Artikel von Jürgen Brautmeier

Jürgen Brautmeier

Der Historiker war bis 2016 Direktor der nordrhein-westfälischen Landesmedienanstalt und von 2013 bis 2015 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft aller deutschen Landesmedienanstalten. Heute lehrt er als Honorarprofessor an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Geschichte sowie Kommunikations-und Medienwissenschaft.


Weißer Elefant
0

Der weiße Elefant im Raum

„Der weiße Elefant im Raum aber ist die Frage der Migration.“ Ganz Deutschland rätselt seit einigen Tagen über diesen Satz, dessen Sinn man nicht auf Anhieb versteht und der deshalb erläuterungsbedürftig ist. Er stammt von Jens Spahn und steht in seinem Bewerbungsschreiben für den Parteivorsitz der CDU, veröffentlicht am 1. November 2018 in der FAZ….

Friedrich Merz
1

Ein Befreiungsschlag!

Nur einen Tag nach der für die Volksparteien CDU und SPD desaströs verlaufenen Hessenwahl hat Angela Merkel den einzig richtigen Schritt getan. Sie hat erkannt, dass ihre Kanzlerschaft nicht unbedingt mit dem Vorsitz der CDU verbunden sein muss und macht den Weg im Parteivorsitz frei. Es versteht sich, dass sie damit das Ziel verbindet, als…

Schachmatt
0

Die Wähler wollen echte Erneuerung

I. Bei der Landtagswahl in Hessen haben die beiden Volksparteien CDU und SPD erwartungsgemäß sehr deutlich an Zustimmung verloren. Obwohl schon unmittelbar nach Schließung der Wahllokale die üblichen Rituale des Schönredens bzw. des angeblichen Verstanden-haben-wollens einsetzten, wird das Ergebnis die Diskussion anheizen, wie es auf der Bundesebene mit der großen Koalition weitergehen soll. Denn das…

Die Raute
0

Merkel hat es noch selbst in der Hand

Hans-Georg Maaßen, bisheriger Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, wird nach langem, unwürdigem Gerangel nicht entlassen, sondern Sonderbeauftragter für europäische und internationale Fragen im Bundesinnenministerium. Volker Kauder wird als Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion trotz Appellen von Merkel, Seehofer und Dobrindt nicht wieder-, sondern abgewählt. Mit der ersten Personalie hat das Berliner Koalitionsdreigestirn Merkel, Seehofer und Nahles, das…

Bundesverfassungsgericht
0

Weniger wäre mehr: Zum Rundfunkurteil vom 18. Juli 2018

Wie wohl nicht anders zu erwarten, hat das Bundesverfassungsgericht in seinem jüngsten Rundfunkurteil seine bisherige Linie nicht verlassen, nämlich Bestand und Entwicklung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zu garantieren, egal, was auch passiert. Die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist damit im Grundsatz auf absehbare Zeit gesichert, wenn sich auch in Zukunft noch über die Höhe des Beitrags…

10 Gebote
0

Neun Gebote (plus eins) zur Glaubwürdigkeit von Parteien – Das aktuelle Beispiel der beabsichtigten Erhöhung der Parteienfinanzierung

  Wie schwer ist es eigentlich, in manche Politikerköpfe hineinzubekommen, dass bei der Durchsetzung von politischen Maßnahmen die anfängliche öffentliche Präsentation und Begründung darüber entscheiden, welchen Ausgang ein Vorhaben nimmt. Schon die ersten Reaktionen des politischen Gegners und der Presse lassen oft erkennen, ob das Ganze zu einem guten – zumindest kommunikativen – Ende kommt…

Schulze-Föcking
0

Neun Gebote (plus eins) der Krisenkommunikation – Zum Rücktritt von Christina Schulze Föcking

Wie schwer ist es eigentlich, in manche Politikerköpfe hineinzubekommen, dass in einer Krise die richtige Kommunikation und vor allem der Umgang mit der Wahrheit darüber entscheiden, welchen Ausgang sie nimmt. Nicht das ursprüngliche Ereignis, sondern die Reaktion darauf ist immer wieder der ausschlaggebende Faktor dafür, ob es zu einem guten Ende kommt – oder eben…