Postkarte Kriegspropaganda 1914

Nur ein Zwischenruf

Als könnten einige Medien den Kriegsausbruch nicht mehr abwarten! Man schaue nur in die früher mehr linksliberale SZ. Da heißt der Aufmacher auf der Seite 1: Europa rüstet sich für den Ernstfall. Und der Titel des Leitartikels nimmt sich die ach so bösen Deutschen vor, weil sie nicht Hurra schreien und der Ukraine keine Waffen liefern. „Diese Deutschen“.

Und weiter liest man, dass „Berlin seinen Ruf in Washington verliert, ein verlässlicher Verbündeter zu sein“ Habt Ihr in München schon das Afghanistan-Desaster vergessen? Und was ein Krieg bedeutet? Tote und Zerstörung.

Natürlich wird die SPD kritisiert, gemeint wohl Schröder und sein Gas-Engagement in Moskau. Andere Medien muss man nicht zitieren, der Mainstream ist auf Kurs. Was ist nur aus der Entspannungspolitik Willy Brandts geworden?! Vor rund 50 Jahren erhielt er dafür den Friedensnobelpreis.

Teilen Sie diesen Artikel:
Keine wichtigen Nachrichten mehr verpassen!


arbeitete als stellvertretender Chefredakteur und Berliner Chefkorrespondent für die WAZ. 2009 gründete Pieper den Blog "Wir in NRW". Heute ist er Chefredakteur des Blogs der Republik.


'Nur ein Zwischenruf' hat keine Kommentare

Als erste/r kommentieren

Möchten Sie Ihre Gedanken teilen?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht