Schlagworte: Aufstand der Anständigen

Monument des Aufstands im Warschauer Ghetto in Yad Vashem
0

Wo bleibt der Aufstand der Anständigen?

„Ich werde bedroht“, so der Titel im Berliner „Tagesspiegel“ am Sonntag. Der Pianist Igor Levit beschreibt in diesem Beitrag, wie er in einer E-Mail bedroht wurde. Sein Text ist ein Protest, ein Aufschrei gegen den wachsenden Antisemitismus, gegen Rassismus und gegen Frauenhass. Was er schildert, ist beileibe kein Einzelfall, täglich wird gegen die Menschenwürde verstoßen,…

Gegen Rassismus
3

Wo bleibt der Aufstand der Anständigen?

Gerade lese ich ein mahnendes Wort von Klaus Staeck zu den Landtagswahlen im Osten, das er in der „Frankfurter Rundschau“ geschrieben hat. Titel: „Gegen die AfD im Osten- auf 80 Prozent ist Verlass.“ Im Vorspann des Textes warnt der Linksliberale und ewige Streiter für eine soziale Demokratie: „Man darf Alexander Gauland und seiner AfD-Meute das…

Alabama
0

Ausgerechnet Alabama!

In einem der konservativsten Bundesstaaten der USA, wo die Republikaner das Siegen gewohnt sind, haben die Wähler ein deutliches Zeichen gesetzt. Äußerst knapp, aber sensationell, hat der Demokrat Doug Jones die Nachwahl zum Senat gewonnen. Das ist ein herber Schlag für den Präsidenten und damit ein Hoffnungswert für das Land. Die Botschaft von Alabama heißt:…

Das Schicksal der Flüchtlinge geht uns alle an

Das Thema Flüchtlinge, ihr Schicksal, ihre Überfahrt nach Europa, ihre Aufnahme in Ländern, in denen sie Schutz suchen und nicht selten angefeindet werden, all dies rührt auch zu Tränen. Selbst Nachrichten-Profis wie der ZDF-Mann Claus Kleber, ein Mensch, der die Welt gesehen und erlebt hat, musste kürzlich mit den Tränen kämpfen, als er eine der tragischen Geschichte einer Flüchtlingsfamilie, wie sie fast…

Willkommenskultur
2

Aufstand der Anständigen: Ja doch

Da hat die Tagessthemen-Kommentatorin Anja Reschke Recht: Deutschland braucht einen Aufstand der Anständigen. Wir alle müssen dagegen halten, dass gegen Flüchtlinge Hasstiraden verbreitet werden. Wir dürfen es nicht länger tatenlos hinnehmen, wenn Rechtsradikale zu Fremdenfeindlichkeit aufrufen. Sie müssen, wie gerade in Bayern geschehen, auch strafrechtlich belangt werden, damit sie spüren, dass das kein Spaß ist, den sie da verbreiten,…