Schlagworte: Soziale Gerechtigkeit

Burg
0

„Vererben ist extrem ungerecht“ – Interview mit Professor Stefan Gosepath

Frage: In den nächsten Jahren werden in Deutschland viele Hundert Milliarden Euro vererbt, doch der Anteil der Erbschaftssteuer am gesamten Steueraufkommen des Staates beträgt heute gerade mal 0,8 Prozent, 40 Prozent der Großerben zahlen überhaupt keine Steuern. Ist das gerecht? Gosepath: Das ist nicht gerecht. Zum einen, weil einige erben, andere nicht. Diese Ungleichheit verletzt…

Armes KInd vor einer Mauer mit dem Schatten von Batman
0

Langzeitskandal Kinderarmut – Gastbeitrag von Christoph Butterwegge

Seit fast 20 Jahren sind in unserem wohlhabenden, wenn nicht reichen Land nach EU-Maßstäben etwa 2,8 Millionen Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren armutsgefährdet oder armutsbetroffen; knapp 2 Millionen leben sogar von staatlichen Transferleistungen. Wie dramatisch sich unsere Gesellschaft in dieser Beziehung verändert hat, zeigt folgender Vergleich: 1965, auf dem Gipfelpunkt des sog. Wirtschaftswunders der…

Coronavirus
0

Die Pandemie verschärft die soziale Frage

Nein, diese Gesellschaft ist nicht gespalten, wie das die Gegner unserer gewachsenen und immer noch starken demokratischen Institutionen behaupten. Wir streiten über eine Impfpflicht für alle,  die große Mehrheit ist für eine allgemeine Impfpflicht wie auch die große Mehrheit sich von Sprüchen von Corona-Leugnern, Esoterikern, Besserwissern nicht ablenken lässt von der Tatsache, dass es nun…

0

Gewerkschaften stellen die Bedeutung der Erwerbsarbeit für die Menschen und die Demokratie heraus: Ohne gute Arbeit ist alles Nichts – Gastbeitrag von Norbert Römer

Schon lange nicht mehr hat der Wert der Arbeit so im Mittelpunkt der gesellschaftlichen und politischen Diskussion gestanden wie heute. Viele Ereignisse haben dazu beigetragen, haben mit krisenhaften Folgen die Menschen aufgeschreckt und aufgeregt, haben das Augenmerk auf das Wesentliche gelenkt, haben deutlich gemacht, dass nichts selbstverständlich oder gar dauerhaft ist, weder Wohlstand noch gesellschaftlicher…

Müder Hund
0

Bislang wenig Kampf zur Bundestagswahl

Noch sind es rund zwei Monate bis zur nächsten Bundestagswahl. Die Parteien haben sich zwar in Stellung gebracht, ihre Programme vorgelegt, ihre Kandidaten gekürt und erste Plakate geklebt. Doch plätschert das Geschehen dahin. Belanglosigkeiten – vom Lebenslauf bis zur Buchpublikation – werden hochgezogen, fallen jedoch aktuell in sich zusammen. Stumpf sind bislang die politischen Profile…

Gepäckstücke
1

Zur Bundestagswahl am 26. September 2021: Abschiede und Verluste

Die Bundestagswahl am 26. September wird ein viel tieferer Einschnitt werden als vielen bewusst ist. Es ist eine „Abschiedswahl“ in mehrfacher Hinsicht. Abschied 1: Mit dem Abschied von Angela Merkel als Bundeskanzlerin ist die Dominanz von Männern auf den höchsten Regierungsämtern endgültig vorbei. Sozusagen „testiert“ vorbei. Sie hat bewiesen, was geht. Sie hatte auf dem…

Oma mit Geldscheinen - Symbolbild "Rente"
1

Riesterrente – Weltrekordler oder unrentables Bürokratiemonster

Auf  Weltrekorde sind die Deutschen nicht immer stolz. Es gibt einen Weltrekord, der nicht mal zur Kenntnis genommen wird. Den Träger des Rekords, den ich anspreche, hält man für verfehlt, für überbürokratisiert, als irgendwie aus der Welt gefallen. Der Grünen Finanzpolitiker Sven Giegold meinte, darauf angesprochen, ob dieser „Weltrekordler“ in Wirklichkeit nicht längst im Grabe…

Armut - Symbolbild
0

Armut bekämpfen, nicht Reichtum – Sagt die Paralympics-Siegerin Verena Bentele, zugleich Präsidentin des VdK

Reiche werden immer reicher. Diese Entwicklung trifft auch durch Corona zu. Die Pandemie macht die Armen dieser Welt noch ärmer, während die Kassen der Superreichen überquellen. Das haben neueste Studien(PwC und Schweizer Großbank UBS) gezeigt. Demnach kletterte das Nettovermögen der Ultrareichen in Deutschland auf 594,9 Milliarden Dollar, vor zwei Jahren lag diese Summe noch bei…