Schlagworte: Klimawandel

Klimawende - Symbolbild
0

Klimaschutz praktisch und von unten umsetzen – Gastbeitrag von André Stinka MdL

Überbietungswettbewerb Klimaschutz? Im aktuellen Wahlkampf spielt der Klimaschutz eine große Rolle. Fast alle Parteien haben entdeckt, dass die Zukunft unserer Umwelt und unseres Klimas auch unsere Zukunft ist. Man könnte fast sagen: Das hat ja auch ganz schön lange gedauert… Nur die Ewiggestrigen, die ihren Abschluss auf der youtube-Universität gemacht haben, glauben eher obskuren Videos…

Windenergie
5

Herber Rückschlag bei der Klimarettung

Mit Sonne und Wind soll das Klima nachhaltig verbessert, der CO2-Ausstoß deutlich verringert werden. Der Ausbau dieser regenerativen Energiequellen geht jedoch nur mühsam voran, obwohl die staatlichen Vergütungen dafür recht üppig und durchaus verlockend für private Investoren und große Konzerne sind. Nur lassen sich Wind und Sonne in ihrer Ergiebigkeit für die Stromproduktion nicht zielgenau…

Steffen Mau
1

Klimawandel, Pandemie, gesellschaftliche Spaltung. Wie geht Deutschland mit Krisen um – Interview mit Professor Steffen Mau

Frage: Ihr Fach, die Soziologie, ist einst als Krisenwissenschaft begründet worden. Was trägt diese Disziplin denn heute zur Deutung aktueller Krisen bei – Klima, Pandemie, Migration? Mau: Der Begriff „Krisenwissenschaft“ bezog sich immer auf langfristige und als disruptiv wahrgenommene Transformationsprozesse wie Modernisierung und Industrialisierung, und tatsächlich gibt es jetzt wieder Stimmen, die von einer Zeitenwende…

Rolls Royce elektrisch
4

Sind Elektro-Autos ökologischer Irrsinn?

1. Problemstellung Batteriegetriebene Elektroautos (E-Autos) haben zurzeit einen großen Boom. Dies belegen eindrucksvoll die Angaben des Kraftfahrt-Bundesamtes (2021), wonach in Deutschland in den letzten sieben Monaten 174. 180 E-Autos neu zugelassen wurden. Das entspricht einem Zulassungsplus von 167,5 % gegenüber dem Vorjahr.  Plug-in-Hybrid-Autos, die im allgemeinen zu den E-Autos gerechnet werden, erreichen die gleiche Größenordnung….

Folgen Hurricane
0

Vom scheinbaren Selbstverständnis der Grundbedürfnisse

Den folgenden Beitrag veröffentlichte unsere Autorin Marianne Bäumler in der WDR-Reihe „Auf ein Wort“ im Mai 2005, also VOR Hurricane Katrina, der sich gerade zum 16. Mal jährt, und sich gerade im Moment wegen der fortschreitenden Erderhitzung wahrscheinlich auf das Schrecklichste wiederholen wird. Gerade meldet die ARD-Tagesschau: „Hurrikan „Ida“ hat in der Region um New…

Klimawandel
0

Der Klimawandel erfordert rigoroses Handeln

Es ist der sechste Weltklimabericht. Und wieder schrillen die Alarmglocken. Wieder gibt es eindringliche Appelle. Wieder auch Abwiegler, Beschwichtiger und Vertröster. Sollen mal erst die anderen machen; der technische Fortschritt wird es schon richten. Seit Jahrzehnten warnt die Wissenschaft vor den Gefahren der Erderwärmung, vor steigenden Meeresspiegeln, schmelzenden Gletschern, vor extremen Wetterereignissen, Hitze, Dürre, Fluten….

Müder Hund
0

Bislang wenig Kampf zur Bundestagswahl

Noch sind es rund zwei Monate bis zur nächsten Bundestagswahl. Die Parteien haben sich zwar in Stellung gebracht, ihre Programme vorgelegt, ihre Kandidaten gekürt und erste Plakate geklebt. Doch plätschert das Geschehen dahin. Belanglosigkeiten – vom Lebenslauf bis zur Buchpublikation – werden hochgezogen, fallen jedoch aktuell in sich zusammen. Stumpf sind bislang die politischen Profile…

Schamlose Schlagzeile der BILD-Zeitung
1

Die Todesflut – BILD-Schlagzeilen auf Kosten der Toten

Es ist hässlich, was die Bild-Zeitung unter dem Datum 20. Juli veranstaltet. „Todesflut“ steht in einer Dachzeile, darunter „So wurden die Menschen in der Todesflut allein gelassen“, und diese Schlagzeile wurde mit der Ankündigung unterlegt: „Das Protokoll des Versagens beim Katastrophenschutz“. Abgeschlossen wird die Anklage durch vier nebeneinander angeordnete Fotografien von Armin Laschet, Horst Seehofer,…

Energiewende
0

Ohne Strom ist alles nichts!

Die Flut in der Eifel, im Erftkreis, in Hagen und anderswo kam aus heiterem Himmel. Die großen Regengüsse verwandelten Bäche und kleine Flüsse in reißende Ströme. Die Katastrophe forderte mehr als 160 Menschenleben. Viele hundert Menschen wurden verletzt. Tausende verloren ihr Hab‘ und Gut, ihre Wohnungen fielen wie Kartenhäuser im reißenden Wasser. In den betroffenen…

Hochwasser in Rheinland-Pfalz
0

DAS VERSAGEN BEIM HOCHWASSERSCHUTZ BEGANN SPÄTESTENS 2002

Jetzt muss alles getan werden muss, um den von der Flut betroffenen Menschen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz zu helfen, aber auch in Bayern und Sachsen. Sie brauchen unsere Hilfe und Solidarität. Dennoch müssen die Ursachen aufgearbeitet und die Verantwortlichen benannt werden, die mit dazu beigetragen haben, die Gefahren zu verdrängen, statt die Vorsorge zu verbessern….