Bild von Maianne Bäumler

Meine Minima Moralia zum heutigen Jahresende: Wie die Corona-Verleugner sich dumm machen lassen – zum ekligen Geschäftsmodell der digitalen Aufmerksamkeits-Industrie.

Ja merkt Ihr das denn gar nicht? Ihr, die willigen Vollstrecker der grenzenlosen Profitgier der „Big Five“ – sprich Google (Alphabet), Amazon, Facebook, Apple und Microsoft. Also die Konzerne, die notorisch international die Steuern für das soziale Gemeinwohl schamlos prellen, die Euch und Eure fatale Lust auf einfachste Erklärungsmuster mit kaltem Grinsen ausbeuten und durch gewissenlose Scharfmacher anheizen lassen. Ist Euer missionarischer Übereifer, eine ja tatsächlich unübersichtliche Welt mit mechanistischen Feindbildern bodenlos klein zu kriegen, schon so rauschhaft, dass Ihr für ewig in der Falle der geschäftstüchtigen Demagogen gefangen bleiben wollt?

Checkt Ihr denn gar nicht, dass gerade die bad news, die Ihr freiwillig ins Netz streut, auf dass sie sich in der üblichen Entgrenzungs-Dynamik heillos potenzieren, die Milliardäre der Welt sich die Hände reiben lassen angesichts soviel für die Hyper-Reichen völlig kostenloser Werbeträger? „Sie vertrauen mir …dumme Idioten.“ So zynisch redete Mark Zuckerberg, Chef von Facebook, schon 2004 über seine Unzahl von eifrigen Mitspieler*innen. Ihr selbst seid also genauestens einkalkuliert mit eurem fanatischen Beschwören finsterster Mächte. Mit Euch wird Kasse gemacht!

Besonders die Erfolgsquoten der so genannten social media-Konzerne funktionieren auf nichts anderem als Euren aggressiven Appellen an niederste Instinkte: je mehr hate speech, je mehr Rufmord und Hetze, je mehr uferloser Verschwörungs-Ideen – desto mehr klingeln die Kassen der totalitären www-Herrscher. Wie billig seid Ihr doch zu haben! Und auch, dass Ihr die öffentlich rechtlichen Informationsquellen meidet, sie dummdreist als „Lügenpresse“ ignoriert, obwohl ihr dort  – wie ich und immerhin Millionen – in der Tat verlässlichen Zugang zu Fakten über Macht und Ohnmacht in diesem ja durchaus fragwürdigen Turbokapitalismus erfahren könnt. Konzentriertes Zuhören und Mitdenken ist allerdings die Voraussetzung für das Begreifen für Jede und Jeden von Uns! Der Deutschlandfunk ist werbefrei – wie 3sat und phoenix und arte – und das ist spürbar und das ist gut so, als Voraussetzung für das Erlernen von Urteilskraft. Bitte, versucht es doch damit mal.

Eigentlich sollten wir hier bei aller berechtigten Kritik froh sein, dass wir nicht in einem totalitären Staat leben!

DEMOKRATIE – die bunte Freiheit, mit gleichen, klar geordneten Spiel-Regeln für Alle!

Bildrechte: Marianne Bäumler

Teilen Sie diesen Artikel:
Keine wichtigen Nachrichten mehr verpassen!

Abonnieren Sie unseren Newsletter und werden Sie einer unserer 5 135 Abonnenten.



Marianne Bäumler

Die Theater-, Film- und Literaturkritikerin schreibt für diverse Zeitungen und arbeitet für den öffentlich rechtlichen Rundfunk. Sie promovierte über Erich Kästner, lehrte an der Universität Marburg, arbeitete als Dramaturgin und machte Dokumentarfilme für den WDR und andere ARD-Sender.


'Meine Minima Moralia zum heutigen Jahresende: Wie die Corona-Verleugner sich dumm machen lassen – zum ekligen Geschäftsmodell der digitalen Aufmerksamkeits-Industrie.' hat einen Kommentar

  1. Avatar

    4. Januar 2021 @ 12:45 Uwe Berger

    Liebe Frau Bäumler, das ist der beste Text den ich über dieses Thema gelesen habe, und Sie haben so recht!!!!

    Antworten


Möchten Sie Ihre Gedanken teilen?

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht