Artikel von Jürgen Brautmeier

Jürgen Brautmeier

Der Historiker war bis 2016 Direktor der nordrhein-westfälischen Landesmedienanstalt und von 2013 bis 2015 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft aller deutschen Landesmedienanstalten. Heute lehrt er als Honorarprofessor an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Geschichte sowie Kommunikations-und Medienwissenschaft.


Die Raute
0

Merkel hat es noch selbst in der Hand

Hans-Georg Maaßen, bisheriger Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, wird nach langem, unwürdigem Gerangel nicht entlassen, sondern Sonderbeauftragter für europäische und internationale Fragen im Bundesinnenministerium. Volker Kauder wird als Vorsitzender der CDU/CSU-Bundestagsfraktion trotz Appellen von Merkel, Seehofer und Dobrindt nicht wieder-, sondern abgewählt. Mit der ersten Personalie hat das Berliner Koalitionsdreigestirn Merkel, Seehofer und Nahles, das…

Bundesverfassungsgericht
0

Weniger wäre mehr: Zum Rundfunkurteil vom 18. Juli 2018

Wie wohl nicht anders zu erwarten, hat das Bundesverfassungsgericht in seinem jüngsten Rundfunkurteil seine bisherige Linie nicht verlassen, nämlich Bestand und Entwicklung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks zu garantieren, egal, was auch passiert. Die Finanzierung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks ist damit im Grundsatz auf absehbare Zeit gesichert, wenn sich auch in Zukunft noch über die Höhe des Beitrags…

10 Gebote
0

Neun Gebote (plus eins) zur Glaubwürdigkeit von Parteien – Das aktuelle Beispiel der beabsichtigten Erhöhung der Parteienfinanzierung

  Wie schwer ist es eigentlich, in manche Politikerköpfe hineinzubekommen, dass bei der Durchsetzung von politischen Maßnahmen die anfängliche öffentliche Präsentation und Begründung darüber entscheiden, welchen Ausgang ein Vorhaben nimmt. Schon die ersten Reaktionen des politischen Gegners und der Presse lassen oft erkennen, ob das Ganze zu einem guten – zumindest kommunikativen – Ende kommt…

Schulze-Föcking
0

Neun Gebote (plus eins) der Krisenkommunikation – Zum Rücktritt von Christina Schulze Föcking

Wie schwer ist es eigentlich, in manche Politikerköpfe hineinzubekommen, dass in einer Krise die richtige Kommunikation und vor allem der Umgang mit der Wahrheit darüber entscheiden, welchen Ausgang sie nimmt. Nicht das ursprüngliche Ereignis, sondern die Reaktion darauf ist immer wieder der ausschlaggebende Faktor dafür, ob es zu einem guten Ende kommt – oder eben…

Vielfalt
1

Anmerkungen zur medienpolitischen Debatte in Deutschland: Die Idee vom Rundfunk als öffentliche Aufgabe: Wie retten wir sie?

Der Rundfunk, auch der privat finanzierte, wird in der Bundesrepublik als eine öffentliche Aufgabe betrachtet und ist deswegen im Gegensatz etwa zur Presse sehr stark reguliert und reglementiert. Wegen der besonderen Rolle des Rundfunks bei der öffentlichen Meinungsbildung schreiben die Rundfunkgesetze und Staatsverträge der Länder – Rundfunk ist Ländersache – sehr detailliert vor, wie der…

Peer Steinbrück
1

Tugenden tun Not – Anmerkungen zu Peer Steinbrücks Buch vom „Elend der Sozialdemokratie“

Der ehemalige nordrhein-westfälische Ministerpräsident, Bundesfinanzminister und SPD-Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat ein Buch über das „Elend der Sozialdemokratie“ geschrieben. Die Aufmerksamkeit der Medien ist gesichert, die PR-Maschinerie für Mann und Werk funktioniert, weil ein Elder Statesman dem Leser und vor allem seiner eigenen Partei, mit der er spätestens seit seiner gescheiterten Kanzlerkandidatur auch öffentlich gehadert hat,…

Zerstörte Universitätsbibliothek in Löwen/Louvain, Belgien 1914
0

Die Tragödie von Löwen – Eine alte Kontroverse wird neu belebt

Wer gedacht hatte, über den Ersten Weltkrieg und speziell dessen Ursachen und Beginn sei bereits alles erzählt, weiß spätestens seit Christopher Clarks „Schlafwandler“-Buch, dass neue Erkenntnisse und neue Gewichtungen zu neuen Bewertungen, etwa in der Frage der Kriegsschuld, führen können. Um „Schuldfragen“ und deren Neubewertung geht es auch bei einer historischen Kontroverse, die sich um…