Klopps Offensive für die DVAG  – Motivator für über 30.000 Vermögensberater –

Sieben Jahre lang war Jürgen Klopp der Trainer der Fußballprofis von Borussia Dortmund. Nach grandiosen Höhenflügen ging es bergab – zeitweise gar auf den letzten Platz der Bundesliga, aktuell auf Platz 10 der Tabelle und damit wohl ohne Abstiegsgefahr. Die Spiele der laufenden Saison zeigten überdeutlich, dass der Trainer seine Spitzenkicker nicht mehr zu Höchstleistungen motivieren konnte. Die Darbietungen der Spieler mit satten Millionen-Gagen fielen saft- und kraftlos aus. Von der einstigen Faszination ist nicht viel übrig geblieben. Die zahlreichen Niederlagen waren für den Verein und die BVB-Fans mehr als bitter. Deshalb zog der Trainer Klopp die Notbremse und kündigte zum Saisonende seinen Vertrag, obwohl die Vereinsmanager nach wie vor treu und fest zu ihm standen.

Einen neuen Vertrag hatte Jürgen Klopp bereits vor einiger Zeit abgeschlossen, nämlich einen Partnerschaftsvertrag mit der Deutschen Vermögensberatung AG (DVAG). Das Unternehmen ist Deutschlands größter Finanzvertrieb mit über 30.000 Vermögensberatern und mehr als 4 Millionen Kunden. Die DVAG war früher Hauptsponsor des 1. FC Kaiserslautern und rettete die Roten Teufel vom Betzenberg gar vor der Pleite; ebenso trug Schumi das Firmenzeichen auf seiner Rennfahrerkappe – natürlich gegen ein zusätzliches Millionen-Honorar. Nun also soll Magic-Kloppo für die DVAG in Stellung gebracht werden – nach außen und nach innen.

Ob es gelingt, mit ihm Kunden für Lebensversicherungen, Bausparverträge oder Investmentfonds aus dem Angebot des Finanzvertriebs zu finanzieren und zum Kauf zu verlocken, ist jedenfalls nach dem doch recht plötzlichen Abgang beim BVB fraglich. Die Motivierung der DVAG-Führungsleute dürfte dem Mann mit der “Pöhler-Mütze“ auch nicht ganz leicht fallen, nachdem die Künste dazu bei den schwarz-gelben Kickern schon nicht mehr ausreichten.

Die Schwierigkeiten mit Prominenten aus Sport, Film und Fernsehen, die für Firmen aktiv werden sollen, sind nicht gering. Auf dem Gipfel des Ruhms verbreiten sie so viel Glanz, dass auch Unternehmen mit ihren Produkten und Dienstleistungen davon profitieren können. Im Tal der Popularität und des Erfolges fehlt indessen nicht nur der Beifall des Publikums auf dem Rasen oder der Bühne; vielmehr verblasst alles zuvor Erreichte sehr schnell.

Und wer weiß schon, wohin es Jürgen Klopp nach seiner BVB-Ära ziehen wird? Nach Manchester oder London, nach Paris oder Madrid – niemand, nicht mal er selbst, weiß es heute.

Ob die DVAG in Treue fest dem Super-Trainer verbunden bleiben wird, darüber mag man das Orakel von Delphi befragen.

 

 

Keine wichtigen Nachrichten mehr verpassen!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und werden Sie einer unserer 4 031 Abonnenten.



Über  

Ole Möller ist freier Autor und Journalist mit langjährigen Erfahrungen in Bonn und Berlin.


'Klopps Offensive für die DVAG  – Motivator für über 30.000 Vermögensberater –' hat 2 Kommentare

  1. 28. April 2015 @ 13:40 Ecki

    Was genau soll dieser Beitrag nun bewirken? Kritik an Herrn Klopp für sein Engagement bei der DVAG? Kritik an der DVAG für ihr Engagement vom (abgehalfterten?) Herrn Klopp? Kritik an der Pöhler-Kappe von Herrn Klopp? Klopp an der Kritik vom Pöhler seiner Vermögensberatung?
    Ich sehe den Punkt nicht…

    Antworten

  2. 8. Juli 2015 @ 14:49 Bernd

    Nun passt der Name auch dazu „“ Klopper Truppe“

    Werbung halt eben der Name zur richtigen Truppe…..

    Antworten


Möchten Sie Ihre Gedanken teilen?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht