Schlagworte: Erinnerungskultur

Auschwitz Gedenken
0

Fußballfans in Auschwitz – Gute Beispiele für Holocaust-Gedenken –

Was lange Zeit als angemessen und selbstverständlich für uns Deutsche galt, das versuchen manche Leute in unserem Lande zu verändern und zu verdrängen: Das Gedenken an den Holocaust, an die vielen Opfer des Nationalsozialismus, an die Millionen unschuldiger Menschen, die in den Gaskammern der Konzentrationslager von den Nazis ermordet wurden. Was in jüngster Zeit aus…

Vernichtungslager Auschwitz
0

Die Erinnerung darf nie aufhören

Wenn sich heute die Befreiung des Konzentrationslagers Ausschwitz-Birkenau zum 74. Mal jährt, ist das für viele Menschen ein Anlass, den unvorstellbaren Verbrechen des Holocaust zu gedenken. Millionen Menschen beteiligen sich daran, in Netzwerken wie Twitter oder Instagram kursiert der Hashtag #WeRemember tausendfach. Doch wie selbstverständlich ist dieses Gedenken für Menschen aus Generationen heute noch, die…

Tag der Befreiung
0

Der 8. Mai 1945 war ein Tag der Befreiung

  Vor 73 Jahren, am 8. Mai 1945, endete der Zweite Weltkrieg mit der Unterzeichnung der Kapitulation durch Nazi-Deutschland. Mit diesem Tag und diesem Akt wurde zugleich das Ende der Nazi-Diktatur besiegelt. Deutschland hatte sich nicht aus eigenen Kräften von der Geißel des Faschismus befreit, das hatten die Alliierten übernommen, die Sowjets, die Amerikaner, Franzosen…

Tayyip Erdogan
0

Erdogan gegen die Deutschen – Bundesregierung hat Völkermord an Herero und Nama anerkannt

Es gab Zeiten, da galt das deutsch-türkische Verhältnis beinahe als vorbildlich. Das scheint mit den immer schlimmer werdenden Auswüchsen des türkischen Staatspräsidenten Erdogan vorbei zu sein und niemand sieht im Moment die Chance, auf eine Besserung der Stimmung zwischen Ankara und Berlin zu hoffen. Eben weil der Autokrat Erdogan es nicht will, er zündelt und…

Yad Vashem
1

Yad Vashem – Gegen das Vergessen des Holocausts

Ein erschreckendes Ergebnis zur Geschichte des Holocausts hat eine gerade abgeschlossene, repräsentative Studie im Auftrag der Bertelsmanns-Stiftung – zuerst als Exklusivmeldung über die BILD am SONNTAG(sic!) verbreitet – zu vermelden: 81 Prozent der Deutschen würden gern die Geschichte der Judenverfolgung „hinter sich lassen“ und sich gegenwärtigen Problemen widmen. Laut der Studie „Verbindende Vergangenheit, trennende Gegenwart“…