Artikel von Norbert Bicher

Norbert Bicher

Als Parlamentskorrespondent der „Westfälischen Rundschau“ arbeitete Bicher als Journalist, bevor er 1998 Pressesprecher der SPD-Bundestagsfraktion wurde. Er war Sprecher des SPD-Fraktionsvorsitzenden wie auch des Bundesverteidigungsministers Dr. Peter Struck.


Mittelalterlicher Ritterkampf
1

Groko-Phobie ist kein Ausweg

Für die Demokratie gibt es bessere Regierungskonstellationen als Große Koalitionen. Aber wenn eine Große Koalition die einzige Konstellation ist, die Regieren möglich macht, dann wäre es den Wählern gegenüber ungehörig, diese Chance zu vertun. Zumal die anstehende Große Koalition so klein ist, dass sie gerademal gut die Hälfte der Stimmen hinter sich gebracht hat. Diese…

Frank-Walter Steinmeier
1

Verheizen eines Kandidaten – Warum Frank-Walter Steinmeier früh für die Gauck-Nachfolge genannt wird

Verheizen nennt man es, wenn Namen für ein Amt frühzeitig in den Ring geworfen werden. Es ist eine Binse: Wer vorzeitig genannt ist, wird nicht gewählt. Je höher das Amt, umso größere Vorsicht ist geboten, um einen aussichtsreichen Kandidaten nicht zu verbrennen. Erstaunlich also, dass SPD-Generalsekretärin Katarina Barley per Zeitungsinterview Frank Walter Steinmeier offensiv als…

Proteste in Köln2013 gegen Erdogan
0

Demonstrationsrecht, das in der Türkei nicht gilt - Sorgen vor Gewalt : Türken-Demo pro Erdogan in Köln ist eine Provokation

Der Stadt Köln steht ein heißer Sonntag bevor. Politiker, Polizei und Bürger schauen voller Sorge auf eine angekündigte Demonstration, bei der nach jetziger Schätzung 15 000 Türken die Rettung der Demokratie durch die Niederschlagung des Militärputsches feiern wollen. Der erklärte Held wird dabei Präsident Erdogan sein, der den Putschversuch nutzte, um die Demokratie in der…

Wenn zwei Volksparteien das Wahlvolk ausgeht

Der kommende Sonntag wird die Republik aller Voraussicht nach um eine Selbstverständlichkeit ärmer machen: Wenn es in den vergangenen Jahrzehnten zu Koalitionen der einen oder anderen Volkspartei, CDU oder SPD, mit einem Wunschpartner nicht reichte, konnten sie sich selbst zu ungeliebten großen Koalitionen zusammenraufen und erdrückende Mehrheiten in den Parlamenten schmieden. In Baden-Württemberg und in…

Joachim Gauck
0

Joachim Gauck muss sich erklären

Jetzt, jetzt muss sich Joachim Gauck entscheiden, ob er sich noch einmal um das Amt des Bundespräsidenten bewirbt. Es ist guter Brauch, dass der Präsident sich wenigstens ein Jahr vor der Wahl, also spätestens am 23. Mai, dem Verfassungstag der Republik, zur Wiederwahl äußert. In diesem Jahr und in dieser prekären politischen Situation ist das…

Christian Wulff
0

Christian Wulff und was er verdient

Ein Spezialist für Stilfragen wird Christian Wulff wohl nicht mehr werden. Der Bundespräsident mit der kürzesten Amtszeit, dessen Ehrensold von 217 000 Euro die Gemüter erregte, geht wieder auf Vortragstour, um das Familieneinkommen aufzubessern. Pech für ihn, dass seinen Auftritt beim Neujahrsempfang der Stadtsparkasse Leverkusen nicht alle prickelnd fanden und die Arbeitnehmervertreter des kommunalen Unternehmens…

Polizeieinsatz Köln
0

Köln- die gespaltene Stadt

Irgendwie ist er zur guten Seele der Stadt geworden. Wenn viele der Kölner jemanden mögen, dann ist es Kardinal Rainer Maria Woelki. In ihm erkennen sie mal endlich wieder eine Respektperson. Ob katholisch oder auch nicht, ob gläubig oder irgendwie atheistisch: Woelki – den muss man einfach mögen. Ein „kölsche Jong“, der durch die Stadt…

Dietmar Burkhardt / pixelio.de
0

Voraussetzungen für Integration riesig- Statt Rituale sich ehrlich machen : Merkel müsste statt großer Worte endlich sagen, was zu tun ist

Fazit nach Köln Die Politik hat ihren Instrumentenkoffer aufgemacht. Seit den Gewaltexzessen der Silvesternacht in Köln und anderswo prasseln auf die Bürger ungezählte Vorschläge nieder, mit denen die vermutlich von kriminellen Banden aus dem nordafrikanisch-arabischen inszenierten sexistischen und räuberischen Übergriffe künftig verhindert werden sollen. Schnelle Abschiebung, zur Not auch schon bei berechtigtem Verdacht, Verbüßung der…

Kölner Hauptbahnhof
0

Kölner Polizeipräsident sollten seinen Hut nehmen: Anarchische Zustände in der Domstadt – Nordafrikanische Gangs beherrschen das Bahnhofsviertel

Anarchisch sind die Zustände rund um den Kölner Hauptbahnhof und den Dom seit langem, schreibt der „Kölner Stadtanzeiger“ zu Recht. Dealerbanden verhökern rund um das Weltkulturerbe Drogen. Der Hauptbahnhof ist ein Brennpunkt der Trick- und Taschendiebgangs: Seit Monaten warnen ICE-Zugbegleiter vor der Ankunft in Köln vor dieser Kriminalität mit so deutlichem Klartext, dass manche Reisende…

Deutschlandkarte
0

Politisch kann das neue Jahr ungemütlich werden – Viele Risiken für die Parteienlandschaft, für Koalitionen und Farbenspiele

Ungemütlich wird das neue Jahr beginnen. Glaubt man den Demoskopen, können Parteienlandschaft, politische Farbenspiele und Koalitionschancen in gut zwei Monaten kräftig durcheinander gerüttelt werden, wenn am 13. März in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Sachsen-Anhalt gewählt wird. Das grün-schwarze Bündnis unter Ministerpräsident Winfried Kretschmann in Stuttgart wird nach den letzten Umfragen zur Zitterpartei; das rot-grüne Bündnis in…