Artikel von Axel Hegmann

Axel Hegmann

Axel Hegmann(68), ein Bürger des Ruhrgebiets aus Hattingen, war 20 Jahre Tour-Agent vieler Literaten und anderer Kulturschaffender wie Rolf Hochhuth, Werner Schneyder, Georg Kreisler und Dieter Hildebrandt, der beste deutsche Kabarettist. Hegmann betreut heute noch u.a. Barbara Auer, Walter Sittler, Günther Maria Halmer und Robert Atzorn.


Goldenes Sparschwein
0

Sigmar Gabriel versteht was von Schweinereien

– Es soll ja nicht der Eindruck einer Neiddebatte entstehen.Ich weiß ja gar nicht, ob ich mir nicht auch monatlich 10.000,- zzgl. sämtlicher Reisespesen zahlen lassen würde, denn ich kann gut beraten.Wirklich gut.In vielen Dingen.(Wer das nicht glaubt, sollte die Gattin fragen). Allerdings, wäre ich (noch) Sozialdemokrat, würde ich mich mit Sicherheit NICHT von einem…

Symbolbild - Kindesmißbrauch
0

Bürger und Täter

30.000 Menschen, die sich gegenseitig an Kindesmißbrauch aufgeilen, sich im Netz austauschen und ihre abartige Phantasie ausleben.Ausgehend von Bergisch Gladbach.Alles gute Deutsche.Diese Zahl ist wohl nur die Spitze des Eisbergs.Und meine Tageszeitung brachte im Essener Lokalteil am Samstag eine ganze Seite darüber, daß sich Menschen nicht mehr in die City trauen, weil da Syrer auf…

Gewalt - Symbolbild
0

Der Mob von Stuttgart

Mit dem „Mob“ ist das so eine Sache.Er wird ja jetzt gerne wegen Stuttgart angeführt. Die Geschichte beweist, daß er immer gut zu instrumentalisieren war, von oben.In der Französischen Revolution waren ihm die besten Plätze zugewiesen, auf der Place de la Revolution, und jeder guilliotinierte Kopf, ob adlig, revolutionär oder royal, wurde vom Mob bejubelt…

Zerbrochenes Fenster
0

Stuttgart ist überall – auch im Dorf…

Von unserem Balkon in einem Dorf, Grenze Rheinland-  Westfalen blicken wir auf mehrere gepflegte Reihenhäuser.Alles sehr deutsch, gepflegt, die jeweiligen winzigen Rasenflächen wie mit der Nagelschere akkurat getrimmt.Obwohl zu diesem Zwecke in der Regel ohrenbetäubend- martialisches verwendet wird, so daß ich immer „Der alte Mann und der Mäher“ vor Ohren (und Augen habe). Es sind…

Schlachthof
0

Über Fleischesunlust

Vor wenigen Wochen, ich kann mich genau erinnern, hat Clemens T. den Medien, die auf die skandalösen und Menschenrechten Hohn sprechenden Arbeitsverhältnisse in der Fleischindustrie hinwiesen, Populismus vorgeworfen.Er kann aber – man glaubt es nicht – noch schlimmer:Schuld an dem Desaster in Gütersloh sind jetzt die Arbeiter, die ihre Familien in Bulgarien und Rumänien im…

Fronleichnam
0

Fronleichnam für Anfänger

Der Begriff „Fronleichnam“ war mir als Kind immer suspekt(Wobei ich diesen speziellen Begriff „suspekt“ damals noch nicht kannte.)Ich fand einfach nur das Wort immer lustig, weil für mich diese beiden Begriffe „froh“ und „Leichnam“ irgendwie nicht zusammenpassen wollten.Kein Wunder, kam ich doch (1952 geboren) aus einer heidnischen Familie:Eltern, die evangelisch waren (also Heiden) und auch…

Gedanken zum Tag
1

8. Juni 2020: Gedanken zu den heutigen Nachrichten

Zu den heutigen Nachrichten:Es mag pathetisch- schwulstig klingen, ich weiß: Aber wenn jemals ein Mord im Nachhinein vielleicht doch noch so etwas wie einen Sinn hatte, dann der an George Floyd.Die Bilder weltweiter Demonstrationen gegen Rassismus und staatliche Gewalt, der Wille in den USA, das gesamte System der Polizei von Grund auf zu ändern (und…

US-Army
0

Die USA unter Trump unzuverlässig!? – Manchen ist das wohl erst durch den geplanten Truppenabzug aufgefallen!

Deutsche Männer, die Wadepuhl heißen oder Felgentreu, haben bereits durch ihren Namen die Qualifikation verliehen bekommen, für die beiden Parteien der GroKo in Militärdingen sprechen zu müssen. Diese beiden zeigen sich „irritiert über die Unzuverlässigkeit“ unserer amerikanischen Freunde, ihre Truppen von hier abzuziehen und die polnischen Schwarze- Madonna- Pazifisten um Katsche Kartoffel damit zu beglücken….

USA
0

Die USA und mein (subjektives) Verhältnis dazu

Dreizehn Präsidenten waren während meiner bisherigen 68 Lebensjahre im Amt.Der erste war Harry Truman, für mich war das nur ein Jahr, dann kam ein gütig ausschauender älterer Herr, bis ich fast neun war. In dieser Zeit schienen mir alle wichtigen Männer, von denen ich in der Wochenschau (vor Disney im Film- Eck in Kray) etwas…

Rücktritt
0

31. Mai 2010: Heute vor zehn Jahren kam uns der erste von zwei Bundespräsidenten innerhalb kurzer Zeit abhanden.

Horst Köhler hatte zu sagen gewagt, daß die Beteiligung Deutschlands am Afghanistan- Einsatz (und folgenden) vor allem wirtschaftlichen Interessen diene. Das ist zwar richtig, und ich darf das vielleicht sagen und einflusslose Oppositionspolitiker auch. Aber nicht der erste Mann im Staate! Sein Nachfolger war noch kühner: Er teilte mit, dass der Islam zu Deutschland gehöre…