Weise ein Unikat und auf eine gewisse Weise widerständig ist, der ist ein patenter Mensch.  Auf den kann man sich verlassen. Dr. Eva Maria Prohacek ist eine patente Frau. In der Rolle der Prohacek steckt Senta Berger, 78 (sie macht aus ihrem Alter kein Geheimnis…

0

Demokratie – Was denn sonst? – Eine Buchbesprechung

Der Wissenschaftler David Runciman hat 2018 ein Buch vorgelegt, das im englischen den Titel trägt „How Democracy ends“. Es ist jetzt bei Campus (230 Seiten, € 19,95) in einer deutschen Ausgabe erschienen, die leider den etwas rumpligen ramm-Baum- Titel „So endet die Demokratie“ erhalten hat. Es ist ein erstaunliches, lesenswertes Buch, weil es die geläufige…

Weg über den Abgrund
0

Die Corona-Krise ist kein Achttausender

Immer wieder ist jetzt zu hören und zu lesen, die Corona- Krise sei eine Herausforderung. Herausforderung ist ein Modewort. So wie das Wort „Causa“ plötzlich aus allen Griffeln und Tastaturen quillt, so ist das zurzeit die Herausforderung. Es ist so, als ob eine „Wording“- Agentur einen Zauberstab geschwungen habe, so dass dieses Wort nun in…

Panik
0

Corona-Gate – Inszenierung einer Talkshow-Erfindung

„Schau heimwärts Engel“ von Thomas Wolfe war für manche von uns Heranwachsende während der sechziger Jahre eine emotionale, expressionistische Schrift-“Bombe“. Wolfe mischte uns in unserer inneren Debatten über „die Welt und ich“ mit seinem Wälzer richtig auf. Ich nehme an: vor allem die Jungen. Besonders einprägsam die Trauer und die Verzweiflung Eugenes über Leid und…

Coronavirus Welt
0

Solidarität wird zur Probe aufs Exempel

Es war Samstag der 15. März 2003. In Frankfurt landete eins der vielen Flugzeuge aus New York. Das Robert- Koch- Institut in Berlin  war vorgewarnt worden: An Bord des Fliegers befinde sich ein Arzt aus Singapur, der möglicherweise die neue, gefährliche, ansteckende  Infektionskrankheit Sars in sich trage. Das Flugzeug landete, alle Passagiere sollten zusammengehalten werden,…

Buchtitel
0

Die Nacht, als das Feuer kam – Dresden 1945

Der britische Journalist und Autor Sinclair McKay hat eine Reihe bisher nicht übersetzter Bücher mit historischem Hintergrund geschrieben. Seriöse Sachbücher, einprägsam geschrieben. Nun ist zeitgleich in Großbritannien und in Deutschland (Goldmann Paper, 559 Seiten, € 22,00) sein Buch über die Zerstörung Dresden am 13. Februar 1945 durch alliierte Bombenangriffe erschienen: „Die Nacht, als das Feuer…

Rassisten sind hässlich
0

Nach Hanau: Endlich aufstehen!

Am kommenden Mittwoch wird in Hanau in Anwesenheit von Bundespräsident Steinmeier und Bundeskanzlerin Merkel die zentrale Trauer- und Gedenkfeier für die zehn Opfer rechtsextremistischer und rassistischer Gewalt stattfinden. Beginnt ein Umdenken?  Am 31. Juli 1992 ermorden zwei rechtsextreme Skinheads im Kurpark Bad Breisig den damals 49-jährige Dieter Klaus Klein. Er war obdachlos. Er hatte sich…

0

Die Grundrente – Mehr als ein Tropfen auf dem heißen Stein. Eine Erwiderung auf Christoph Butterwegge.

Christoph Butterwegge ist gewiss das vom unvergessenen Rudi Carrell gesungene Lied bekannt: „Wann wird es endlich wieder Sommer, ein Sommer, wie“ und so weiter. Eine Zeile im Lied lautet: „…Denn schuld daran ist nur die SPD- he he he.“ Wenn´s Texte von Christoph Butterwegge zu lesen gibt, fällt mir stets diese Liedzeile ein. Denn schuld…

Die Anderen
1

Politischer Sprachgebrauch – Zu oft mangelt es an Empathie und Verantwortung für Schutzbedürftige

Warum benutzen wir die Worte „asozial“ und „Asoziale“  noch? Sind die Worte sprachlich oder sachlogisch zwingend? Im Duden findet sich das Wort „asozial“ erst 1929; es hat Popularität durch die Nazis erhalten – es ist, wie die stellvertretende Präsidentin des Bundestages, die Linken- Abgeordnete Petra Pau am 13. Februar im Parlament sagte: „Nazi- Jargon“. Gibt…