Sich übergebender Kürbis

Abwasserjournalismus

Ich habe mich hier früh geoutet, daß ich im September die Grünen zu wählen gedenke. Ich hätte ursprünglich Robert Habeck als Kandidaten lieber gesehen, habe mich aber auch nicht anders entschieden, als es Annalena Baerbock wurde. Und, das mag jetzt womöglich pathetisch klingen, aber nach der permanenten Hatz auf sie: Jetzt erst recht!Selbst kluge Freunde hier verbreiten Meldungen einer Zeitung, die ihren Abwasserjournalismus schon fast im Namen trägt (wenn man ein F gegen ein L eintauscht). Ich habe in 69 Lebensjahren viele Wahlkämpfe miterlebt, aber seit 1961, als Brandt von Adenauer extrem mies behandelt wurde, kann ich mich nicht an eine solch hasserfüllte Kampagne erinnern. Daß eine 40- jährige kluge Kandidatin soviel Angst bei den etablierten erzeugen kann…..

Bildquelle: Pixabay, Bild von H. Hach, Pixabay License

Teilen Sie diesen Artikel:
Keine wichtigen Nachrichten mehr verpassen!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und werden Sie einer unserer 5 413 Abonnenten.



Axel Hegmann
Über  

Axel Hegmann(68), ein Bürger des Ruhrgebiets aus Hattingen, war 20 Jahre Tour-Agent vieler Literaten und anderer Kulturschaffender wie Rolf Hochhuth, Werner Schneyder, Georg Kreisler und Dieter Hildebrandt, der beste deutsche Kabarettist. Hegmann betreut heute noch u.a. Barbara Auer, Walter Sittler, Günther Maria Halmer und Robert Atzorn.


'Abwasserjournalismus' hat 2 Kommentare

  1. Avatar

    1. Juli 2021 @ 08:23 n.flox

    An den wirklichen Ursachen wollen leider auch die Grünen nichts ändern, es wird festgehalten am Verarmungsprogramm Hartz4 (mit nem Fuffi drauf!- Hohn!). Schon vor der Wahl gibt es Probleme mit Transparenz, eine Auszahlung von „Corona- Bonus“ zeugt nicht von Ahnung der Ungerechtigkeiten und eine weitere Kanzlerin, die vom Weltwirtschaftsforum mit ihren reichen und rücksichtslosen Weltzerstörern gesteuert/ ausgebildet wird, lässt die Zukunft düster aussehen. Wir haben ein Weltwirtschaftssystem, das ist so geiz- geil, da sparen wir uns die Zukunft!
    Die Nordsee wird gegen einen Weltraumbahnhof ausgetauscht. Die Welt gefangen im zerstörerischen Kapitalismus. Was anderes können wir uns nicht vorstellen, Gerechtes wollen wir nicht. Wir haben verwirkt.
    Wir fordern die Freigabe des Soma für alle! Ist ja nicht auszuhalten.

    Antworten

  2. Avatar

    1. Juli 2021 @ 22:25 Kai Ruhsert

    Wäre sie klug, hätte sie diese Fehler nicht gemacht: Nicht in den Interviews, nicht im Lebenslauf und auch nicht im Buch.
    Sie machen sich Illusionen. Annalena Baerbock ist nicht der Mensch, für den Sie ihn halten.

    Antworten


Möchten Sie Ihre Gedanken teilen?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht