Artikel von Friedhelm Ost

Friedhelm Ost

leitete die ZDF Wirtschaftsredaktion, bevor er unter Helmut Kohl Regierungssprecher und schließlich CDU-Abgeordneter im Bundestag wurde. Heute ist Ost weiter als Journalist und in der Politik- und Wirtschaftsberatung tätig.


Grab von Helmut Kohl
0

HELMUT KOHL: UNFRIEDEN ÜBER SEINEM GRAB  

In wenigen Tagen jährt sich der Todestag von Helmut Kohl. 16 Jahre -von 1982 bis 1998- war er der Bundeskanzler unserer Republik. Gemeinsam mit seinem Freund Francois Mitterrand, dem sozialistischen Präsidenten Frankreichs, erweckte er die Europäische Gemeinschaft aus der Euro-Sklerose. Gemeinsam schufen sie den europäischen Binnenmarkt und das Euro-Währungssystem. Als 1989 Menschen aus der DDR…

Garzweiler
0

Energiewende: Teuer, unsicher, umweltunfreundlich

Im ersten Quartal dieses Jahres ist der Energieverbrauch hierzulande kräftig gestiegen, nämlich um fast 6 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Dabei kam manches zusammen: Die anhaltend gute Konjunktur mit einer Ausweitung der wirtschaftlichen Aktivitäten, die Zunahme der Bevölkerung und auch die kalten Monate Februar und März. Ohne den Witterungseinfluss wäre der Energieverbrauch wohl lediglich um…

Bildung
0

DIE GESPALTENE BILDUNGS-NATION

Unser Willi, unsere Ilse – die sollen es einmal besser haben. So lautete das Credo von Eltern, die die beiden Weltkriege überlebt hatten und mit neuem Lebensmut an den Aufbau unserer Republik zur Mitte des vergangenen Jahrhunderts gingen. Zum einen wollten sie alles daransetzen, einen weiteren Krieg zu vermeiden. Zum anderen ging es ihnen um…

Italien
0

ITALIEN: TANZ AM ABGRUND

Wer in diesen Tagen Rom besucht und mit Italienern Gespräche führt, erlebt mehr denn je eine gespaltene Nation und ein taumelndes Land. Die Hauptstadt präsentiert sich wie schon immer umtriebig: Die Verkehrsadern sind infarktverdächtig, die Autos stehen eher, als dass sie sich voranbewegen. Viel Publikum gibt es auf den Straßen mit den Läden der Mode-…

Zuwanderungskultur
0

Wirtschaft profitiert von Zuwanderung

Selten zuvor wuchs die Zahl der Einwohner Deutschlands so stark wie im laufenden Jahrzehnt. Inzwischen leben fast 83 Millionen Menschen hier; das sind etwa 2,5 Millionen mehr als zu Beginn des Jahrzehnts. Insgesamt sind seit 2010 gut 3,8 Millionen Personen mehr zugewandert als von hier weggezogen. Die Deutsche Bank, die sich jüngst in einer Studie…

Duldung Asylbewerber
0

Asylbewerber: 232.000 Ablehnungen, nur 24.000 Abschiebungen

Anfang dieser Woche treffen sich die Politiker der CDU/ CSU- und SPD-Bundestagsfraktionen zu wichtigen Beratungen wichtiger Projekte der laufenden Legislaturperiode. Diese Begegnung beginnt auf der Zugspitze, später werden die Gespräche dann in Murnau am Staffelsee fortgesetzt. Auf der Tagesordnung stehen viele Themen, u. a. die berufliche Bildung, der Fachkräftemangel, das Werbeverbot für Schwangerschaftsabbrüche. Nach den…

Mittelstand - Europa
0

Mittelstand macht mobil

Noch läuft die Konjunktur auf hohen Touren. Doch einige Wolken ziehen am Wirtschaftshimmel auf, die nicht schon in Kürze zu Gewittern und Niederschlägen führen werden, die jedoch das ökonomische Klima verschlechtern könnten. Die Stimmung vieler Unternehmer ist jedenfalls nicht mehr so gut wie vor Jahresfrist, als allüberall Sektlaune dominierte. Angst vor Protektionismus Die Zahl der…

Stammmwerk Familienunternehmen Continental
0

EU: Dynamik mit mehr Mittelstand!

Europa steht an einem Scheideweg. Seit der Gründung der EWG im Jahre 1958 hat die Europäische Gemeinschaft eindrucksvoll und erfolgreich Geschichte geschrieben. Aus den anfänglich 6 Gründungsstaaten sind inzwischen 28 Mitgliedsländer geworden. Nach dem Fall des Eisernen Vorhangs wurden zahlreiche Partner aus Mittel- und Osteuropa in die EU aufgenommen. Allerdings wird derzeit über den Austritt…

Deutschlandflagge
0

RUCKELIGER START DER GROKO

Fast ein halbes Jahr ist ins Land gegangen, bis Deutschland die Neuauflage der Großen Koalition mit Angela Merkel an der Spitze erlebte. In der Regierungsmannschaft zeigen sich viele neue Gesichter. Seit ein paar Wochen sind die Chefs in ihre Ministerien eingezogen und haben mehr oder weniger publikumswirksam ihre politischen Zukunftsprojekte verkündet. Die wichtigen Themen sind…