Politik

Schriftzug Impfpflicht, Mann mit Schutzmaske
0

Der Bundestag muss entscheiden – Über die Impfpflicht

Man kann natürlich die Bundesregierung schelten, namentlich den Kanzler und den Bundesgesundheitsminister, dass sie sich weigern, einen Gesetzentwurf zur Impfpflicht vorzulegen. Man kann Olaf Scholz kritisieren, dass er wieder mal abtauche, andere vorlasse, weil das Thema umstritten sei auch in seiner Ampel-Regierung und er damit keine eigene Mehrheit im Bundestag für ein solches Gesetz habe….

Villa Wannseekonferenz
0

„Unfreiwilliges Erinnern“ an die Wannseekonferenz- Vor 80 Jahren besprachen Eichmann und Co beim Cognac die Endlösung der Judenfrage

80 Jahre Wannseekonferenz. Am 20. Januar 1942 saßen Adolf Eichmann und Freunde auf Einladung von Reinhard Heydrich, dem berüchtigten Chef des Reichs-Sicherheitshauptamtes,  am idyllischen Ort beisammen und besprachen bei einem Glas französischen Cognacs die Endlösung der Judenfrage. Es herrschte, wie man dann zu Protokoll gab,  eine „fröhliche Stimmung“. Man war sich ja auch einig und…

Debatte Corona-Impfung mit Bundespräsident Steinmeier, 12.1.2022
0

Ärgerliche Schieflage in Corona-Debatte

Bevor sich Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) zum ersten Mal der Regierungsbefragung durch den Bundestag gestellt hat, übertrug der TV-Sender Phoenix eine gute Stunde live aus dem Schloss Bellevue. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hatte an seinem Amtssitz zu einer Diskussion über das Für und Wider einer Impfpflicht eingeladen. An sich eine gute Initiative, denn Demokratie braucht Debatte,…

AWACS
1

Das Recht auf freie Bündniswahl

Das Recht auf „freie Bündniswahl“ scheint im Zentrum des Konflikts zwischen Russland und den west- bzw. mitteleuropäischen Staaten zu stehen – so das westliche Narrativ. Russland begehrt, dass die NATO-Mitgliedstaaten auf eine weitere Osterweiterung der NATO expressis verbis verzichten, dass sie zudem die Beitrittszusagen an Georgien und die Ukraine auf dem NATO-Gipfel im April 2008…

Bundesversammlung 1989
0

Lovely Rita ließ es zu

Es gibt wohl Diskussionsbedarf darüber, ob und wie Promis über die jeweiligen Parteien in die Bundesversammlung über den zu wählenden Bundespräsidenten entsandt werden, um in Vertretung der Bürger (wie ich und ich) ihre Stimme abgeben zu können. Dieter Hildebrandt, den zu vertreten ich als Agentur die Ehre hatte, ist dieses Glück einmal zuteil geworden. Am…

Drei Erdmännchen
0

„Die Ampel – was für ein Start …“

Jedem Anfang, so lautet der berühmte Vers von Hermann Hesse, wohnt ein Zauber inne. Bei der Ampel in Berlin aber hat es sich sehr schnell ausgezaubert. Ihr ist ganz früh vieles kläglich schief gegangen. Jüngstes Beispiel: Das Satyr-Spiel der Regierungskoalition um eine allgemeine Impfpflicht gegen Corona. Bundeskanzler Olaf Scholz, der sich immer wieder selbst seiner…

Buchtitel "1000 Jahre Freud und Leid"
0

Anklagende Erinnerungen im Olympia-Jahr – Ai Weiweis Autobiografie 1000 Jahre Freud und Leid

Es sind nur noch wenige Wochen, bis die 0lympischen Winterspiele in China starten. Gerade habe ich in einem Film gesehen, wie sie die Sprungschanze mitten in ein Natur-Reservat hineingesetzt oder soll man sagen gesprengt haben. In China, in einer Ein-Parteien-Diktatur, geht so etwas, Einspruch ist nicht erlaubt. Die Kommunistische Partei will die größten und spektakulärsten…

Taschenrechner
0

OBEN IN DER EINKOMMENSPYRAMIDE MIT 3.700 EURO

Über die monatlichen Löhne und Gehälter herrschen oft genug falsche Vorstellungen. Einige Manager in den Vorständen großer Aktiengesellschaften ebenso wie Topspieler in der Fußballbundesliga verfügen über monatliche Einkommen, die sich auf 100.000 oder sogar auf 1 Million und mehr Euro belaufen. Sie zählen indessen zur absoluten Minderheit und liegen damit in Relation zu allen anderen…

Heinrich Böll
1

1972: Als Heinrich Böll zur Hassfigur von Springer wurde

Das Urteil von Günter Grass war harsch. Über seinen letzten Besuch am Krankenbett von Heinrich Böll wenige Wochen vor dessen Tod 1985 notierte er: Mehr als von der Herzschwäche, dem Raucherbein und der Zuckerkrankheit sei der Literatur-Nobelpreisträger gezeichnet und gekränkt von den „bösartigen Verletzungen in den Zeitungen des Springer-Konzerns“, denen er viele Jahre ausgesetzt war….