Robert Habeck
Robert Habeck 2016, Copyright Dennis Williamson, www.williamson-foto.de

Offener Brief an Robert Habeck: Die missgünstigen Neider!

Lieber Robert Habeck,

bitte bleibe dir treu.

An den niederträchtigen Reaktionen wird deutlich: so Typen wie Weimer gönnen dir das nicht: nämlich das Authentische als Erfolg. Denn ich finde, das fehlt denen! Sie wollen nur performen und toppen, siehe auch Lindner.

Bitte bleibe abstinent,  raus aus den asozialen Medien, da mitzumischen, das kostet nur Nervenkraft, ja und es verdirbt. Du hast diesen Turbo-Scheiß NICHT nötig! Ich finde es auch vorbildlich, das Durchschaute nicht mehr mitzumachen, denn:

dieses elende Geschäftsmodell – jeder Klick, JEDER – bringt Profit-  das macht uns alle nervös, und unkonzentriert,

und wir brauchen doch unsere konstruktiven Kräfte wahrhaftig dringend!

So long, Marianne Bäumler

Dr. MARIANNE BÄUMLER
Journalistin

 

Copyright Dennis Williamson, www.williamson-foto.de

Keine wichtigen Nachrichten mehr verpassen!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und werden Sie einer unserer 4 685 Abonnenten.



Marianne Bäumler

Die Theater-, Film- und Literaturkritikerin schreibt für diverse Zeitungen und arbeitet für den öffentlich rechtlichen Rundfunk. Sie promovierte über Erich Kästner, lehrte an der Universität Marburg, arbeitete als Dramaturgin und machte Dokumentarfilme für den WDR und andere ARD-Sender.


'Offener Brief an Robert Habeck: Die missgünstigen Neider!' hat einen Kommentar

  1. Avatar

    14. Januar 2019 @ 01:59 Pille

    Ich kann ihn oder seine Partei einfach nicht ausstehen. Das ist für mich einfach nur ein Sappelkopp! und als ich das gelesen habe wurde mir auch noch schlecht! https://www.berlin-7news.com/gruene-mit-facebook-verbot-fuer-deutsche-user/
    Gut da wird einiges übertrieben . das Problem … ich trau es dehnen zu!

    Antworten


Möchten Sie Ihre Gedanken teilen?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht