Artikel von Friedhelm Ost

leitete die ZDF Wirtschaftsredaktion, bevor er unter Helmut Kohl Regierungssprecher und schließlich CDU-Abgeordneter im Bundestag wurde. Heute ist Ost weiter als Journalist und in der Politik- und Wirtschaftsberatung tätig.


Symbolbild Umweltschutz
0

Es grünt so grün!

Der Bundesvorsitzende Helmut Kohl überraschte im Jahre 1987 vor allem die Mitglieder der Union im Deutschen Bundestag mit seiner Regierungserklärung. Diese trug die Überschrift „Die Schöpfung bewahren“. Kohl hatte zum zweiten Mal die Bundestagswahl gewonnen und war mit den Stimmen von CDU, CSU und FDP erneut zum Regierungschef gewählt worden. Seine politische Witterung veranlasste ihn…

Symbolbild Inflation
0

Sorge Nr. 1: Die Inflation

An der Preisfront werden seit einigen Monaten immer neue Explosionen registriert. Die Importe von Rohstoffen und Energie, für Nahrungsmittel und Metalle sind immer teurer geworden. Die Frachtraten für diese Einfuhren stiegen so stark an wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Hohe importierte Inflation Hier liegt schon eine der wichtigsten Ursachen für die Preissteigerungen, denn Deutschland ist…

CDU-Logo
0

CDU vor Comeback, Söder vor Abstieg

Die Republik, ja die Welt atmet auf: Markus Söder hat alle wissen lassen, dass er bei der Bundestagswahl im Jahre 2025 sich nicht als Kanzlerkandidat bewerben wird. Sein Affentheater im Jahre 2021 wird sich damit nicht wiederholen. Denn damit hatte der Minilöwe massiv Front gegen den CDU-Vorsitzenden Armin Laschet gemacht. Seine Schmutzeleien waren es, die…

NRW Schriftzug
0

Landtagswahl: Totes Rennen in NRW?

Hendrik Wüst, Nachfolger von Armin Laschet im Amt des Ministerpräsidenten von Nordrhein-Westfalen, macht kräftig Dampf auf seiner Wahl-Lokomotive. Doch Thomas Kutschaty, der Herausforderer und ehemalige Justizminister, holt mächtig auf im Rennen um die Landtagswahl am 15. Mai. Lange Zeit lagen die Sozialdemokraten ziemlich weit abgeschlagen hinten. Das hat sich inzwischen deutlich verändert, nachdem selbst viele…

Symbolbild Rezession
1

Auf Putins Energieexporte verzichten!

Vor wenigen Tagen verbreitete der Bundesvorsitzende der CDU und CDU/CSU-Fraktionschef, Friedrich Merz, ein „düsteres Zukunftsbild“, das er in einer ARD-Sendung zeichnete. Dabei ging es um die ökonomischen Perspektiven, die darauf hindeuteten, dass „wir wahrscheinlich – jedenfalls für eine gewisse Zeit – den Höhepunkt unseres Wohlstandes hinter uns haben.“ Zahlreiche Sachverständige, Wissenschaftler und andere Experten hatten…

Symbolbild Preissteigerung/Inflation
0

Explosion der Preise mit heftigen Schäden

Viele Jahre lebten wir in Deutschland und in den Euro-Staaten fast in einem Paradies der Stabilität. In einigen Monaten wurden gar offiziell Preissenkungen registriert, die zum Teil deutlich unter der 2 Prozent-Zielmarke der Europäischen Zentralbank (EZB) lagen. Doch nun explodieren die Preise in einer Dimension, wie sie zuletzt in Deutschland vor rund einem halben Jahrhundert…

Pipeline
0

Energie: Geduldsprobe für Versorgungssicherheit

55 Prozent unseres Gases wird bislang aus Russland importiert, fast 40 Prozent sind es beim Rohöl und Ölprodukten und sogar rund 30 Prozent bei der Steinkohle. Solche Mengen belegen die hohe Abhängigkeit von einem Lieferanten, der vor nichts zurückschreckt, nicht einmal vor kriegerischer Aggressivität. Die verfehlte Energiepolitik der letzten Jahrzehnte hat Deutschland in dieses Dilemma…

Arzneimittel
0

Pharma-Hersteller unter Druck

Der amerikanische Chiphersteller Intel will 17 Mrd. Euro in den Bau einer neuen Produktionsstätte in der Nähe von Magdeburg investieren; ab dem Jahr 2027 soll die Fertigung dort anlaufen. Der schwedische Batteriehersteller Northvolt will eine Gigafabrik in Heide/Schleswig-Holstein errichten. Dafür sollen rund 4 Milliarden Euro investiert werden. Die ersten Batterien werden ab 2025 dort gefertigt…

Marina Ovsyannikova
0

Hochachtung vor Marina Ovsyannikova

Bis vor wenigen Tagen war sie nie aufgefallen und nur wenigen Menschen in Russland bekannt: Mit ihrem mutigen Auftritt aus dem Hintergrund im russischen Staatsfernsehen, bei dem sie während einer Live-Nachrichtensendung ein Plakat mit einer Antikriegsbotschaft Millionen Zuschauern präsentierte, protestierte die Journalistin Marina Ovsyannikova gegen Putins Krieg, den er gegen die Ukraine führt. Der Kreml-Sprecher…

Symbolbild "Krieg"
1

Putins totaler Gesichtsverlust

Nach dem kriegerischen Überfall auf die Ukraine glühten alle möglichen diplomatischen Drähte, um das Desaster noch zu verhindern oder schnell zu beenden. Doch alle Bemühungen scheiterten: Sowohl der Präsident der Französischen Republik als auch Bundeskanzler Scholz reisten zu Putin nach Moskau. Politisch ließ er sie alle am langen Verhandlungstisch verhungern. Ihre wiederholten Telefonate aus Paris…