Nun hängt Elbers (politisch) tot überm Zaun

Nun hängt Elbers (politisch) tot überm Zaun

Diese Niederlage habe ich ihm gegönnt, dem ehemaligen-muss man jetzt sagen- OB von Düsseldorf, Dirk Elbers. Hochnäsig war er, arrogant, der CDU-Mann aus der reichen Landeshauptstadt, der gern lästerte über die andere Welt außerhalb der feinen Kö-Stadt, die ihm stets zu arm vorkam. Nun hängt er selber politisch da, wo er das Ruhrgebiet einst verordnet hatte: Tot überm Zaun.

So ist das, Herr Elbers, wenn man den Boden unter den Füßen verliert und sich für unschlagbar hält. Wenn man daher schwadroniert, im Ruhrgebiet möchte er nicht tot überm Zaun hängen. Wenn man wie Elbers Schilder an den Stadtgrenzen aufstellen lässt,auf denen geschrieben steht: „Sie verlassen jetzt den schuldenfreien Sektor.“ Doch wer den Schaden hat,nicht wahr Herr Elbers, der spottet jeder Beschreibung. So musste er sich am Tag seines politischen Desasters von Hannelore Kraft daran erinnern lassen, wer dem reichen, aber sturmverwüsteten Düsseldorf gerade aus dem ärmlichen Umland so alles beim Aufräumen helfe.

Mit den Leuten der Feuerwehr hatte sich Elbers angelegt, die Ermittlungen gegen ihn wegen einer Korruptionsaffäre konnte er nur mit der Zahlung von 10000 Euro Geldauflage beenden. Und schließlich hatte er nach dem verheerenden Unwetter vor einigen Tagen keine glückliche Figur gemacht, als er darum ging, die Ärmel aufzukrempeln, um die Landeshauptstadt wieder auf Vordermann zu bringen.

Verloren hat der fast 2-Meter-Mann Elbers gegen einen SPD-Politiker, der aus Schwaben stammt: Thomas Geisel hatte mit dem Thema zu teurer Wohnraum die Sorgen vieler Menschen im Blick. Und was machte der Verlierer? Elbers wünschte beim Abschied „Gottes Segen für alles, was auf uns zukommen wird.“

Dicker auftragen geht nicht. Hochmut kommt vor dem Fall. Elbers ist weg und das ist gut so. Sagt jemand, der aus dem Ruhrgebiet kommt und der seit ein paar Jahren in Bonn lebt.

Düsseldorf galt immer als der Schreibtisch des Reviers, bezahlt von den Arbeitern der Kohle- und Stahlstädte. Das hatte Elbers wohl vergessen. Den Schaden hat die CDU, die jetzt nur noch in einer Landeshauptstadt der Bundesrepublik den Oberbürgermeister stellt, in Dresden.

Keine wichtigen Nachrichten mehr verpassen!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und werden Sie einer unserer 3 198 Abonnenten.


Alfons Pieper

arbeitete als stellvertretender Chefredakteur und Berliner Chefkorrespondent für die WAZ. 2009 gründete Pieper den Blog "Wir in NRW". Heute ist er Chefredakteur des Blogs der Republik.


'Nun hängt Elbers (politisch) tot überm Zaun' hat keine Kommentare

Als erste/r kommentieren

Möchten Sie Ihre Gedanken teilen?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht