Artikel von Klaus Vater

Klaus Vater

Redakteur 1972 und bis 89 in wechselnden Redakteursaufgaben. 90 bis 99 wiss. Mitarbeiter der SPD-Bundestagsfraktion, Büroleiter Dreßler, 2000 Sprecher Bundesarbeitsministerium, dann des Bundesgesundheitsministeriums, stellv. Regierungssprecher; heute: Publizist, Krimiautor, Lese-Pate.


Krankenhaus
0

Pläne der Ampel-Koalition: Die Fallpauschalen in den Krankenhäusern sollen angepasst und weiterentwickelt werden!

Zu den kaum beachteten Teilen des Sondierungspapiers der Ampel- Willigen gehört der Gesundheitsbereich. Zu erwarten gewesen wäre, dass sich die „veröffentlichte Meinung“ nach den langen und auch oft quälenden Diskussionen über Krankenhausaufenthalte während der Covid 19- Monate geradezu auf die Gesundheit stürzt. Pustekuchen. Eher interessiert, ob an Mallorcas Stränden wieder gebechert werden darf, und ob…

Krankenpflege 1. Weltkrieg
0

Hochwertige und menschenwürdige Pflege: Auch daran sollte die Ampelkoalition denken!

Teile der Unionsparteien haben längst begonnen, sich auf die Zeit der Ampel einzustellen. Motto: Kein Jammern mehr, Tränen trocknen und Schluss mit den Kaspereien. Am besten ist, dass wir anfangen, die Ampel-Männer und-Frauen vor uns her zu treiben. Gestern hatte der  bayrische Gesundheitsminister Klaus Holetschek, zugleich Vorsitzender der Konferenz der Gesundheitsminister damit begonnen: „Wenn wir…

Aufkleber "FCK NZS"
0

Antisemitismus bis über den Tod hinaus – Und dass auch noch steuerbegünstigt!

Der gerichtsnotorische Holocaustleugner, Hitler-Bewunderer, Rechtsextremist und Reichsbürger- Anhänger Henry Hafenmayer ist dieser Tage in Berlin Stahnsdorf beerdigt worden. Er ist an einer Stelle beerdigt worden, auf welcher viele Jahre zuvor der  aus einer jüdischen Familie stammende und von den Nazis vertriebene Musikwissenschaftler Max Friedländer beigesetzt worden war. Die Umstände sprechen gegen einen Zufall. Die Grabstätte…

Ampeln
0

Koalition geht nur über Vertrauen

Keine Koalitionsverhandlung ist der vorhergehenden gleich. Nicht einmal annähernd. Koalitionsverhandlungen sind auch keine Computerspiele. Man findet nämlich keine Reset-Taste. Der „Knochenbau“ solcher Verhandlungen mag sich gleichen, die Verhandlungen tun es nicht. Verläufe hängen davon ab, ob ein oder mehrere Beteiligte diese klar dominieren. Woran hängt Dominanz? An einem vorausgegangenen Wahlsieg? An offenkundiger Erfahrung? An der…

Davidstern
0

Antisemitismus in Deutschland: Mehr als nur die hässliche Seite von Dummheit!

Keine falsche Rücksichtnahme: Ich fürchte, dass die Auseinandersetzung mit den vielen Spielarten des Antisemitismus in Deutschland abermals verloren wird. Nicht verloren geht, sondern verloren wird. Der Autorin Mirna Funk schreit jemand hinterher: „Rothschild!“  (Bonner General-Anzeiger vom 6.10. 2021. Lokalteil Bad Godesberg, Seite 22). Eine Kleinigkeit? Dummer Kerle Geschrei? Es ist ein Codewort für Verleumder. Eher…

Türkischer Laden in den 60er Jahren
0

60 Jahre Anwerbeabkommen zwischen der Türkei und der Bundesrepublik Deutschland

Im Oktober 1961 wurde zwischen der Türkei und der Bundesrepublik Deutschland ein Anwerbeabkommen geschlossen. Nicht von einer sozialdemokratisch geführten Bundesregierung, sondern von einer konservativen Regierung Adenauer, beziehungsweise vom damaligen Außenminister von Brentano; es wurde auch nicht  im Kanzleramt geschlossen, sondern in einem Haus im nahegelegenen Bad Godesberg. Die Folgen des Anwerbeabkommens waren enorm: Positive Folgen…

Deal - Symbolbild
0

Nach der Wahl – Jetzt kommt die Zeit der „DEALS“. Erstes Gebot: Eine grüne Bundespräsidentin

Es sieht so aus, als habe man den Deutschen gestern Abend den ersten  Akt des Theaterstücks „Das fliegende Klassenzimmer“ geboten. Im Fernsehen, vor einem Millionenpublikum, nachdem die ersten Hochrechnungen zur Bundestagswahl veröffentlicht worden waren. Frei nach Erich Kästners Jugendbuch, das eigentlich kein Jugendbuch ist, sondern eine dringliche Ermahnung an die Erwachsenen, sich anständig zu benehmen….

Hermann Friedrich Gräbe
0

In Deutschland unerwünscht und vergessen: Hermann Friedrich Gräbe – Ein Gerechter unter den Völkern

In Bad Godesberg wurde dieser Tage an den vor 35 Jahren in San Francisco verstorbenen, in Deutschland geborenen und aufgewachsenen  Ingenieur und Baumeister Hermann Friedrich Gräbe erinnert. Gräbe wurde in Deutschland während vieler Jahre verleumdet, er war verfemt  und er wurde auch von namhaften Medien wie Der Spiegel nieder geschrieben. In seiner zweiten Heimat, den…