Kunstaktion "Die Wölfe sind zurück" am Hauptbahnhof Berlin. Die Wölfe stehen hier als Metapher für die Gefahr des wiedererstarkenden Nationalismus, der sich in den letzten Jahren in Deutschland insbesondere in der Form der AfD und Pegida manifestiert.

Kandidatur Maaßen – Der neue „völkischen Flügel“ der CDU als Walhkampfstrategie

Es gab diese Zeiten in der CDU der 1960er und 70er, in denen man auf die Möglichkeit, daß Herr Maaßen für sie im Bundestag sitzen könnte, mit gleichgültigem Achselzucken reagiert hätte. Warum sollte das so etwas besonderes sein bei Gestalten wie aus einem Gruselkabinett, die da hießen:Windelen, Dregger, Filbinger, Kiesinger, Abelein, Wohlrabe und Todenhöfer (die die Spitznamen Übelkrähe und Hodentöter zu Recht trugen). Sie waren Exponenten für die vom „Untergang“ 1945 verbitterten rechten Wähler. Aber wir haben 2021, und die CDU ist nicht mehr, wie damals, das nationalkonservative Stahlhelm- Angebot für frustrierte versprengte Volkssturm- Reste. Und wenn heute selbst kluge Blätter wie die Süddeutsche ansatzweise Verständnis dafür zeigen, daß den Thüringern doch gar nichts anderes übrig bleibt, als den AfD- Sturm in Maaßen zu kontern, fällt mir tatsächlich nix mehr ein.

Bildquelle: flickr, Leif Hinrichsen, CC BY-NC-ND 2.0

Teilen Sie diesen Artikel:
Keine wichtigen Nachrichten mehr verpassen!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und werden Sie einer unserer 5 174 Abonnenten.



Axel Hegmann
Über  

Axel Hegmann(68), ein Bürger des Ruhrgebiets aus Hattingen, war 20 Jahre Tour-Agent vieler Literaten und anderer Kulturschaffender wie Rolf Hochhuth, Werner Schneyder, Georg Kreisler und Dieter Hildebrandt, der beste deutsche Kabarettist. Hegmann betreut heute noch u.a. Barbara Auer, Walter Sittler, Günther Maria Halmer und Robert Atzorn.


'Kandidatur Maaßen – Der neue „völkischen Flügel“ der CDU als Walhkampfstrategie' hat keine Kommentare

Als erste/r kommentieren

Möchten Sie Ihre Gedanken teilen?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht