Artikel von Martin Schmuck

Martin Schmuck

Als Journalist arbeitete Schmuck für die DPA und den WDR und leitete das ZDF-Landesstudio NRW in Düsseldorf bevor er Sprecher des Bundesfinanzministers unter Peer Steinbrück wurde. Heute ist der Autor Kommunikationsberater.


Boot am Wasserfall
0

Baerbocks grüner Fall

Es gibt in diesen  Zeiten unter deutschen Kommentatoren einen heftigen Wettstreit mit viel Tiefenbohrung  in das  Psychogramm der Grünen Kanzlerkandidatin Annalena Baerbock. Besonders die Feuilleton-Bourgeoisie grämt sich, oft mit Verharmlosungen, die historische Vergleiche bis hin zu den Verleumdungskampagnen mit Morden an demokratischen Politikern wie vor hundert Jahren an dem Reichsfinanzminister Matthias Erzberger, nicht scheut. Im…

Grüne Träume vom bürgerlichen Glück - Symbolbild
0

Die Selbstgerechten

Die Bundestagswahl im September dieses Jahres steht fest. Zumindest nach den Umfragen scheinen die Grünen das Rennen zu machen und mit Annalena Baerbock die Kanzlerin zu stellen. CDU und SPD mit ihren Kanzlerkandidaten geraten immer mehr ins Umfrageabseits. Eine Jamaikakoalition mit Grünen und FDP ist ebenso möglich, wie dass die Sozialdemokraten noch von der FDP…

Judas und Jesus
0

Judas und die Union

Worum geht es in der Politik? Die Antwort: „Es geht nicht um persönliche Sympathie, Vertrauen oder Charaktereigenschaften. Es hilft nichts, wenn jemand nach allgemeiner Überzeugung absolut kanzlerfähig ist, aber dieses Amt nicht erreicht, weil die Wählerinnen und Wähler ihn nicht lassen.“ So begründet der sachsen-anhaltinische Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) seine Abkehr von Armin Laschet als…

Impfung gegen Corona
0

Frau Moller – Aspekte des Corona-Irrwitz

Frau Moller wohnt in meiner Nachbarschaft. Wir leben nicht Haus an Haus. Aber in unserem grünen Wohnviertel sind wir als Hundebesitzer gut über unseren unmittelbaren Lebensraum informiert, der Plausch im angrenzenden Stadtpark vermittelt nach einiger Zeit auch tiefere Einblicke in unsere Leben, die Auf und Abs bürgerlichen Mittelstandes. Frau Moller hat sich als Führungskraft eines…

Mann in großem Schuh
0

Corona – ein politischer Test

Die Umfragewerte dieser großen Koalition sind schlecht. Die CDU ist abgestürzt von einer Zustimmungsrate von fast 40 % auf 27 %, auch ihr Vorsitzender und rheinische Frohnatur Armin Laschet verharrt im Umfragetief, nicht weniger schlecht sieht es bei der SPD aus, die sich offenbar auf ein politisches Kellerdasein bei 16 % eingerichtet hat. Das katastrophale…

blökende Schafe
0

Spreu und Weizen

Heute Morgen war ich bei Aldi. Gusskochtöpfe im Angebot. Früh um 7 40 Uhr- da gibt es noch keine lange Schlange und die Aussichten auf Schnäppchenerwerb sind gut. Satin- Bettwäsche war allerdings kaum noch zu haben, obwohl meine Frau und ich die Ersten am Grabbeltisch waren. Da hatte sich das Personal offenbar schon bedient. -Aber…

Adventskranz
0

Eine etwas andere Adventsgeschichte: Die „vertalkte“ und „verlanzte“ Demokratie

Regierungsfähigkeit spricht der griechische Philosoph Platon nur denjenigen Menschen zu, die die Herrschaft nicht wollen. Darin drückt sich nicht nur Skepsis gegenüber der Verführbarkeit der Macht aus und deren Missbrauch  in den athenischen Stadtstaaten, sondern auch der Ruf nach besonders qualifizierten Lenkern, die der allgemeinen Rechenschaft unterliegen, deren öffentliches Wirken einer zeitlichen Beschränkung und Bestätigung…

Thomas Kutschaty
0

NRWSPD: Erneuerung gegen Trickkiste

Die nordrhein-westfälische SPD steht am  Scheideweg. Ihr Fraktionsvorsitzender, Thomas Kutschaty, will auf dem Landesparteitag am 14. November gegen den amtierenden Vorsitzenden, Sebastian Hartmann, antreten. Das überwiegend desaströse Kommunalwahlergebnis für sie SPD im bevölkerungsreichsten Bundesland vom letzten Sonntag war wohl der  Tropfen der das Fass zum überlaufen brachte. Hartmann, erst 2 Jahre im Amt, ist ein…

Grafik
0

Die Qual des Wahlergebnisses

Aus Niederlagen wird man klug, heißt es. Bei Kindern ist das so, wenn sie sich verbrannt haben und dann das offene Feuer scheuen. Sie lernen auch aus Erfahrung. Ein Urinstinkt, dem allerdings die Leichtfertigkeit und die Verdrängung gegenüberstehen.In der Politik herrschen ähnliche Gesetze. Die Kommunalwahlen in NRW haben der SPD die schlimmste Niederlage ihrer Geschichte…

2. Chance - Symbolbild
0

Olaf Scholz – Chance nicht nur für die SPD

Der journalistische Blick auf die deutsche Parteienlandschaft wird weitgehend durch die Berliner Brille getrübt, die überwiegend nur die Nahsicht zulässt und Weitblick oft vermissen lässt. Wer Bonner und Berliner Zeiten erlebt hat, muss zwar mit dem Alter nicht die Weisheit gefressen haben, kann aber sehr wohl dem medialen Herdentrieb mit Distanz begegnen. Die großen Skandale…