Artikel von Jürgen Brautmeier

Jürgen Brautmeier

Der Historiker war bis 2016 Direktor der nordrhein-westfälischen Landesmedienanstalt und von 2013 bis 2015 Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft aller deutschen Landesmedienanstalten. Heute lehrt er als Honorarprofessor an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Geschichte sowie Kommunikations-und Medienwissenschaft.


Gründungsurkunde NRW
0

Die vergessenen Jahre – Nord-Rhein und Westfalen 1945/46

Im Sommer 2021 wird das Land Nordrhein-Westfalen 75 Jahre alt. Am 21. Juni 1946 fiel in London die Entscheidung, den nördlichen Teil der vormaligen preußischen Rheinprovinz und die Provinz Westfalen zu einem neuen Bundesland zusammenzufassen. Unter dem Codenamen „Operation Marriage“ vollzog die britische Besatzungsmacht einen mit deutschen Politikern in den Monaten vorher sondierten, aber bis…

Gemälde "Triumph des Todes" von Pieter Bruegel
0

COVID-19: Was sagt uns die Geschichte?

Weltweit arbeitet die medizinische Forschung gegenwärtig mit Hochdruck daran, die Ausbreitung von COVID-19 einzudämmen und seine gesundheitlichen Folgen in den Griff zu bekommen. Wissenschaftler der Universität Oxford haben jetzt anscheinend nachweisen können, dass es ein Medikament gibt, das die Sterblichkeit von schwer an COVID-19 erkrankten Menschen deutlich reduziert. Dies als Durchbruch zu bezeichnen ist vielleicht…

Kampf gegen Kindermissbrauch im Internet
0

Warum erst jetzt? Der Kampf gegen Kindesmissbrauch im Netz

Und wieder einmal scheint sich die alte Weisheit zu bestätigen, dass es erst noch schlimmer kommen muss, bevor es wieder besser werden kann. Ein Beispiel dafür sind die gegenwärtigen Aktivitäten im Kampf gegen Kindesmissbrauch und verbotene Pornographie im Netz, maßgeblich vorangetrieben von Nordrhein-Westfalen. Die Missbrauchsfälle von Lügde, Bergisch-Gladbach oder Münster, aber auch die neuen Entwicklungen…

Schach
0

Clever & Smart: Zum Personalkarussell der CDU

Clever: Mit seinem Auftritt zusammen mit Jens Spahn hat NRW-Ministerpräsident Armin Laschet den Rivalen Merz und Röttgen die Schau gestohlen. Die Überraschung ist ihm gelungen, selbst wenn sein „Team“ erst einmal nur aus zwei bis dahin als Konkurrenten Gehandelten besteht. Bis zum Tag der Entscheidung am 25. April 2020 über den Parteivorsitz wird noch so…

Am Abgrund
0

Die Mitte und die Ränder

Die Volksparteien CDU und SPD sind beide in einer vergleichbar schwierigen Lage. Sie wollen Sammelbecken möglichst breiter Strömungen der Gesellschaft sein, aber sie sollen auch die politischen Ränder im Blick behalten und jedweden Extremismus rechts wie links bekämpfen. Das gehört seit jeher zu ihren wichtigsten Aufgaben, natürlich mit unterschiedlichen Gewichtungen. Aber an den Rändern lassen…

König Lear - Symbol für Macht und Niedergang
0

USA: Lachen oder Weinen? Shakespeares Machtkunde für das 21. Jahrhundert – Eine Buchbesprechung

Der oberste Twitterer der Nation beweist mal wieder seine geographische Unkenntnis und vermutet Kansas City im Staat Kansas: nicht zu begreifen! Die Demokraten machen den Auszählungsprozess bei den Vorwahlen in Iowa zum Debakel und schieben die Schuld auf eine App: nicht zu erklären! Die Republikaner würgen den Impeachment-Prozess im Senat ab, ohne neue Zeugen zuzulassen:…

Analyse - Selbstkritik
0

Fähigkeit zur Selbstkritik

Politiker müssen bestimmte Charaktereigenschaften haben, wenn sie erfolgreich sein wollen. Dazu gehören ein gesundes Selbstbewusstsein genauso wie die Fähigkeit, mit Menschen umgehen zu können. Leider ist aber oftmals das Selbstbewusstsein übertrieben und die Umgänglichkeit unterentwickelt. Wenn noch Eitelkeit oder Arroganz hinzukommen, wird es besonders problematisch. Denke ich an bestimmte Personen? Natürlich, aber da wird jeder…

1

Thüringen in Not

Historischer Tiefpunkt, Tabubruch, Dammbruch, schwarzer Tag etc. – alles richtig! Aber noch viel deutlicher muss man sagen: dumm und naiv! Alle Parteien im thüringischen Landtag haben sich von der AfD vorführen lassen bzw. deren Kalkül nicht durchschaut. Die AfD hat eiskalt ausgenutzt, dass von Links über SPD, Grün und CDU bis zur FDP parteipolitische Machtspiele…

Jagdschloß Dreilinden um 1880
0

Humboldt 250 und fontane.200: Zwei Jubiläen und was mein Bücherschrank dazu hergibt

Vor 250 Jahren, genauer am 14. September 1769, wurde Alexander von Humboldt in Berlin geboren. 50 Jahre später, am 30. Dezember 1819, kam Theodor Fontane in Neuruppin zur Welt. Ihnen wurden im Jahr 2019 zahlreiche Erinnerungen und Gedenkveranstaltungen gewidmet. Der weltberühmte Forschungsreisende und Naturforscher, der auf Grund seiner naturwissenschaftlichen Studien in Lateinamerika und seiner Berichte…